IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Beratungsbedarf, Um- Aufstieg von ST4s
SPW22
Beitrag 26.07.2016 - 22:18
Beitrag #1


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 78
Mitglied seit: 30.05.07
Wohnort: Bürstadt
Mitglieds-Nr.: 2.118
Modell: ST4s


Hi Ihr Supersportler
biggrin.gif
Ich fahre seit einigen Jahren ST4s und ich würde mich nun gerne etwas weiterentwickeln - nicht zuletzt weil mir die STetwas zu häufig aufsetzt. Es geht nicht nicht so um Spitzengeschwindigkeit sondern mehr um den Spaß in und zwischen den Kurven.
Meine Statur ist - mh, sagen wir mal 'stabil' - was würden Ihr zum Ein- / Umstieg empfehlen ? 998 / 1098 / 1198 ?


--------------------
Stephan
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 26.07.2016 - 22:26
Beitrag #2





Guests






Jede tongue.gif ..... wobei ich ohne mit der Wimper zu zucken auch noch die 999 S ab 05 ins Spiel bringen möchte.

Der Testastretta ist einfach eine Schau und es streift garantiert nix bei allen vieren.
Sie sind alle sooo gut u. emotional. Die Entscheidung ist wirklich nur deinem persöhnlichen Geschmack nebst Geldbeutel geschuldet.


Grüße gerhard

Der Beitrag wurde von Silver Rider bearbeitet: 26.07.2016 - 22:41
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCDUC
Beitrag 26.07.2016 - 23:31
Beitrag #3


~ Orga 8. ddbFt 2015 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4.645
Mitglied seit: 21.04.04
Wohnort: Kamen, NRW
Mitglieds-Nr.: 312
Modell:Monster 1200 R + 999


Eine 999 ist im Serientrimm schon deutlich handlicher als eine 998.

Die Gabel kann man 1° steiler stellen, wodurch sie nochmals handlicher wird.

Eine S muss es nicht unbedingt sein, denn alte Öhlins-Gabeln verlieren öfters Öl, das Federbein hinten sollte aber schon Öhlins sein, zumindest in meiner Gewichtsklasse geht Buckelasphalt mit dem Sachs Federbein nur bedingt.

1098 und 1198 sind meiner Meinung nach kaum besser in Bezug auf Sitzposition und Handlichkeit, aber deutlich teurer.

Bei der 999 Monoposto unbedingt das Aluheck auf Risse untersuchen, der Schalldämpfer ist recht schwer.

gruss juergen


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
SPW22
Beitrag 26.07.2016 - 23:58
Beitrag #4


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 78
Mitglied seit: 30.05.07
Wohnort: Bürstadt
Mitglieds-Nr.: 2.118
Modell: ST4s


Danke Euch für die schnellen Antworten - die 999 hab' ich tatsächlich ausgeblendet, hat mir optisch nie so gefallen und sie hatte ja auch in der Anfangsphase erhebliche Elektronik Probleme. Aber ja, ic h habe schon verschiedentlich gelesen, das sie fahrerisch exellent sein soll. Wie ist denn so der Kniewinkel bei denen ?
Ähm - unter uns, mir gefällt auch die Aprilia RSV 1000 Factory aus ~ 2006 ganz gut - gibts's hierzu Erkenntnisse ?


--------------------
Stephan
Go to the top of the page
 
+Quote Post
achim996
Beitrag 27.07.2016 - 07:32
Beitrag #5


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.06.05
Wohnort: LEV-Pattscheid, NRW
Mitglieds-Nr.: 867
Modell:Muli 1000 DS, 998 sfe, 900 ss im Aufbau


Moin Stephan,
kann Dir nur meine Erfahrungen zur 998 mitteilen.
Wenn es eine 998er sein soll, schau nach den üblichen Verdächtigen:
Unfall-/ Umfallerfrei, Pflegezustand, Inspektion etc.
Der Testastratta ist schon Klasse. Hatte vorher eine 996 S. Kein Vergleich.
Stur ist Sie, stimmt. In schnellen Wechselkurven musst Du schon arbeiten.
Kniewinkel musst Du mal ausprobieren. Wir sind halt nicht alle gleich.
Wenn es eine mit Öhlins sein soll, schau wie Jürgen es beschrieben hat. Mit guter Pflege halten die Simmeringe aber lange.
Ich fahre meine mit geänderten Lenkerstummel von MR. Ca 30 mm höher. Wesentlich entspannter!
Die Gebrauchtpreise bei der 998 sind schon teilweise happig.
Dafür sie hämmert Dir auch ein Dauergrinsen ins Gesicht,

Nimm Dir Zeit, fahre und entscheide, gut sind sie alle.

Gruß
Akki
Go to the top of the page
 
+Quote Post
AlexBerlin
Beitrag 27.07.2016 - 14:01
Beitrag #6


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 25
Mitglied seit: 30.07.08
Mitglieds-Nr.: 2.984
Modell:95er 900SS


Ich kann Dir ein bißchen was zur Aprilia sagen, hatte allerdings die 2004er...

Ich bin sie sehr gerne gefahren, tolles Fahrwerk, serienmäßige Antihopping-Kupplung... Ich fand allerdings die Gasannahme anfangs etwas unberechenbar und habe PC V samt Autotune installiert. Damit lief sie sehr sauber und hatte einen schönen Drehmomentverlauf. Vorher hat es mir am Kurvenausgang immer die Linie versaut. Leistung für die Landstraße ist im Überfluss vorhanden, Schräglagenfreiheit auch. Hinten hilft der Reifen als 190/55 statt 190/50 zu etwas mehr Handlichkeit.

Verkauft habe ich sie, weil ich mich wegen Umzug für ein Motorrad entscheiden musste. Da habe ich lieber die 900SS behalten.

Die Aprilia war mir einfach zu viel Plastik, zu viele häßliche, schlecht verarbeitete Stellen. Die Leitungen waren teilweise so schlecht gecrimpt, dass ich fast mal einen Kabelbrand unter dem Tank hatte. Kein Einzelfall. Die Tachometer der ersten BJ "nullen", wenn die Zündung ohne angeklemmte Batterie eingeschaltet wird...

Ich finde, über eine Ducati in der Garage freut man sich einfach mehr. Die Aprilia ist irgendwie nüchterner.

Wenn Du auf den Ducati-Faktor verzichten kannst, würde ich nach einer Factory aus kundiger Hand Ausschau halten. Je später das Baujahr, desto weniger Kinderkrankheiten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rebecca
Beitrag 27.07.2016 - 21:27
Beitrag #7


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 423
Mitglied seit: 30.06.06
Wohnort: München / sowie ab und zu in Bologna
Mitglieds-Nr.: 1.559
Modell:Ducati ST3s ABS, Cagiva Elefant 900 i.E.


ZITAT(SPW22 @ 26.07.2016 - 23:18) *
Hi Ihr Supersportler
biggrin.gif
Ich fahre seit einigen Jahren ST4s und ich würde mich nun gerne etwas weiterentwickeln - nicht zuletzt weil mir die STetwas zu häufig aufsetzt. Es geht nicht nicht so um Spitzengeschwindigkeit sondern mehr um den Spaß in und zwischen den Kurven.
Meine Statur ist - mh, sagen wir mal 'stabil' - was würden Ihr zum Ein- / Umstieg empfehlen ? 998 / 1098 / 1198 ?



Hallo,

Deine Federung ist aber in Ordnung und perfekt eingestellt.
Ich habe meine ST3s noch nie aufgesetzt und nutze meine Reifen aber komplett aus, bin aber mit Sicherheit leichter als du ...

Nur mal so als Frage in den Raum gestellt. Bitte nicht boese sein deswegen. rolleyes.gif



--------------------
Inzwischen Mitglied im DOC Regensburg und im DOC Appia (Ducati Club Roma) Sowie im Cagiva Club Italia
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thhduc
Beitrag 29.07.2016 - 08:28
Beitrag #8


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 136
Mitglied seit: 10.12.14
Mitglieds-Nr.: 8.195
Modell:860GT 76, Benelli Tornado TRE, "550F3" , Guzzi LM3


Hi Stephan,

hast du eigentlich schon mal auf den von dir favorisierten Ducati Modellen gesessen?
Du kommst so wie ich gelesen habe von ST Modellen und fährst die recht sportlich.
Hatte ne 749S und habe da mit meinen 182cm extrem sportlich gesessen, wird bei den anderen Modellen nicht anders sein. War nix für mich auch wenn´s ordentlich vorwärts ging. Wenn man mal gerade um die Ecke will OK, aber sonst.....
Habe für mich die Benelli Tornado als Supersportler entdeckt und bin begeistert. Sitzposition sportlich, bin aber auch schon 450 Km am Stück mit Tankstopp gefahren ohne körperliche Verschleißerscheinungen. Habe schon etliche Sportler gefahren, aber so ausgewogen war noch keine. Hier hat man nie das Gefühl das irgendetwas nicht geht. Und die 136 PS reichen gut. Design und Farbgebung in silber/grün unschlagbar.
Und für die Ducati Momente reicht mir meine 900SS mit Flachschieber hier im Harz und Weserbergland allemal.
Gruß
Thomas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCDUC
Beitrag 29.07.2016 - 14:47
Beitrag #9


~ Orga 8. ddbFt 2015 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4.645
Mitglied seit: 21.04.04
Wohnort: Kamen, NRW
Mitglieds-Nr.: 312
Modell:Monster 1200 R + 999


Da Du das Thema Kurven angeschnitten hast: Ein Supersportler ist in meinen Augen eh die falsche Wahl dafür.

Eine Monster kann das besser, zumindest die aktuellen Modelle.

Ich habe letztes Jahr die 1200S und 821 Stripe im Vergleich gefahren, und die kleine 821 ist phantastisch in Kurven.

Und das mit einem echten Feuerwerk von Motor!

Sicher kannst Du auch ein SBK durch enge Kurven prügeln, ich mach das ja auch schon lange so.

Ist aber echte Arbeit.

Darum arbeite ich gerade an einem neuen Motorrad, kann mich aber nicht zwischen Monster und Multi entscheiden wacko.gif

gruss juergen


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 29.07.2016 - 18:16
Beitrag #10





Guests






Der Jürgen laugh.gif .... dieser alte Ducati Fuzzi bekommt von mir keine Beratung laugh.gif laugh.gif wink.gif

Also ich wüsste sofort an deiner Stelle ..... für was ich mich entscheiden täte. tongue.gif



Grüße gerhard
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCDUC
Beitrag 29.07.2016 - 18:56
Beitrag #11


~ Orga 8. ddbFt 2015 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4.645
Mitglied seit: 21.04.04
Wohnort: Kamen, NRW
Mitglieds-Nr.: 312
Modell:Monster 1200 R + 999


Spucks aus, mein lieber Gerhard, welche würdest Du nehmen?

gruss juergen smile.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
SPW22
Beitrag 29.07.2016 - 22:01
Beitrag #12


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 78
Mitglied seit: 30.05.07
Wohnort: Bürstadt
Mitglieds-Nr.: 2.118
Modell: ST4s


Fahrwerk sollte nicht das Problem sein - frischer Gabelservice Federbein vorgespannt... Sie liegt auch gut allerdings NAS könnte ich noch die Schubstange etwas rausdrehen. Mein 'Freundlicher' hatte allerdings, ob des Alters, Bedenken, dass das schwierig sein könnte, da die Schrauben nach 14 Jahren wahrscheinlich fest sind und evtl. nur mit Gewalt zu bewegen sein könnten...
Mit über 100 kg (je nach Trainigstand) Lebendgewicht + Kleidung ist bei mir sicherlich etwas mehr Bewegung im Fahrwerk als bei 'leichten Mädchen'


--------------------
Stephan
Go to the top of the page
 
+Quote Post
S31
Beitrag 30.07.2016 - 15:32
Beitrag #13


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 382
Mitglied seit: 18.08.10
Wohnort: Freistaat Ficht
Mitglieds-Nr.: 5.958
Modell:KannTulpenMulken


Servus!!!

So! Freunde der Sonne. Am meisten Ducati SBK für's Geld gibt es mit der 999S. Suche Dir eine 03/04er mit den Titanpleuel und idealerweise eine echte Mono. Der Hinweis a6f den Heckrahmen fiel ja schon. Der Rest ist das übliche Programm beim Kauf eiber Ducati.

Die 999 ist eine der ausgewogensten Konstruktionen Ducatis und ist mit kleinen Veränderungen und in der richtigen Hand noch heute auf der Rennstrecke ein echtes Pfund.

Kurven gehen mit Panigales und RSV Factory natürlich besser, aber die kosten auch das doppelte bis dreifache. Alles dazwischen ist Geschmackssache, aber meist überflüssig. Ich denke, viel billiger werden die 999 nicht mehr, aber wenn, dann eine S ausc03/04.

Die Öhlinsgabeln fangen unter anderem alle drei Jahre das Schwitzen an, das ist halt so. Die Ringe sind nicht so streng, damit keinerlei Ansatz zu spüren ist. Beim Zupin gibt es andere Ringe, die etwas strenger sind, aber keine Veränderung im Ansprechverhalten der Gabel bewirken. Diese Ringe versprechen eine doppelte Lebensdauer.


--------------------


Schön war´s!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thhduc
Beitrag 30.07.2016 - 15:56
Beitrag #14


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 136
Mitglied seit: 10.12.14
Mitglieds-Nr.: 8.195
Modell:860GT 76, Benelli Tornado TRE, "550F3" , Guzzi LM3


999S mit Titanpleuel!!!!???? OK , wenn der Rest auch dazu passt!! Ist aber in der Serie nicht so.
Bedingt durch die eher elastischen Eigenschaften des Titanwerkstoffes unterliegen besonders die unteren Pleuelaugen einem Verzug und einem Verlust der Oberflächengüte. Der Verzug entsteht besonders wenn Motoren mit hohen Drehzahlen und schweren Kolben (Serie)gefahren werden.
Ist ein bei Insidern bekanntes Problem ab grob ca. 20TKM.
Was dann kommt dürfte klar sein, Verzug Pleuelauge, Änderung Lagerspiel Richtung 0, Überhitzung, Fressen, Ende, wenn man es nicht merkt.
Ist im Netz auch schön nachzulesen.
Also Vorsicht mit solchen Empfehlungen.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCDUC
Beitrag 30.07.2016 - 17:37
Beitrag #15


~ Orga 8. ddbFt 2015 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4.645
Mitglied seit: 21.04.04
Wohnort: Kamen, NRW
Mitglieds-Nr.: 312
Modell:Monster 1200 R + 999


Ich halt mal dagegen: Vorsicht vor solcher Angstmache. wink.gif

Die 999S Motoren fallen im Straßenbetrieb eher nicht durch Schäden am Titanpleuel auf.

Unter gewissen Umständen taucht so ein Schaden auf, und bei 1.Attack kann man Deinen Kommentar fast 1 zu 1 nachlesen biggrin.gif , ansonsten ist Ruhe im Netz wink.gif

Die meisten Pleuel werden sicher bei Überdrehzahlen, zB auf der Renne, zerstört.

Sachgemäßen Einsatz vorausgesetzt, bekommst Du die Titanpleuel nicht kaputt.

gruss juergen


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.11.17 - 21:54