IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

3 Seiten V  < 1 2 3  
Reply to this topicStart new topic
> Fahrsicherheitstraining am Sachsenring
DesMon
Beitrag 10.02.2016 - 12:58
Beitrag #31


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2.569
Mitglied seit: 17.12.09
Wohnort: Sachsen
Mitglieds-Nr.: 4.832
Modell:Monster M900 Bj.93, Simson SR50, ST2


Da hat einer Hummeln! biggrin.gif

Und was hast nun genau gebucht???


VG Fränk


--------------------
Ist es zu laut, bist Du zu alt, denn Loud Pipes Save Lives

The Duc-Brothers 2011

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maddin
Beitrag 10.02.2016 - 21:27
Beitrag #32


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 25.10.14
Wohnort: Chemnitz
Mitglieds-Nr.: 8.161
Modell:M696


Hallo Fränk,

das Motorrad-Rennstrecken-Basistraining (1 Tag). Siehe hier: http://www.sachsenring.de/de/einzelpersone...istraining.html


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DesMon
Beitrag 15.02.2016 - 14:55
Beitrag #33


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2.569
Mitglied seit: 17.12.09
Wohnort: Sachsen
Mitglieds-Nr.: 4.832
Modell:Monster M900 Bj.93, Simson SR50, ST2


Na das ist doch was!

Vergiss nicht, Deine Serientöppe dran zu bauen! wink.gif

Für mich leider nicht! sad.gif


VG Fränk


--------------------
Ist es zu laut, bist Du zu alt, denn Loud Pipes Save Lives

The Duc-Brothers 2011

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maddin
Beitrag 16.02.2016 - 00:46
Beitrag #34


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 25.10.14
Wohnort: Chemnitz
Mitglieds-Nr.: 8.161
Modell:M696


ZITAT(DesMon @ 15.02.2016 - 14:55) *
...
Vergiss nicht, Deine Serientöppe dran zu bauen! wink.gif
...

Die liegen noch in der Küche.

Werd wohl mal anrufen und vorbeidüsen. Mein Wunsch wäre ja, dass ich nur mit DB-Killer drin, dabei bin. Beim meinem Fahrsicherheitstraining im letzten Jahr, war eine 796 mit Termis dabei. Da hatte keiner einen Mux gemacht.

Grüßli Maddin


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 16.02.2016 - 09:35
Beitrag #35


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.405
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


ZITAT(Maddin @ 15.02.2016 - 23:46) *
.... im letzten Jahr, war eine 796 mit Termis dabei. Da hatte keiner einen Mux gemacht.
....


genau so ist es!!! ich habe noch nie umgegaut und hatte bestimmt schon 5 trainings tongue.gif tongue.gif.

ciao
silvio


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maddin
Beitrag 06.05.2016 - 00:56
Beitrag #36


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 25.10.14
Wohnort: Chemnitz
Mitglieds-Nr.: 8.161
Modell:M696


Frohen Männerday...


Gestern war also mein Rennstrecken Basis-Training direkt vom Fahrsicherheitszentrum: https://www.sachsenring.de/de/einzelpersone...istraining.html

Wie letztes Jahr erfolgte die Anreise im Regen bis 8 Uhr. Da hatte ich den Hals eigtl. schon voll. Wetter-Aps versprachen für Mittag nur max. 10° unter bewölktem Himmel.

Zentraler Sammelpunkt war eine der Boxen. Dort waren entsprechend Stühle, Tische, Stand mit allerlei Leckereien/Getränken (Preise voll i.O.) vorbereitet.

Insgesamt geschätzte 30 bis 35 Mann. Keine Frau dabei. Alterdurchschnitt ca 35. PS-Durchschnitt gefühlt > 100 PS. Bis auf Goldwing so ziemlich jede Motorrad-Art dabei. Was Schönheit betrifft nahm mir leider eine Panigale (später mehr) den Rang ab, das liegt aber in der Familie. Nach uns kam dann aber lange nichts laugh.gif

Dann erfolgte die Gruppeneinteilung, wobei pauschal alle Rennstreckenneulinge als Anfänger eingeteilt wurden. Insgesamt gab es dann 4 Gruppen. Die andere weiß ich nicht mehr. Hierbei muss man keine Angst haben, dass die Gruppen "voll" werden, denn dann wird einfach individuell eine neue Gruppe eröffnet. Auch ist das nur eine Vorabeinteilung. Ich hatte etwas bedenken, ob mir bei den Anfängern (bin ja auch einer smile.gif ) nicht was verloren geht, da ich meinen Fahrstil definitiv nicht zu den langsameren zähle. Erstmal alles auf mich zukommen lassen...

Jede Gruppe hatte einen Instruktor der bis zum Mittag auf der Strecke durch Handzeichen sowie auf Papier die (für uns) beste Ideallinie vorgab an die wir uns den ganzen Tag orientieren sollten. Meine Gruppe war mit 6 Mann eine der kleineren und das war auch gut so. Dann gings bis zum Mittag ca. 3x jeweils für 20 Minuten (Turn) auf die Renne. Max. waren 2 Gruppen aktiv und die Pausen zwischendurch lagen bei 30 bis 45min, was völlig i.O. war, teilweise vergingen selbst die wie im Fluge. Beim 2ten Turn dann endlich Sonne! Die Strecke war binnen 30min trocken. Jetz war ich richtig heiß.... biggrin.gif

Bis zur Mittag wurde geführt mit Instruktur gefahren, heißt Überholen verboten und auf Start-Ziel wird durchgewechselt damit jeder vom Instruktor an Pos 1 die Ideallinie am besten kennenlernt. Das hat man auch direkt gesehen, wer direkt hinter ihm fuhr, fuhr deutlich sauberer da sich die Linie bis hinten deutlich verschleppte. Zu Abwechslung gabs zwischendurch noch Übungen auf dem Kringel sowie Vollbremsung bei 50 bis 80 km/h. Der Maik (unser Instruktor) hat uns im wesentlichen die Nutztung der Hinterradbremse bei gleichzeitigem Stützgas in der Kurve, Blickführung und das bewusste Trennen von Anbremsen und Kurvenfahrt beigebracht. Das konnte man recht gut umsetzen, zumindest waren die Gelegenheiten auf der Renne da.

Dann Mittag. Danach nocheinmal geführt mit Maik los. Anschließend die letzten 3 Turns frei inkl. überholen. Und plötzlich die Frage "WIE da is jetz keiner mehr vor uns? Bei wem sollen wir uns denn jetzt am Hinterrad klammern?" sad.gif Das war schon irgendwie komisch und die erste Runde auf jeden Fall anders. Unsere Gruppe hat sich hier schon teilweise aufgelöst. Die R6 wollte der Mutter keinen unnötigen Ausrutscher beichten müssen. Dann ganz leichter Regen und ein weiterer strich die Segel aus Respekt. Ich war auf hochtouren und wollte es wissen. Nasse Strecke fährt sich definitiv anders. Wie sich High-Sider in der Queckenbergkurve anfühlt weiß ich nun auch... und auch wies sich auf den Curbs fährt. Die ein oder andere Grenzerfahrung war bei uns dabei, aber so solls sein.
Dann wurde der Regen stärker und die letzte Runde hab ich dann auch gestrichen, meine Fahrweise anpassen wollte ich nicht, das wäre aber nicht gut ausgegangen. Der Tag endete wie er begonnen hat mit Regen...

Verluste gabs auch. Eine Daytona (so hörte ich) entblöste sich der Verkleidung im Omega schon am Vormittag. Einer vergaß das Bremsen in der Sachsenkurve als er versuchte seinen Tachowert per Helm-Gopro festzuhalten rolleyes.gif Zum Glück hat seine zusätzliche Heck-Gopro das auch noch festgehalten. Die Panigale stand am Nachmittag bei der Karthalle aufrecht im Kiesbett vergraben. Er vergaß das Lenken. Naja warum auch klein anfangen ... Fahrer kamen in allen Fällen ohne ersichtliche Schäden davon.

Dann waren da noch die Momente die man kaum durchs Wort oder Bild vermitteln kann. Wenn man hinter 5 Mopeten (selbst mit nur 170km/h) auf die Sachsenkurve zudonnert, die alle samt den Anker werfen und einem dieser Geruch aus Bremsstaub und verbranntem Benzin in die Nase fliegt.. GEEIHEEL. Oder die Boxengasse in der es permanent nach Gummi riecht... NOCH GEILER. Oder die beim Schalten auf der Start-Ziel so heeerlich knallende Aprilia Supersportler irgendwas. Schaltautomat und Volllast sei Dank, purer Nervenkitzel nur beim Zusehen wie die auf die erste Kurve anbremsen und der Sound beim Runterschalten!! wub.gif Nichts mit Kaffee und Kuchen bei Omma, ja Chef, danke Chef, das hier ist soo anders... Irgendwie will ich mehr davon. Jetz muss ich mir nur überlegen wie ich öfter auf die Renne komme, denn das ist beim besten Willen das höhste der Glücksgefühle beim Motorrad fahren. Wer will da noch auf die normale Straße....

Insgesamt war das genau das was ich wollte, mal richtig Kurven wetzen auf super Asphalt und das auf einer der anspruchsvollen Moto-GP-Strecken. Insbesondere die Nutzung der Hinterradbremse nehme ich für die Straße mit, das gibt einiges an Kontrolle in der Kurve. Ebenso interessant wie sich das Gespür ür die Ideallinie entwickelt und bei jedem male verbessert, sodass man nach nur einem Tag bewusst Fehler erkennt. Meine schönste Kurve ist die kleine Kuppe... rein, raustragen, wieder rein, ein Flow
Etwas überrascht war ich, dass über die gesamte Zeit auch Streckenposten im Einsatz waren inkl. Fähnchen, Ampelanlagen usw. Damit hatte ich für so ein Sicherheitstraining nicht gerechnet.

Die kleine Monster war natürlich was Schräglage und Max-Speed angeht etwas unterdimensioniert, auch wenn mich keiner aus meiner Gruppe überholen konnte (wollte?). In der Queckenbergkurve musste ich ein wenig mehr Körpereinsatz zeigen als andere um das wieder wettzumachen. Auf den immer kürzer werdenden Ständer wurde ich einige male angesprochen laugh.gif

Insgesamt legte ich ca. 220km auf der Rennstrecke zurück.. Verteilt auf 6 oder 7 Turns a 20min + Extra-Übungen. Im Vergleich mit anderen Veranstaltern ist das ne ganze Menge für nur ca 215 €.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 09.05.2016 - 09:08
Beitrag #37


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.405
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


moin maddin,

sehr schön zu lesen wub.gif. freut mich das dir das so einen spaß gemacht hat. ich hatte bis dato nur normale sicherheitstrainings am sari und war jedes mal total begeistert. dabei fällt mir ein, ich habe auch noch einen gutschein im schreibtisch wub.gif wub.gif wub.gif.

ciao
silvio


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17.11.17 - 21:28