IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> sporadische Aussetzer
olivz
Beitrag 01.05.2017 - 22:33
Beitrag #1


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.101
Mitglied seit: 25.09.06
Wohnort: mittelig
Mitglieds-Nr.: 1.708
Modell:hypermotard, Vespa


Hallo Leute,

nach vielen frustfreien Kilometern hat der Fehlerteufel heute um so mehr zugeschlagen.

Angefangen hat die Misere wie folgt: Aufbruch zur entspannten Feiertagsrunde. Schlüssel rumgedreht und beim Druck auf den Startknopf passierte nix. Strom ist da, Display leuchtet, aber beim Druck aufs Knöpfchen kam lediglich ein leises surren. das Display blieb dabei vollkommen normal, kein zusammenbrechen oder ähnliches. Starthilfe vom Auto und die Hyper lief. Nach wunderbaren 25 km gab es dann ein klitzekleinen Aussetzer, so wie eine Fehlzündung ohne Fehlzündung und nach weiteren 50 Metern war der Eimer aus, selbst beim ausrollen ab und an die Kupplung kommen lassen half nicht. Einfach aus, Display leuchtete normal. Im Stand habe ich noch eins -zwei Mal versucht zu starten, aber leider auch hier kein anspringen mehr. Das durchdrehen des Motors hat die Batterie erstaunlicher Weise gut hinbekommen. Ich bilde mir ein, das die Motorkontrollleuchte leuchtete.

Erste und schnelle Fehlerdiagnose: noch Sprit im Tank? Tankdeckel aufgedreht und es gab ein unüberhörbar lautes Zischen. Nicht viel aber doch noch was drin, Tankdeckel drauf und beim druck auf den Knopf war sie wieder da. Die Motorkontrollleuchte eine paar Sekunden nachgeleuchtet.

Auf den weiteren 120 Kilometern mit Tankstopp gab es keinerlei Zwischenfälle, alles perfekt. 1 Kilometer vorm Heimathafen gab es jedoch einen weiteren Aussetzer. Ca. 1 Sekunde war der Motor komplett aus. Das Display zeigte alles normal an. Zu Hause angekommen war das zischen beim öffnen des Tankdeckels wieder klar zu vernehmen.

Die Batterie wurde 2016 erneuert und das abgerüttelte Massekabel wurde ebenfalls 2016 repariert.

Ist es normal, dass der Tankdeckel der Hyper zischt beim öffnen, habe das zwar schon tausende Male gemacht, aber ich kann mich einfach nicht erinnern... laugh.gif ? Schon mal derartiges gehört? verstopfte Tankbelüftung? Ist des Passierte im Fehlerspeicher abgelegt? Sollte ich ihn mal auslesen lassen? Beim Massekabel wäre doch auch das Display aus, oder?

Allen anderen wünsche ich einen tollen Saisonstart

Grüsse Oliver


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schrammi
Beitrag 01.05.2017 - 23:29
Beitrag #2


(-; ~el presidente~ ;-)
*******

Gruppe: Admin
Beiträge: 7.550
Mitglied seit: 01.07.03
Wohnort: 31311 Hänigsen(Region Hannover)
Mitglieds-Nr.: 18
Modell:Multi 1100DS und BETA 300RR factory


Hallo Oliver,

checke mal die Tankentlüftung, das Zischen ist nicht normal.

Gruß
Jens


--------------------
Bollergruß Schrammi mit MultiLalaKulti und 996

Forumstreffen 2018
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alberino
Beitrag 02.05.2017 - 00:14
Beitrag #3


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 393
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Ulm / Donau
Mitglieds-Nr.: 7.859
Modell:KW 350MK3 860GT


Hallo, auch Batterien können schon nach 1 Jahr hinüber sein,
wenn sie z.B. tiefentladen oder über Winter tot geladen wurden.
Das scheint mir ein harter Wackelkontakt zu sein. Welches Massekabel wurde erneuert ?
Prüfe mal das Massekabel an der Marelli ECU auf festen Sitz,
oder haste das andere Ende a.d. Batterie vergessen ?
Am besten du lässt sie mal im Stand laufen und wackelst mal an allen Kabeln & Sicherungen.

Viel Erfolg, Grüße Gerd
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 02.05.2017 - 01:24
Beitrag #4





Guests






ZITAT(Schrammi @ 01.05.2017 - 22:29) *
Hallo Oliver,

checke mal die Tankentlüftung, das Zischen ist nicht normal.

Gruß
Jens


Hm ..... meine zischt aber auch beim tanken wenn ich den Deckel öffne - da bin ich mir sicher

..... und stimmt Oliver. Wenn das Massekabel vorne links am Motor keinen Kontakt mehr hätte ... wäre alles aus.

Ich würde auch erst mal so vorgehen wie es Alberino beschreibt - vor allem auch das Massekabel vom Steuergerät kontrollieren.
....... und wenn du schon mal den rechten Seitendeckel unten hast, auch gleich bisserle an den vielen Kabelsträngen bei laufenden Motor knatschen bzw. awengerler waggln laugh.gif . Ich hatte da vor jahren auch mal ein problem welches sich ab und an meldete. Nur weiß ich bis heute nicht welches genau, denn seit dem knatschen ist es nie mehr aufgetaucht.
Das einzige was ich noch weiß, war ohne Seitenverkleidung lief sie perfekt und mit Seitenverkleidung war der Wurm drin.
Aber wie schon gesagt, nach lösen des Stoffbandes welche die Stränge zusammen hält waren viele Leitungen dann offen und alles war - auch mit dem Seitenteil - wieder gut. Ich vermute, dass von einer vorherigen sehr sehr nassen langen Fahrt Wasser in diesen Bereich eingedrungen ist u. durch das öffnen/bewegen der Stränge abgetrocknet ist bzw. abtrocknen konnte

ich weiß dass klingt alles bissel seltsam, aber genauso war es und auch die Werkstätte konnte mir nicht weiterhelfen. Aber das war vor sieben Jahren und bis dato ist alles gut. Nur meine Kabel liegen in ihren bunden Farben unter der Verkleidung halt teilweise immer noch offen.

...... und kräftigen PlatzRegen meide ich mit der Hyper wie der Teufel das Weihwasser - leichten verträgt sie gut tongue.gif

Ob dir das jetzt weiterhilft ..... keine Ahnung. unsure.gif


Grüße Gerhard

Der Beitrag wurde von Silver Rider bearbeitet: 02.05.2017 - 01:29
Go to the top of the page
 
+Quote Post
olivz
Beitrag 02.05.2017 - 09:32
Beitrag #5


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.101
Mitglied seit: 25.09.06
Wohnort: mittelig
Mitglieds-Nr.: 1.708
Modell:hypermotard, Vespa


Als erstes herzlichen Dank für die schnelle Reaktion...


ZITAT(Alberino @ 02.05.2017 - 00:14) *
Hallo, auch Batterien können schon nach 1 Jahr hinüber sein,
wenn sie z.B. tiefentladen oder über Winter tot geladen wurden.
Das scheint mir ein harter Wackelkontakt zu sein. Welches Massekabel wurde erneuert ?
Prüfe mal das Massekabel an der Marelli ECU auf festen Sitz,
oder haste das andere Ende a.d. Batterie vergessen ?
Am besten du lässt sie mal im Stand laufen und wackelst mal an allen Kabeln & Sicherungen.

Viel Erfolg, Grüße Gerd


Klar, Batterien können auch schon mal nach einem Jahr defekt sein. Ich glaube bei mir war es eher das auf Dauerplus geklemmte Naviladegerät. Dieses hat eine ständig leuchtende Diode und einen ständigen Stromverbrauch. Sie hat damit 2 Wochen gestanden, könnte also sein... Normalerweise trenne ich dieses immer, hatte ich wohl vergessen.

Ich hatte letztes Jahr, oder schon 2015, ein abgerütteltes Massekabel an der Batterie. Während einer Ortsdurchfahrt war dann heftiges stottern mit anschließendem Totalausfall angesagt. Da ging nix mehr, der Fehler war recht schnell gefunden und konnte behoben werden. Damals war es aber so, das dabei alles aus war, ähnlich wie bei Krieg der Welten. laugh.gif Da leuchtete kein Lämpchen mehr... Jetzt ist es allerdings so, dass eigentlich alles da ist, nur der Motor nicht.

Die Kabelwackelei schein wohl Tatsache Manöver Nummer 1 zu werden.


ZITAT(Silver Rider @ 02.05.2017 - 01:24) *
Hm ..... meine zischt aber auch beim tanken wenn ich den Deckel öffne - da bin ich mir sicher


schade, es hätte so einfach sein können, wo liegt überhaupt die Tankbelüftung, endet diese in einer der Schläuche links des Motors?

ZITAT(Silver Rider @ 02.05.2017 - 01:24) *
...und stimmt Oliver. Wenn das Massekabel vorne links am Motor keinen Kontakt mehr hätte ... wäre alles aus.

... mit Seitenverkleidung war der Wurm drin.


mit Seitendeckel meinst du die Backe innen auf der rechten Seite? Links Werkzeug, rechts Sicherungen? Richtig?

ZITAT(Silver Rider @ 02.05.2017 - 01:24) *
Aber wie schon gesagt, nach lösen des Stoffbandes welche die Stränge zusammen hält waren viele Leitungen dann offen und alles war - auch mit dem Seitenteil - wieder gut. Ich vermute, dass von einer vorherigen sehr sehr nassen langen Fahrt Wasser in diesen Bereich eingedrungen ist u. durch das öffnen/bewegen der Stränge abgetrocknet ist bzw. abtrocknen konnte

ich weiß dass klingt alles bissel seltsam, aber genauso war es und auch die Werkstätte konnte mir nicht weiterhelfen. Aber das war vor sieben Jahren und bis dato ist alles gut. Nur meine Kabel liegen in ihren bunden Farben unter der Verkleidung halt teilweise immer noch offen.

...... und kräftigen PlatzRegen meide ich mit der Hyper wie der Teufel das Weihwasser - leichten verträgt sie gut tongue.gif

Ob dir das jetzt weiterhilft ..... keine Ahnung. unsure.gif
Grüße Gerhard


Dauerregen kann meine recht gut ab, vor 2 Jahren eine ganze Woche im Trentino durch den Dauerregen. Das war ein Scheiß, da hat sie nicht ein Mal rumgemuckert. Auf die Sache mit dem Auslesen des Fehlerspeichers ist keiner von euch beiden eingegangen, meint Ihr es hätte Sinn, oder erst bei dauerleuchten der Motorkontrollleuchte?

Gruß Oliver
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alberino
Beitrag 02.05.2017 - 12:05
Beitrag #6


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 393
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Ulm / Donau
Mitglieds-Nr.: 7.859
Modell:KW 350MK3 860GT


Der Fehlerspeicher ist nur eine Symptom Anzeige 'Allgem. Fahrzeug Fehler' smile.gif
du kannst natrl. alles in der Werkstatt machen lassen,
wenn sie schlau sind machen sie genau das was ich oben vorschlug
und wenn sie klug sind messen sie vleicht noch was. wub.gif G
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 02.05.2017 - 15:22
Beitrag #7


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.405
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


hi oli,

schön wieder mal von dir zu lesen biggrin.gif. checke mal alles sicherungen! nicht nur auf durchgang sonder auch optisch. meine mv hatte den fehler letztes jahr, ich sag mal ähnlich (ohne zischen!), und am ende war es eine korrdierte benzinpumpensicherung wacko.gif. die gab zwar noch manchmal durchgang aber eben nicht mehr regelmäßig. sicherung raus und alles sauber gemacht, LÄUFT!

ciao
silvio


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
olivz
Beitrag 13.05.2017 - 20:17
Beitrag #8


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.101
Mitglied seit: 25.09.06
Wohnort: mittelig
Mitglieds-Nr.: 1.708
Modell:hypermotard, Vespa


Kleines update zur Lage...

Die Fehlersuche in der vergangenen Woche hatte keinerlei Ergebnis zur Folge. Auch die Wackelei an den Kabeln brachte nichts. Somit war der Fehler heute auf dem Weg zur DEKRA zwecks HU/AU schon vollkommen in Vergessenheit geraten. Der Prüfer drehte seine Runde und prüfte was das Zeug hält. Schlussendlich sollte die Abgasmessung den finalen Siegeszug mit einer neuen Plakette krönen.
Aber da war es wieder, sie ging nicht mehr an. nix zu machen. No Way. Da half kein wackeln, streicheln oder ähnliches. Sie starb dem Prüfer quasie unterm Arsch weg.

Neu ist die gelbe Lampe mit Error INJE 12.2 und Error INJE 13.2.

Nachdem ich sie in meiner Garage von allen überflüssigen Verkleidungsteilen befreit habe, konnte ich jede mir ersichtliche Kabelverbindung lösen und prüfen, auch dies ohne Erfolg. Nach unzähligen Startversuchen und einer endlosen Kabelwackelei hat sie dann bei einem der letzten Versuche einen kurzen Huster von sich gegeben. Nach drei weiteren Versuchen sprang sie dann endlich an.

Stand jetzt: Manchmal springt sich gleich an, ein anderes mal gar nicht oder super schlecht dauert dann so gefühlt 15 Sekunden. wenn sie läuft, läuft sie nicht unrung oder wie ein sack Nüsse, nein wirklich sauber. Aber anspringen, das ist eine ganz bescheidene Angelegenheit. Der o.g. Fehler ist aus dem Display verschwunden, wirklich weit weg traue ich mich mit dem Teil nicht.

Ich denke jetzt ist der Gang zum Freundlichen unumgänglich... was meint Ihr?


Gruss Oliver

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 13.05.2017 - 20:47
Beitrag #9





Guests






Servus Olli

Mir fällt noch ein.

Unter der Sitzbank bissel links vor der Batterie sitzen noch zwei simple Relais. Eines ist für die Benzinpumpe und das andere weiß ich nicht.

Relais haben im Alter manchmal die Eigenart einfach nicht zu schalten und dann wieder doch.
Wenn sie wieder mal nicht anspringen will, klopfe doch mit einem Schraubendreher Stiel mal die beiden Dinger bisserle ab - oft hängen die im inneren. Kost dir ja nix und auch mal ziehen und wieder stecken reinigt etwas die Kontakte.

Ach ja, bei der Error Anzeige war bei meinem Problem der Luftdruck / Tempfühler vorne unter der Maske der schuldige - der war aber völlig in Ordnung. Also verlasse dich nicht so sehr auf diese Fehlermeldung.

Aber trotzdem denke ich, bleibt dir leider der Gang zum Dealer nicht erspart.
....... und wenn es der Teufel will, ist das Fehlverhalten deiner Hyper beim Händler nicht reproduzierbar.
Bei meiner damals schon, aber die haben nichts gefunden und ich habe in ihrem Hof selber weiter gesucht und bin durch Zufall fündig geworden.


Grüße Gerhard
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alberino
Beitrag 13.05.2017 - 21:50
Beitrag #10


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 393
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Ulm / Donau
Mitglieds-Nr.: 7.859
Modell:KW 350MK3 860GT


Hi Oli, du musst wackeln wenn sie läuft, nicht umgekehrt ! smile.gif
es gibt 2 wichtige Relais, das Haupt-Relais, ohne das geht kein Cockpit
und das Bz.pumpen Relais, das beliefert auch die Zündspulen und Injekoren
Fehler Inje xxx schreit gradezu danach. unsure.gif
Nach Zündung ein muss dieses paar Sekunden anziehn und die BzP hören ?!
darüber hast bisher noch keinen Ton gesagt .
Ziehe mal die Relais raus und prüfe die Kontakte am Relais & Fassung !
Kannst auch einen Flachstecker rein stecken und festen Sitz prüfen.
Viele Wegstätten können dir vleicht ein Relais verkofen und einbauen
auf Verdacht, viel mehr kannst du kaum erwarten. G
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Geissenpeter
Beitrag 14.05.2017 - 08:27
Beitrag #11


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 563
Mitglied seit: 05.07.09
Mitglieds-Nr.: 4.183



ZITAT(olivz @ 02.05.2017 - 10:32) *
Da ging nix mehr, der Fehler war recht schnell gefunden und konnte behoben werden. Damals war es aber so, das dabei alles aus war, ähnlich wie bei Krieg der Welten. laugh.gif Da leuchtete kein Lämpchen mehr... Jetzt ist es allerdings so, dass eigentlich alles da ist, nur der Motor nicht.

Die Kabelwackelei schein wohl Tatsache Manöver Nummer 1 zu werden.


bei meiner war das lose Kabel am Batteriepol auch mal der Übeltäter, allerdings hatte ich da komplett die von Dir beschriebenen Symptome mit Rütteln und Schütteln und der Motorkontrollleuchte. Batteriepole reinigen und gut klemmen kann zumindest nichts schaden.


Der Beitrag wurde von Geissenpeter bearbeitet: 14.05.2017 - 08:31
Go to the top of the page
 
+Quote Post
olivz
Beitrag 15.05.2017 - 10:16
Beitrag #12


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.101
Mitglied seit: 25.09.06
Wohnort: mittelig
Mitglieds-Nr.: 1.708
Modell:hypermotard, Vespa


Hallo Jungs,

es gibt Neuigkeiten, am Morgen darauf habe ich mir auch die Relais angesehen. Das innen liegende ist für die Beleuchtung und das Äußere für die Benzinpumpe, wie ich jetzt weiß. Ich habe hier und da mal gewackelt , Ralais raus, Relais rein. Was soll ich sagen, seither springt sie immer und auch gleich an. wacko.gif

Aus lauter Verzweiflung habe ich im Anschluss eine Runde gedreht und dabei das Möff ca 20 mal aus und wieder an gemacht. kein rumgezicke, alles bestens.
In der Folge habe ich die Kontakte der Relais, der Mittlere war irgendwie angelaufen, aber eher so wie eine Kupferrinne, nicht irgendwie verporkt oder so, mit Sandpapier gereinigt. Ich habe mir trotz allem heute ein neues Relais bestellt, nur für den Fall, dass es doch eine Macke hat.
Ach ja, ich wollte jetzt, wo die Verkleidung schon mal so schön ab ist, alle Verbindungen mit Kontaktspray pflegen. gibt es da eine Empfehlung von euch oder eher nicht? Und wenn ja, welches benutzt ihr so?

Ich hoffe die Geschichte hat ihr Ende gefunden, wollte doch im Sommer wieder nach Italien mit ihr... wub.gif Vielen Dank an die Schreiberlinge...

Gruß Oliver
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alberino
Beitrag 15.05.2017 - 12:44
Beitrag #13


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 393
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Ulm / Donau
Mitglieds-Nr.: 7.859
Modell:KW 350MK3 860GT


Hallo Oli, das Relais nützt dir nichts wenn ein Schuh wackelt oder raus rutscht
daher besser raus machen und strammer nachbiegen .
Hüte dich vor WD40 Kriechöl, macht langfristig alles schlimmer .
Falls überhaupt Kontakt Spray nötig ist dann Kontakt 61 von Kontakchemie
oder was anderes und nachspülen, es muss blank & fettfrei sein .

Meine Empfehlung wenn die beiden Reials gleich sind einfach vertauschen
und weiterhin beobachten und auf die BzP hören. smile.gif G


--------------------
Carl F. ist nicht mein Name sondern eine Auszeichnung ! Albero = Baum, Welle
Go to the top of the page
 
+Quote Post
olivz
Beitrag 15.05.2017 - 13:15
Beitrag #14


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.101
Mitglied seit: 25.09.06
Wohnort: mittelig
Mitglieds-Nr.: 1.708
Modell:hypermotard, Vespa


ZITAT(Alberino @ 15.05.2017 - 12:44) *
... und auf die BzP hören. smile.gif G


Ich hab schon hin und her überlegt, aber ich kann ums verrecken nicht sagen ob die Benzinpumpe zu hören war..., so ein Scheiss aber auch. unsure.gif


Gruss Oliver
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alberino
Beitrag 15.05.2017 - 16:05
Beitrag #15


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 393
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Ulm / Donau
Mitglieds-Nr.: 7.859
Modell:KW 350MK3 860GT


Wenns nach Zündung ein paar Sekunden summt und trotzdem nicht anspringt
ist es nicht das BzP Relais , sondern was anderes, z.B. Wegfahrsperre.

Wenns nicht summt kanns am Relais liegen, oder Notaus, Neutral und Seitenständer.
denn die sperren zur Sicherheit, einfach beobachten, basta. rolleyes.gif G
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.11.17 - 06:43