IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Multi Steuergerät gekillt
Goddi8
Beitrag 25.11.2013 - 21:52
Beitrag #1


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Hallo zusammen,
da glaubt man alles richtig zu machen und macht es doch falsch mad.gif
Ich habe mein Steuergerät gekillt als ich den Fiat Servicestecker angeschlossen habe. Allerdings hab ich nix verpolt und die Steckertests waren auch OK. Das Diagnosekabel an der Duc war per Kabelbinder festgemacht und der hat die Isolierung durchgescheuert. Mist.
Habs erst gemerkt als ich festgestellt hab, dass die Motorleuchte nicht mehr ausgeht und auch Ducdiag sich nicht verbindet. Danach alles gecheckt und den Fehler beim Abziehen des Steckers gesehen.

Dabei wollt ich nur mal spielen ohmy.gif

Fehlercode ist 1.1 und 3.1. Wie mir Google (und Schrammi hier) sagt, reicht es den mittleren Pin des Diagnoseanschlusses der Duc zu erden. Das ist tatsächlich alles?

Das ODB Kabel hat es übrigens auch nicht überlebt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schrammi
Beitrag 26.11.2013 - 06:45
Beitrag #2


(-; ~el presidente~ ;-)
*******

Gruppe: Admin
Beiträge: 7.550
Mitglied seit: 01.07.03
Wohnort: 31311 Hänigsen(Region Hannover)
Mitglieds-Nr.: 18
Modell:Multi 1100DS und BETA 300RR factory


ZITAT(Goddi8 @ 25.11.2013 - 20:52) *
Hallo zusammen,
da glaubt man alles richtig zu machen und macht es doch falsch mad.gif
Ich habe mein Steuergerät gekillt als ich den Fiat Servicestecker angeschlossen habe. Allerdings hab ich nix verpolt und die Steckertests waren auch OK. Das Diagnosekabel an der Duc war per Kabelbinder festgemacht und der hat die Isolierung durchgescheuert. Mist.
Habs erst gemerkt als ich festgestellt hab, dass die Motorleuchte nicht mehr ausgeht und auch Ducdiag sich nicht verbindet. Danach alles gecheckt und den Fehler beim Abziehen des Steckers gesehen.

Dabei wollt ich nur mal spielen ohmy.gif

Fehlercode ist 1.1 und 3.1. Wie mir Google (und Schrammi hier) sagt, reicht es den mittleren Pin des Diagnoseanschlusses der Duc zu erden. Das ist tatsächlich alles?

Das ODB Kabel hat es übrigens auch nicht überlebt.

Oh Shit! wacko.gif ohmy.gif
Das mit dem Pin ist auf alle Fälle nen Versuch wert. Ging bei dem IAM59, dann wird es beim IAM5A wohl auch gehen.


--------------------
Bollergruß Schrammi mit MultiLalaKulti und 996

Forumstreffen 2018
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 28.11.2013 - 13:40
Beitrag #3


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Der Fix funktioniert immer noch. Warnlampe ist aus und im Cockpit werden auch keine Fehler mehr angezeigt smile.gif

Allerdings wirft Ducdiag einen TPS Fehler 120 aus.
Nachdem sie bei der Saukälte endlich mal angesprungen ist (ging nur mit Gasanlegen) und ein/zwei Minuten gelaufen ist, springt sie ohne Probleme an und läuft auch stabil im Leerlauf.
Der TPS 120 sagt eigentlich, dass irgendetwas nicht stimmt. Also TPS Reset. Dazu bin ich wie folgt vorgegangen. Zündung an, Motor an, per Kill Schalter Motor aus, Ducdiag verbunden und TPS Reset. Ducdiag zeigt dann ca. 3 Grad an und Status geschlossen.

Nachfolgender Test. Zündung aus, Zündung an, Ducdiag verbunden. Status: Geschlossen, Zündung: Motor läuft und TPS regelt. Allerdings immer noch Fehler TP120. Hmm

Was mir aufgefallen ist, wenn ich bei Zündung an, Motor aus, das Gas aufdrehe, geht der Status des TPS nicht mehr auf geschlossen. Also doch was faul oder ist das normal?


Hintergrund ist das Problem mit dem Anspringen. Wenn kalt ist (so ab 5 Grad) springt sie zwar an. Stirbt aber nach ein paar Sekunden wieder ab. Sie springt nur mit Gas an. Erst wenn sie einmal gelaufen ist (und nicht wieder ganz abkühlt) ist alles gut.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schrammi
Beitrag 28.11.2013 - 20:45
Beitrag #4


(-; ~el presidente~ ;-)
*******

Gruppe: Admin
Beiträge: 7.550
Mitglied seit: 01.07.03
Wohnort: 31311 Hänigsen(Region Hannover)
Mitglieds-Nr.: 18
Modell:Multi 1100DS und BETA 300RR factory


Ich habe den TPS-Wert noch nie ohne laufenden Motor angeschaut, kann von daher gar nicht sagen, ob das Verhslten normal ist.
Aber der immer wieder kehrende Fehler ist ja schon nicht normal. Schau dir mal das Kabel und die Steckverbinder vom Drosselklappenpoti an.
Ich habe bei meinen Multis zwar noch nie Probleme mit Feuchtigkeit in den Steckern gehabt aber schon das ein oder andere durchgescheuerte Kabel.

Gruß
Jens


--------------------
Bollergruß Schrammi mit MultiLalaKulti und 996

Forumstreffen 2018
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 28.11.2013 - 22:31
Beitrag #5


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Hi Jens,
den TPS Reset machst Du aber schon bei Zündung an/Motor aus, oder?
Egal, ich hab sie jetzt mal laufen lassen bis sie warm war. Danach die Prozedur noch mal. Fehler ist aktuell weg.
Wird's am Wochenende noch mal probieren ob sie kalt jetzt besser anspringt und der Fehler immer noch weg ist.

Den Stecker hab ich mir mal angeschaut. Sieht eigentlich gut aus wobei der Kabelverlauf selbst bei montiertem Tank nicht zu kontrollieren ist. Wenn es wieder wärmer ist, mess ich mal die Werte durch. Jetzt frieren mir in der Garage aber die Finger ab.

Gruß Thorsten
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MHR900
Beitrag 28.11.2013 - 23:02
Beitrag #6


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2.993
Mitglied seit: 27.04.06
Mitglieds-Nr.: 1.434
Modell:MHRII 900, St3S ABS, Cagiva Elefant 900 - Benjamin


Hi Torsten

TPS geschlossen so 2,7 bis 3 Grad ist ein normaler Wert und der entspricht auch den Tatsachen, die Drosselklappe darf nicht "ganz" zu gehen.
und so knapp 88° bis 90° ganz offen ist auch normal.


Das alles bei Motor aus!

Reset auch bei Motor aus, Zündung muss schon wegen Ducatidiag an sein.

Die Drosselklappe sollte auch immer wieder auf die 2,7 bis 3 Grad zurückgehen, kleine Schwankungen sind natürlich möglich, aber höchsten so +/- 0,3°.

Wenn die Abweichung deutlich grösser ist sollte man danach schauen.
Evtl. auch mal den Poti abbauen und auf Schaden beim Mitnehme schauen bzw. zuvor prüfen ob das Poti auch richtig fest ist.
Hab ich aber selbst noch nicht gemacht.

Und dann natürlich die Stecker alle abziehen und prüfen - manchmal ein Allheilmittel.
Ggf. Sensor mal elektrisch messen, ist aber etwas Aufwand.

Hier weitere Infos zu TPS 120

Gruss Hans


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 28.11.2013 - 23:25
Beitrag #7


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Hallo Hans,

danke. Hab mich gerade durch ein paar Foren gewühlt.
Mein TPS verhält sich wie von dir beschrieben. Es kann aber wohl sein, dass er beim "Durchgang" von 0.5 auf 5 Volt - also zu auf auf - Peaks generiert. Die sorgen wohl auch für den Fehler 120.

Lustigerweise hat einer der Kollegen mit dem Fehler 120 auch vorher die ECU abgeschossen. Eine Ersatz ECU hat aber den Fehler 120 nicht gelöst. Das kann ich mir also sparen.

Ich werde mir mal eine neue TPS besorgen, kostet zum Glück nicht die Welt. In den anderen Beiträgen ist, neben dem schlechten Startverhalten, auch die Rede von einem zickigen Verhalten bei "fast" geschlossenen Drosselklappen. Das ist bei meiner auch, wenn das Gas nur ein paar mm auf ist, fängt sie manchmal an wild zu bocken.
Das sieht man auch am TPS Wert. Wenn ich sie ein wenig über Leerlauf halte (konstant), springt dieser hin und her.

Gruß, Thorsten
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MHR900
Beitrag 29.11.2013 - 01:09
Beitrag #8


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2.993
Mitglied seit: 27.04.06
Mitglieds-Nr.: 1.434
Modell:MHRII 900, St3S ABS, Cagiva Elefant 900 - Benjamin


OK, das sieht dann tatsächlich nach Peaks aus, von denen ist ja auch in dem Link die Rede.
Hätte jetzt nicht gedacht, dass man sowas am TPS-Wert in Ducatidiag sieht.

Gruss Hans


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 29.11.2013 - 22:07
Beitrag #9


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Hallo Hans,

kann sein, dass mir der Steppermotor da einen Streich spielt. Die 1100er hat ja eine Startautomatik per Steppermotor. Ich habe gerade im Werkstatthandbuch gelesen, dass die ECU die Schritte des Steppermotors in Öffnungswinkel Drosselklappe konvertiert.
Das erklärt den schwankenden TPS bei Standgas. Laut WHB hat der Stepper einen Einfluss bis auf 30 Grad Öffnungswinkel. Wenn die ECU weiter konvertiert, führt das in der Anzeige des TPS wohl zum Schwanken (sieht nämlich aus wie bei Standgas).

Mehr als 30 Grad Öffnungswinkel wollt ich in der Garage net. Da ist der Auspuff einfach zu laut dazu rolleyes.gif

Mein Öffnungswinkel geht übrigens nur bis 84 Grad. Ich hab das gestern übersehen bzw. wohl 83,8 als 88,8 abgelesen.
Da stimmt also was nicht.
Neuer TPS ist im Anmarsch. Mal schaun, ob sie danach geheilt ist.

Ich bin heute kurz mit ihr gefahren und sie ist stellenweise nur auf einen Zylinder gelaufen. Fehlercode P351 rolleyes.gif
Vielleicht mag sie einfach kein kaltes, feuchtes Wetter. Das hatte sie auf jeden Fall noch nicht bisher.

Zur Sicherheit würde ich mal ein anderes Steuergerät probieren. Dazu eignet sich doch jeder IAM5, oder (von einer 1098 liegt beim Kumpel eins rum)? Plan wäre mit Guzzdiag mein Map auslesen und auf dem anderen Steuergerät aufspielen. Lässt sich die Wegfahrsperre anlernen oder einfach deaktivieren?

Der Beitrag wurde von Goddi8 bearbeitet: 29.11.2013 - 23:39
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 05.12.2013 - 15:34
Beitrag #10


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


So TPS ist getauscht und resetted. Nach ein paar Mal orgeln, ist sie auch angesprungen und ganz brauchbar gelaufen. Mit der Zeit ist aber der Leerlauf nach oben gedrifted (auf ca. 2000).
Fehler P0102 immer noch da. ohmy.gif
Ich hab sie dann ohne auszumachen warm gefahren (auf ca. 70 Grad) danach war die Leerlaufdrehzahl OK und bei 1300 stabil. TPS Wert zeigt 3.2 und pendelt auch nur ganz wenig (von 3.0 auf 3.3) im Leerlauf. Das war vorher definitiv anders.
Nach dem Warmfahren war auch der Fehler P0120 weg unsure.gif
Hab sie dann wieder abkühlen lassen auf <40 Grad. Immer noch kein P0120 Fehler (war vorher nach Zündung an und nach dem Starten da). Dafür einmal P0351 und P0352. Möglicherweise ist jetzt aber die Batterie ein wenig gestresst und liefert eingeschränkte Start Power. Oder die ECU ist doch im Eimer.

Ich werde doch mal die 1098 ECU reinhängen. Zur Not hab ich einen gefunden der die ECU in Bezug auf die Wegfahrsperre zurücksetzt (bei Interesse CARMO für 35€).

Was eine Zicke wacko.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schrammi
Beitrag 05.12.2013 - 19:22
Beitrag #11


(-; ~el presidente~ ;-)
*******

Gruppe: Admin
Beiträge: 7.550
Mitglied seit: 01.07.03
Wohnort: 31311 Hänigsen(Region Hannover)
Mitglieds-Nr.: 18
Modell:Multi 1100DS und BETA 300RR factory


Hi, als meine schlecht ansprang auf Grund falsch eingestellter Pickups hatte ich auch diese beiden Fehler hin- und wieder im Speicher.


--------------------
Bollergruß Schrammi mit MultiLalaKulti und 996

Forumstreffen 2018
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 07.12.2013 - 13:21
Beitrag #12


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Hi, so, die Zicke hat sich anscheinend beruhigt.
Heute morgen sprang sie bei 3 Grad auf den zweiten Versuch ohne Probleme an. Beim ersten Versuch sprang sie auch sofort an ging nach ein paar Sekunden aber wieder schlagartig aus. Fehler P0351 war dann wieder protokolliert.

Beim zweiten Versuch keine Fehler und läuft sehr sauber im Leerlauf.

Ich habe in der Zwischenzeit aller direkt zugängliche Kabelverbindungen aufgemacht, mit Druckluft ausgeblasen und zusammengesteckt. Dabei habe ich auch den FatDuc abgezogen und auf mittlere Einstellung zurückgedreht.

Der kann es aber eigentlich nicht gewesen sein. So lange die Sonde kalt ist, wird auch kein Wert übermittelt (kann man mit Guzzidiag schön verfolgen).

Anyway. Die ECU scheint keinen Macken zu haben. Bei Gelegenheit lege ich mir trotzdem eine ins Lager.

Um Pickups, CO usw. soll sich mein Freundlicher kümmern.

Danke an euch beide für die Hilfe
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.11.17 - 03:39