IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Kein Leerlauf nach längerer Standzeit M600
Diva600
Beitrag 21.04.2017 - 19:24
Beitrag #1





Guests






Hy zusammen, eventuell kann mir ja jemand von euch helfen.

Habe folgendes Problem mit der 600er Monster meines Mädels. Aufgrund Gesundheitlicher Probleme stand das gute Stück jetzt schon länger (schön aufgebockt mit leerem Vergasern), nach dem ersten Stand Jahr wollte ich sie zwecks TÜV wieder zum leben erwecken. Ergebnis, springt an läuft aber im Stand nicht. Wieder eingemottet (schön aufgebockt mit leerem Vergasern), jetzt nach noch einem weiteren Jahr wieder rausgeholt.
Kundendienst mit Zahnriemen wechsel gemacht, Vergaser ausgebaut, Leerlauf Düsen nachgesehen und Schwimmerkammer gereinigt.
Ergebnis…… läuft im Leerlauf immer noch nicht.
Bevor ich sie in die Werkstatt gebe wollte ich mal euch fragen was ich noch machen, bzw nachsehen kann.

Schon mal vielen Dank im Voraus für eure Tipp‘s
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Multi-Michael
Beitrag 21.04.2017 - 20:14
Beitrag #2


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.04.06
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 1.380
Modell:Ducati Multistrada 1100DS, Mulhacen 659 Angel Nieto


Moin Moin aus Kiel
Sag einmal die Vergaser hast du ja entleert, aber hast du etwa noch das alte Benzin da drin?
Habe ich bei verschiedenen Motoren erlebt das die mit älteren Benzin nicht laufen wollten.

Viele Grüße aus dem echten Norden
Michael
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ducajo
Beitrag 22.04.2017 - 07:30
Beitrag #3


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 980
Mitglied seit: 01.09.07
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 2.324
Modell: 93er Duc 900 SS, rot


Hallo Diva600,

Vorfragen: Die Duc springt an, läuft aber im Leerlauf nicht, wie Du sagst. Läuft der Motor denn bei höheren Drehzahlen als Leerlauf-Drehzahl? Mit oder ohne Choke? Oder stirbt der beim Gasgeben ab? Das ist mir nach Deiner Schilderung unklar.

Ich würde Folgendes machen bzw. prüfen:
1. Benzin komplett erneuern (ich glaube zwar nicht, dass das die Ursache ist, sonst würde sie erst gar nicht anspringen. Aber frisches Benzin ist immer besser als ne zweijährige "Brühe").
2. Funktioniert die el. Benzinpumpe (zu erkennen am Summen nach Drehen des Zündschlüssels)?
3. Ist der Benzinhahn am Tank vollständig geöffnet?
4. Ist der Benzinfilter im Tank noch durchlässig?
5. Hat der Motor auf beiden Zylindern Zündfunken (müsste eigentlich so sein, weil sie ja anspringt)?
6. Läuft der Motor beim Anspringen auf beiden Zylindern?
7. Da Du die Zahnriemen erneuert hast: Sind die richtig positioniert, so dass die Markierungen alle übereinstimmen (das hatte ich mal an meiner Duc nach einem Zahnriemenwechsel. Bei einem Zylinder war der um einen Zahn versetzt eingebaut mit dem Ergebnis, dass sie zwar ansprang, aber kein Leerlauf hinzukriegen war. Nach Korrektur lief sie einwandfrei)?
8.. Funktioniert der Choke richtig?

Wenn das alles in Ordnung ist, bleibt für mich nur als Erklärung, dass die Vergaser innerlich "versifft" sind. Dann müssten die komplett zerlegt und ultraschallgereinigt werden. Ich gehe mal davon aus, dass keine Zündprobleme bestehen, weil sie ja anspringt. Vorsichtshalber aber mal die Zündkerzen überprüfen oder tauschen.

Mit den besten Grüßen
Ducajo smile.gif



Go to the top of the page
 
+Quote Post
Diva600
Beitrag 25.04.2017 - 14:33
Beitrag #4





Guests






Erst mal Sorry das ich erst jetzt schreibe. War n bisschen Stressig in den letzten Tagen.

Besten Dank Mulit-Michael und Ducajo für eure Tipp’s.

Habe mir jetzt auch mal mehr Zeit genommen und genauer beschrieben.
Also die 600er Monster (BJ 2001) springt wenn sie kalt ist mit Choke an, läuft auch ohne Choke (wenn sie wärmer ist) auf mittlerer Drehzahl ganz gut. Ohne Choke im Leerlauf geht sie aus, es ist auch möglich zu fahren wenn man dauernd am Gas spielt.

Sie lief einwandfrei bis ich sie im Oktober 2015 eingemottet habe (Sprit abgelassen da sie ja einen Kunststoff Tank hat, komplett aufgebockt und abgedeckt). Im April 2016 habe ich dann neuen Sprit rein und versucht zu starten, das Ergebnis war wie beschrieben, kein laufen im Leerlauf möglich. Danach wieder abgestellt und eingemottet da sie absehbar längere Zeit nicht bewegt würde.

Weis nicht ob es einen Unterschied macht aber sie ist ein Italien Import mit einem Unterdruck gesteuertem Benzinhahn.


Wie gesagt.
Benzin ist komplett Neu.
Kommt auch genügend an, sonst würde sie ja bei höherer Drehzahl nicht laufen oder hab ich da den falschen Gedankengang?
Hat auf beiden Zylindern Zündfunken und läuft auch auf beiden Töpfen.
Der Zahnriemen wurde erst gewechselt als sie schon nicht mehr richtig lief, nach dem Wechsel hat sich vom Leerlauf nichts verändert. Habe auch nochmals kontrolliert, Markierungen stimmen alle überein.
Habe mittlerweile auch den Verdacht, das es mit Schwimmerkammer aufmachen und sauber machen sowie Düsen nachsehen nicht getan ist. Werde wahrscheinlich den kompletten Vergaser mal reinigen und dann neu einstellen lassen.

Vielen Dank erst mal, gebe Bescheid wenn ich was neues weis und die kleine wieder läuft.
Diva600
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ducajo
Beitrag 25.04.2017 - 19:12
Beitrag #5


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 980
Mitglied seit: 01.09.07
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 2.324
Modell: 93er Duc 900 SS, rot


Hallo Diva600,

fast traue ich mich gar nicht zu fragen: Wie ist es denn, wenn Du schlicht den Leerlauf mit der Verstellschraube höher einstellst? Dann müsste der Motor doch laufen, wenn der ansonsten mit dem Gasgriff bei "Laune zu halten" ist. Es ist die obere der beiden Verstellschrauben zwischen beiden Vergasern. Die tiefer liegende Verstellschraube ist für die Synchronisierung der Vergaser (solltest Du versehentlich daran gedreht haben, hättest Du unbeabsichtigt die Vergasersynchronisation verstellt. Das könnte auch Ursache für schlechten Leerlauf sein. Bei Deinen technischen Kenntnissen scheint mir das aber nicht sehr wahrscheinlich).

Mit den besten Grüßen
Ducajo smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DesMon
Beitrag 26.04.2017 - 11:29
Beitrag #6


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2.569
Mitglied seit: 17.12.09
Wohnort: Sachsen
Mitglieds-Nr.: 4.832
Modell:Monster M900 Bj.93, Simson SR50, ST2


Tachchen,

also wenn ich mir das hier so durchlese, liegt Dein Problem am Vergaser selbst!
Du schreibst, Du hast den Gaser gereiningt. Hast Du auch die Düsen ausgebaut und auf Durchlass geprüft?

Sie bekommt einfach keinen Sprit im Standgas. Kann an Spritmangel liegen, oder extreme Falschluft.

Mein Empfehlung wäre:

- Gaser nochmals reinigen, komplett mit Düsen aus- und einbauen/reinigen
- Grundeinstellung prüfen/einstellen
- Synchronisieren

Ducajo könnte aber auch richtig liegen, prüfe mal die Leerlaufschraube!

Was noch interessant wäre, ist das Kerzenbild!


VG Fränk

Der Beitrag wurde von DesMon bearbeitet: 26.04.2017 - 11:33


--------------------
Ist es zu laut, bist Du zu alt, denn Loud Pipes Save Lives

The Duc-Brothers 2011

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.11.17 - 23:56