IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Anziehen der Kupplungsfedern
daduc
Beitrag 24.10.2017 - 18:33
Beitrag #1


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


Ich habe heute die Kupplung demontiert und sie mir etwas genauer angeschaut. Aktuell hat sie 26'000km drauf. Abgesehen von den Eindrücken am Korb sieht die Sache nicht so schlecht aus. Im Winter werde ich dann die innerste Stahlscheib durch eine Kupplungslamelle zwecks Geräuschreduntion ersetzten.
Meine Frage: wie stark müssen die die Federn angezogen werden? Ist der Verstellweg der Druckplatte relevant oder wird auf ein bestimmtes Mass angezogen? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die Federn auf Block angezogen werden (Auskuppen geht nicht mehr). Leider weiss ich nicht mehr genau, wie es vor der Demontage aussah. wacko.gif
Danke fürs Feedback.

Gruss David

Der Beitrag wurde von daduc bearbeitet: 24.10.2017 - 19:21
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 24.10.2017 - 19:24
Beitrag #2





Guests






ZITAT(daduc @ 24.10.2017 - 17:33) *
Ich habe heute die Kupplung demontiert und sie mir etwas genauer angeschaut. Aktuell hat sie 26'000km drauf. Abgesehen von den Eindrücken am Korb sieht die Sache nicht so schlecht aus. Im Winter werde ich dann die innerste Stahlscheib durch eine Kupplungslamelle zwecks Geräuschreduntion ersetzten.
Meine Frage: wie stark müssen die die Federn angezogen werden? Ist der Verstellweg der Druckplatte relevant? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die Federn auf Block angezogen werden. Leider weiss ich nicht mehr genau, wie es vor der Demontage aussah. wacko.gif
Danke fürs Feedback.

Gruss David


Servus.
Die Eindrücke im Korb u. auch an den Nasen der Reibscheiben, nehmen auf die Funktion selbst der Kupplung, jetzt keinen Einflus. Dadurch wird sie nur etwas lauter, was du im Leerlauf hören kannst. Ich habe mein Paket ohne Not nur weils mir zu laut war bei 40 T gewechselt - der Korb ist immer noch der Erste.
Allerdings habe ich mit einer kleinen Feile die Eindrücke/Kanten im Korb ein kleines bisserle geglättet bevor ich das neue Paket eingesetzt habe.

Für die Schrauben gibt es von Ducati die Drehmoment vorgabe von 6 Nm. Aber auch da nehme ich lieber eine 1/4 Ratsche und ziehe die Schrauben über Kreuz mit zwei Finger nur leicht an - aber es ist gut für die empfindlichen Gewinde im Kern , wenn du die Schrauben mit hitzebeständiger Keramikpaste oder ähnliches eindrehst.

Mit dem Verstellweg der Druckplatte meinst du da einen anderen Nehmerzyl. für weniger Handkraft ?
Das funktioniert in vielen Fällen gut, aber nicht immer zu hundert % Vor allem bei einem neuen dicken Paket kann es eng werden, denn die Druckplatte macht damit tatsächlich einen geringeren Weg.


grüße gerhard
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 24.10.2017 - 20:43
Beitrag #3


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


ZITAT(Silver Rider @ 24.10.2017 - 20:24) *
Servus.
Die Eindrücke im Korb u. auch an den Nasen der Reibscheiben, nehmen auf die Funktion selbst der Kupplung, jetzt keinen Einflus. Dadurch wird sie nur etwas lauter, was du im Leerlauf hören kannst. Ich habe mein Paket ohne Not nur weils mir zu laut war bei 40 T gewechselt - der Korb ist immer noch der Erste.
Allerdings habe ich mit einer kleinen Feile die Eindrücke/Kanten im Korb ein kleines bisserle geglättet bevor ich das neue Paket eingesetzt habe.

Für die Schrauben gibt es von Ducati die Drehmoment vorgabe von 6 Nm. Aber auch da nehme ich lieber eine 1/4 Ratsche und ziehe die Schrauben über Kreuz mit zwei Finger nur leicht an - aber es ist gut für die empfindlichen Gewinde im Kern , wenn du die Schrauben mit hitzebeständiger Keramikpaste oder ähnliches eindrehst.

Mit dem Verstellweg der Druckplatte meinst du da einen anderen Nehmerzyl. für weniger Handkraft ?
Das funktioniert in vielen Fällen gut, aber nicht immer zu hundert % Vor allem bei einem neuen dicken Paket kann es eng werden, denn die Druckplatte macht damit tatsächlich einen geringeren Weg.
grüße gerhard



Hallo Gerd
Danke für die Antwort. Es geht nicht um den Nehmerzylinder. Bei Betätigung der Kupplung bewegt sich die Druckplatte ca 2-3mm nach rechts. Ich habe mir die Sache noch einmal genauer angeschaut und habe gesehen, dass eigentlich alles ganz klar ist..... mein Fehler wink.gif .. Ich dachte, wenn ich die Schraube bis Anschlag anziehe ,die Feder dann auf Block liegt. Dem ist natürlich nicht so - sie hat noch Federweg. Die Schrauben werde mit 6Nm bis Anschlag eingedreht und gut ist. rolleyes.gif
Gibt es beim Zusammenbau etwas Spezielles zu beachten?
Die Stahlscheiben haben am Aussendurchmesser an einer Stelle eine Nut - wozu? Ich vermute, dass die keine Bedeutung hat.
Muss die Druckplatte zum Kupplungskorb in einer bestimmten Stellung stehen? Ich vermute nein. Die Verzahnung muss passen und gut ist.
Das Kupplungspaket muss eine Dicke von 36.5mm haben. Ist das mit beiden Stahlscheiben motorenseitig?

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 24.10.2017 - 21:01
Beitrag #4


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


Hallo Gerhard
Noch eine Frage zur Drehmomenvorgabe seitens Ducati. Woher hast du die Info? Ich habe das "Ducati_ST2 Workshop"-pdf mit ca 246 Seiten. Darin finde ich jedoch diese Angabe nicht.

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 24.10.2017 - 22:05
Beitrag #5





Guests






Servus David

Ich weiß es halt, denn ich fahre ja auch seit 17 jahren Ducati's nur mit Trockenkupplungen. Können auch 7 Nm sein
Aber wie schon gesagt, ich mache es eh nach meinen Zweifingergefühl u. es hat sich in diesen 17 jahren noch nie eine der sechs Schrauben selber gelöst. Wie auch, wenn sie unter Federdruck stehen.


grüße gerhard
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 24.10.2017 - 22:16
Beitrag #6


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


Kannst du mir noch was zu meinen Fragen in Beitrag 3 sagen?

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sugus
Beitrag 24.10.2017 - 23:51
Beitrag #7


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 3.947
Mitglied seit: 03.12.05
Wohnort: Zürioberland
Mitglieds-Nr.: 1.167
Modell:Multi 1000s DS in Rente, 11er Monster ohne EVO, Enduro Pro


Die Markierung an der Druckplatte muss übereinstimmen mit der Markierung
am Korb.
Die Platte wird einen Pfeil haben, der Korb eine Kerbe.

Grusssugus

Der Beitrag wurde von Sugus bearbeitet: 24.10.2017 - 23:52


--------------------
Mors Certa Hora Incerta
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 24.10.2017 - 23:53
Beitrag #8





Guests






ZITAT(daduc @ 24.10.2017 - 19:43) *
Die Stahlscheiben haben am Aussendurchmesser an einer Stelle eine Nut - wozu? Ich vermute, dass die keine Bedeutung hat.
Muss die Druckplatte zum Kupplungskorb in einer bestimmten Stellung stehen? Ich vermute nein. Die Verzahnung muss passen und gut ist.
Das Kupplungspaket muss eine Dicke von 36.5mm haben. Ist das mit beiden Stahlscheiben motorenseitig?

Gruss David


Zu erstem ..... weiß ich auch nicht unsure.gif
Zu zweitem ..... Ja, an der Druckplatte ist ein Punkt, welcher mit dem Schlitz an einer der sechs Nasen des Kernes fluchten muss.
Zu drittem ..... ich habe die Dicke des Paketes anders in Erinnerung. Aber ich kann mich täuschen, schaue bitte im Werkstatt Handbuch nach, denn das hat sich einige Male geändert. Die angegeben Dicke des Paketes ist " immer " mit allen Reib nebst Stahlscheiben zu verstehen.

Grüße gerhard
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 25.10.2017 - 08:42
Beitrag #9


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


Hallo Gerhard
Danke für die Infos. Zum Werkstatthandbuch: Ich bin nicht sicher, ob ich das "richtige" habe. Es ist ein 246-seitiges pdf in Italienisch und Englisch und stammt von Ducati. Über den Kupplungszusammenbau steht dort zB nichts drin.... Ist es das oder gibt es noch ein anderes?

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sugus
Beitrag 25.10.2017 - 11:57
Beitrag #10


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 3.947
Mitglied seit: 03.12.05
Wohnort: Zürioberland
Mitglieds-Nr.: 1.167
Modell:Multi 1000s DS in Rente, 11er Monster ohne EVO, Enduro Pro


Sowas?

Grusssugus


--------------------
Mors Certa Hora Incerta
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 25.10.2017 - 13:07
Beitrag #11


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


Wir kommen der Sache näher...
Der Infotext rechts vom Bild: Dieser Artikel ersetzt folgende Artikelnr.: 91470181F
Tja, ich habe die Ausgabe 91470181A, dh eine alte Version..
Schade, ich hatte gerade vor einigen Tagen dort bestellt.

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 25.10.2017 - 14:57
Beitrag #12


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Du ziehst die Schrauben an bis die Federteller (die kleinen 20 mm Teile) auf den "Fingern" des Kulu- Kerns anliegen.
Danach noch gaaanz sanft mit der 1/4 Zoll Nuss. Schon allein durch die Paarung (Stahlschraube in Alugewinde) wird sich da nichts lösen.
Schau mal hier ein ähnliches Thema mit Infos:
http://www.diva-di-bologna.de/index.php?sh...mp;#entry227489

Zum Paket kann ich dir nur Beispiel Hyper Trockenkupplung sagen:
Neu knapp 39; Verschleißgrenze 35,5 mm.
Dazwischen geht alles.
Ich habe mein Paket komplett erneutert von Surflex.War dann neu nur 38, 5 ; kein Problem.
Ab 35 mm fängst dann an zu rutschen weil der Anpressdruck der Federn zu gering wird.
Mit Abnahme der Paketdicke geht die Kupplung dann theorethisch leichter weil die Federn in Ruhe nicht so stark komprimiert werden.
Hat aber rein gar nix mit dem anziehen der Schrauben zu tun ; diese fixieren einfach nur die kleinen Teller auf den Fingern.
Umgekehrt: Würdest Du in die Hyper ein Paket mit 40 (gibts auch Anbieter) einbauen wären halt die Federn anfangs noch etwas stärker komprimiert und die Handkraft theoretisch höher.
Funktionieren würde die Kupplung dann immer noch.
Deshalb müssen auch die Teller (flach oder tief) zur Federlänge passen.
Die Maße der Hyper sind das Beispiel zur Funktionweise, kann bei Deinem Mopped anderst sein.

Grüße und viel Spass

Gunter




--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 25.10.2017 - 19:27
Beitrag #13


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


So, die Kupplung ist montiert. Das Spiel bei den Reibscheiben im Bereich der Mitnehmer ist schon grösser als das von Ducati vorgegebene Mass von 0.6mm. Wie kritisch ist das zu beurteilen? Ist schon klar, je mehr Spiel, dsto mehr Lärm und weiteres Ausschlagen....

An welchen Modellen wird (oder wurde) dieselbe Kupplung verbaut?

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 25.10.2017 - 20:03
Beitrag #14





Guests






ZITAT(daduc @ 25.10.2017 - 18:27) *
So, die Kupplung ist montiert. Das Spiel bei den Reibscheiben im Bereich der Mitnehmer ist schon grösser als das von Ducati vorgegebene Mass von 0.6mm. Wie kritisch ist das zu beurteilen? Ist schon klar, je mehr Spiel, dsto mehr Lärm und weiteres Ausschlagen....

An welchen Modellen wird (oder wurde) dieselbe Kupplung verbaut?

Gruss David


Diese 0,6 mm Spiel an den Nasen im Korb hast du schon im Neuzustand der Kupplung laugh.gif
Ich hatte nach 40 T km völlig unkritische 1,2 bis 1,5 mm

Zu deiner zweiten Frage.
hast du eine Stahlkupplung oder eine Alukupplung ? Ich weiß jetzt nicht genau, auf was du hinaus willst. Du kannst nicht fröhlich durcheinander mischen auch wenn es sonst die gleiche Kupplung ist. Geändert hat sich bei den Trockenkupplungen: von Stahl auf Alu, dann auch mal die Stahlscheiben ganz hinten, dann wurden mal keine bornierten StahlScheiben mehr verbaut, dann wurden plötzlich acht Reibscheiben verbaut - natürlich mit dem dazu passenden Korb - dann längere Federn mit tiefen Tellern usw.

Der Ducdealer oder Zubehörler wird dir sicherlich die richtige Kupplung für deine ST 2 verkaufen.

Ach ja, eine Alu ist wesentlich leiser als eine aus Stahl. Ich habe das bemerkt als ich bei meiner 900ie Bj. 01 von Stahl problemlos auf Alu gegangen bin - mit Korb . Ich glaube die war von einer 2003er ST 4


Grüße gerhard
Go to the top of the page
 
+Quote Post
daduc
Beitrag 25.10.2017 - 22:26
Beitrag #15


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 11.10.17
Mitglieds-Nr.: 8.911
Modell:ST2


Hallo Gerhard
Hintergrund der Frage ist folgender: Wenn ich bei den Dealern nach ST2 suche, dann kommt häufig nicht so viel heraus (scheint wohl ein aussterbendes Modell zu sein...). Wenn ich natürlich weiss, dass dieses oder jenes Teil auch bei einem anderen Modell verbaut wird, sind die Chancen ev grösser, dass ich was finde. Klar, wenn der ein eingermassen sinnvolles System hat, wird das Teil X bei beiden Modellabfragen auftauchen.

Gruss David
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.11.17 - 18:44