IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

6 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Mein Umbau: Desmobastard oder so......
Glückspilz
Beitrag 02.03.2016 - 10:47
Beitrag #1


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Hallo zusammen,

ich hab mir die HYM 11 zugelegt weil ich daraus ein Moped machen will mit dem 2 "Best Ager" schmerzfrei fahren können.
Gibts zwar von Ducati zu kaufen; heißt dann aber Multistrada 1200 und ist viel zu "heavy" für mich.

Selbstverständlich werden beim Umbau nach Möglichkeit nur Ducatiteile eingekreuzt; deshalb der Arbeitstitel "Desmobastard".

Zuerst wurden einige Basics erledigt:
Die Gabelfedern gegen härtere von Wilbers getauscht,für einen schmalen Taler vom Fahrwerksschrauber eingebaut.
Vorteil Nr1: Die Gabel taucht beim Bremsen selbst zu zweit nicht mehr übertrieben tief ein; die Sozia rutscht nicht ständig nach vorne.
Vorteil Nr2: Die Druckstufeneinstellung wird nicht mehr missbraucht um die weichen Gabelfedern zu kompensieren. Die Dämpfung kann wieder das tun wozu sie konzipiert ist: Nach gewünschter Einstellung dämpfen......

Obligatorisch dann 14er Ritzel und Rexxer.
Anschließend dann die Kupplung auf Original rückgebaut.
Der Teilemix führte zu hoher Handkraft und der TÜV mochte den offenen Deckel nicht.

Das Moped war jetzt schon gut fahrbar so daß die ersten Umbauten in Angriff genommen werden konnten..........







--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 02.03.2016 - 10:59
Beitrag #2


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Jetzt waren die Soziusrasten dran.
Die Teile wurden tiefer gelegt um Knie und Hüftwinkel zu entspannen.
Als Teilespender wurden zwei Rastenträger von der 1100 Multistrada verwendet.

Als Arbeitsgrundlage wurde ein Kunstoffplatte verwendet um die Träger zu fixieren:



Der rot schraffierte Teil sollte entfallen um die Rasten hinten tiefer zubekommen..



Der Träger wurde zersägt, die Teile für den Schweisser ordentlich fixiert......



Schweissung geglückt....






--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 02.03.2016 - 11:17
Beitrag #3


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Beim Probesitzen stellte sich heraus daß die Klapprasten nicht mehr steil genug sind, sie klappten jetzt nach hinten weg.
Ersatz von Wolf wurde samt Gelenk bei Polo gefunden.
Ein Loch in den Rastenkörper gebohrt und die Teile mit einem Stapel U Scheiben auf Distanz provisorisch montiert:



Als Ergebnis wurde eine Tieferlegung um 12 cm erreicht.
Kaufbare "Adaptertieferlegungskits" geben hier maximal 5 cm her...



Optisch darf jeder selbst entscheiden wie er es findet; unter dem Aspekt "Form follows Funktion" bin ich bis jetzt zufrieden.....





Der erste RollOut mit den Rasten konnte kommen........


--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alberino
Beitrag 02.03.2016 - 13:42
Beitrag #4


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 393
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Ulm / Donau
Mitglieds-Nr.: 7.859
Modell:KW 350MK3 860GT


Na endlich mal was Vernünftiges ... rolleyes.gif
jetzt noch den Puffaus runter, dass die Sozia nicht dauernd Feuer unterm A.. hat wub.gif
Ich hätte da 2 gerade Profile genommen und noch etwas weiter runter.
So siehts aus wie ein Bumerang, die Schweißstelle ist hoch belastet und der TÜV Onkel auch. G
Go to the top of the page
 
+Quote Post
achim996
Beitrag 02.03.2016 - 13:54
Beitrag #5


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 325
Mitglied seit: 11.06.05
Wohnort: LEV-Pattscheid, NRW
Mitglieds-Nr.: 867
Modell:Muli 1000 DS, 998 sfe, 900 ss im Aufbau


Interessante Lösung!

Kurze Frage:
Passt der Fußabstand oder fußelt ihr?
Schätze Du hast es vorher ausgemessen.

Gruß

Akki
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 02.03.2016 - 15:54
Beitrag #6


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


ZITAT(Alberino @ 02.03.2016 - 13:42) *
Na endlich mal was Vernünftiges ... rolleyes.gif
jetzt noch den Puffaus runter, dass die Sozia nicht dauernd Feuer unterm A.. hat wub.gif
Ich hätte da 2 gerade Profile genommen und noch etwas weiter runter.
So siehts aus wie ein Bumerang, die Schweißstelle ist hoch belastet und der TÜV Onkel auch. G


Danke für die Blumen !
Auspuff unten ist meistens ein KO für vernünftige Soziusrasten.
Wenn Soziusrasten nicht von "vorne"(Schwingendrehpunktbereich) sondern von "oben" (Heckrahmen) kommen ist es optisch meistens schon aus.
Wer will da noch eine kaufbare/tüvkonforme Nachrüsttieferlegung um 5 cm dran würgen.

Gerade Profile (Meterware) und freier Entwurf (Triangelform) hab ich verworfen; ich wollte die "Formensprache" der Ausleger beibehalten.
Noch weiter runter ist übertrieben, je nach Beinlänge der Sozia darf ja auch die Blutzirkulation durch die Sitzbankkante nicht behindert werden.
Die Bumerrangoptik täuscht durch das tiefe Fotografieren, aus Augenhöhe sieht das Ganze vernünftig aus, ein Foto dazu leg ich nach.
Für den Mann vom Tüv gibts einen Plan B:
An der unteren Verschraubung wurden durch die Änderungen 5mm dicke Abstandshalter nötig.
Auf der Rückseite der Ausleger ist im Bereich der Fussrasten ein fettes M8 Innengewinde für eventuelle Kofferträgerfixierung.
Dazwischen lässt sich bei Bedarf nahezu unsichtbar eine Metallverstärkung formen und verschrauben.

Der Beitrag wurde von Glückspilz bearbeitet: 08.03.2016 - 10:42


--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 02.03.2016 - 16:07
Beitrag #7


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


ZITAT(achim996 @ 02.03.2016 - 13:54) *
Interessante Lösung!

Kurze Frage:
Passt der Fußabstand oder fußelt ihr?
Schätze Du hast es vorher ausgemessen.

Gruß

Akki


Wir fußeln selten bis nie (Jedenfalls auf´m Moped)
Kannst Du ganz easy testen:
Obere Schraube entfernen; untere leicht lösen.
Rastenträger hinten abkippen; 5 cm runter macht ca. 15 mm am oberen Schraubloch.
Motorradstiefel von Fahrer und Beifahrer in die Hand nehmen und auf die Rasten halten.
Jetzt siehts Du wo es hin geht: Wenn die Soziusrasten dann auf Höhe der Fahrerrasten sind wandern sie ca. 5 cm nach Hinten !
Kann angenehm sein ; muss aber nicht.

Wenn Du ne Probefahrt machen willst:
Unten 4mm Paket aus U Scheiben unterlegen; verschrauben.
Oben kleines Flacheisen (z.b. 4 x 25), ein Paar 8er Löcher rein , ein paar 8er Schrauben und die Sache ist fixiert.

Vorsicht mit den Soziusrasten:
Sind in dieser Position nicht mehr so "stabil" weil flacher.
Eventuell mit Kabelbinder fixieren falls die Sozia "ängstlich" ist wink.gif .....

Der Beitrag wurde von Glückspilz bearbeitet: 02.03.2016 - 16:08


--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DesMon
Beitrag 02.03.2016 - 17:06
Beitrag #8


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2.569
Mitglied seit: 17.12.09
Wohnort: Sachsen
Mitglieds-Nr.: 4.832
Modell:Monster M900 Bj.93, Simson SR50, ST2


Moin Pilz,

ich würde ja die Naht verschleifen und dann entsprechend pulvern?! Dann fällt es nicht auf! wink.gif


VG Fränk


--------------------
Ist es zu laut, bist Du zu alt, denn Loud Pipes Save Lives

The Duc-Brothers 2011

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 03.03.2016 - 07:59
Beitrag #9


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


ZITAT(DesMon @ 02.03.2016 - 17:06) *
Moin Pilz,

ich würde ja die Naht verschleifen und dann entsprechend pulvern?! Dann fällt es nicht auf! wink.gif
VG Fränk


Grüß Dich Fränk !

Die Naht darf man sehen; sie sieht lackiert genau so schön aus wie die lackierten Nähte am Gitterrahmen.
Wenn ich mit dem TÜV nicht einig werde ist Dein Vorschlag Plan B !

Der Beitrag wurde von Glückspilz bearbeitet: 03.03.2016 - 07:59


--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 03.03.2016 - 08:33
Beitrag #10


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Mehrere Probefahrten wurden durchgeführt; die anatomischen Verhältnisse mit der aktuellen Sitzbank sind perfekt,die Sozia strahlt !

Das optische Feintuning kann beginnen !

Um die gestapelten U- Scheiben überflüssig zu machen war es nötig die eckige Vertiefung der Rasten zu modifizieren.
Um die Rasten wieder steiler zu stellen musste hier Material abgetragen werden.
Mit Ausnahme einer Ständerbohrmaschine habe ich keinen Zugang zu Metallbearbeitungsmaschinen (im Sinne von Fräsen oder Drehen) so daß alle Arbeiten mit Freihandgeräten (Flex, Bandschleifer; Dremel; Sägen, Feilen usw.) ausgeführt wurden.

Zu meiner eigenen Faszination fühlt sich ein virtuos geführter Bandschleifer mit 60er Papier auf einem Alurastenträger geil an !
Wer schon mal die Schnitzereien an einem Marterpfahl mit der Kettensäge gemacht hat weiss was ich meine.

Anschließend wurde mit Aluspachtel fehlendes "Fleisch" (bedingt durch die große eckige Ursprungsöffnung) ersetzt.
Bei der Gelegenheit konnten auch die überflüssigen Löcher für die ehemaligen Einschiebeachsen verschlossen werden.





Material war jetzt zu genüge da; mögen die (Schleif) Spiele beginnen....





Das Ergebnis war ganz OK; einige Details wurden mit der Schlüsselfeile eingearbeitet.
Eine U- Scheibe wurde belassen damit das Wolf Rastengelenk mit einer 20er Schraube montiert werden konnte.
Eine überstehnde Schraube hätte die Abklappmöglichkeiten der Raste begrenzt.

Das Finish sollte auch nicht zu perfekt sein; die Träger sollen nicht zu neu aussehen sonst passen sie nicht zum den Gebrauchsspuren des Mopeds...

Der Beitrag wurde von Glückspilz bearbeitet: 03.03.2016 - 15:15


--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 03.03.2016 - 08:48
Beitrag #11


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Als nächstes war die Frage der Farbe zu klären......
Da die Teile mit den eloxierten Rastenplatten vorne verschraubt wurden galt es praktisch den Eloxalfarbton zu treffen.
Bis jetzt ist das noch nicht gelungen....

Angefangen mit Felgensilber war die Katastrophe gleich da:
Dermaßen viel BlingBling ließen das ganze Moped alt aussehen.

Mit einem Eloxal Musterteil dann die Farbpalette der Autolacke im Baumarkt geprüft.
Es gab dann Probesprühen mit Silbertönen von Mercedes; Opel (Rembrandt Metallic; kein Witz !) und VW.
Z.zT. ist ein Farbton von VW drauf der fast zu grau ist; das Eloxal ist heller.









--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 03.03.2016 - 09:35
Beitrag #12


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


Silverriders Tip mit dem Alu Spray von Auto K hab ich getestet; das Ergebnis war seltsam.
Hat bei Ihm zum Eloxal gepasst, bei mir ist es optisch "weiter weg" als das VW Silber.
Gibt von Dupli auch ein Eloxalspray, werde ich mal testen.

Werde das ganze in die hellere Jahreszeit verlegen, Tageslicht ist hier nicht verkehrt.
Plan B ist hier die Komplettbeschichtung; versuche ich allerdings zu vermeiden da hier die vorderen Platten und auch Brems und Schalthebel mitbearbeitet werden müssten....

Rastengummi vorne habe ich entfernt:
Vorteil1 : Die hinteren Rasten sehen jetzt minimal höher aus; sieht im Stand etwas dynamischer aus.
Vorteil2 : die Platzverhältnisse rund um den Schalthabel.
Dadurch ruht die Vorderraste immer unter der Absatzstufe meines Stiefels.
Die Sozia hat dadurch mehr Freiraum am Fuss......

Bei einem eventuellen Umbau auf Zubehöraustauschrasten (ähnlich hinten) verändert sich das ganze weiterhin positiv da die klobigen "Metallzackenfußrasten" durch filigrane "Rundalufußrasten" ersetzt werden.
Das senkt auch die Fahrerstiefel nochmals ab......

Hier noch ein paar Bilder vom derzeitigen Stand:





Der Beitrag wurde von Glückspilz bearbeitet: 04.03.2016 - 09:45


--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
achim996
Beitrag 03.03.2016 - 10:14
Beitrag #13


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 325
Mitglied seit: 11.06.05
Wohnort: LEV-Pattscheid, NRW
Mitglieds-Nr.: 867
Modell:Muli 1000 DS, 998 sfe, 900 ss im Aufbau


Saubere Arbeit! wink.gif

Hat mich nur interessiert ob der Fußabstand passt.
Mein Muli ist umgebaut auf Mono.

Weiterhin viel Spass beim Umbauen,

Gruß

Akki
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Glückspilz
Beitrag 03.03.2016 - 11:30
Beitrag #14


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 31.10.13
Mitglieds-Nr.: 7.806
Modell:HYM 11 ohne S


ZITAT(achim996 @ 03.03.2016 - 10:14) *
Saubere Arbeit! wink.gif

Handcrafted !

Hat mich nur interessiert ob der Fußabstand passt.
Mein Muli ist umgebaut auf Mono.

Weiterhin viel Spass beim Umbauen,

Danke Dir !

Gruß

Akki



--------------------
-------------------------------------------------
Ducati Hypermotard 1100 (ohne S) 2008
Yamaha YZF 250 2004
Yamaha TT 350 1987
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 03.03.2016 - 12:26
Beitrag #15





Guests






ZITAT(Glückspilz @ 03.03.2016 - 08:35) *
Silverrriders Tip mit dem Alu Spray von Auto K hab ich getestet; das Ergebnis war seltsam.
Hat bei Ihm zum Eloxal gepasst, bei mir ist es optisch "weiter weg" als das VW Silber.
Gibt von Dupli auch ein Eloxalspray, werde ich mal testen.

Werde das ganze in die hellere Jahreszeit verlegen, Tageslicht ist hier nicht verkehrt.


Servus..... komisch unsure.gif

Habe erst gestern den Ausleger wieder auf den Dachboden geräumt ..... und mir noch gedacht " dieses halb mit Aluspray besprühte Teil sieht gut aus " so auf den ersten Blick kein Unterschied.

Kann aber auch daran liegen, dass mein Eloxal obwohl von 2008 einfach gepflegter u. deswegen heller ist. Auch wird sich das Aluspray nach einigen Tagen im Farbton leicht bis minimal verändert haben.
Es wird partieweise eh schwierig sein, weil die Oberfläche vom Eloxal immer bissel fleckig ist und egal was du nimmst " es schaut gleichmäßig neuwertig aus.

Probiere doch unbedingt mal, das alte Eloxal in näherer Umgebung bissel aufzufrischen.
Gaaaanz vorsichtig " erst an versteckter Stelle " mit feinster Stahlwolle oder Schleifpaste die Oberfläche bissel zu schönen bzw. gleichmäßiger zu gestalten. Ich habe das an einer verwitterten Gabelbrücke mal gemacht - mit gutem Ergebniss. Ist aber schon einige Jahre her u. weiß nicht mehr genau mit was.

Natürlich könnte man - wie bereits von Des Mon empfohlen - alles pulvern usw. lassen.

Aber ich denke, da geht es dir beim Basteln/Fummeln genauso wie mir: am liebsten mache ich die Dinge selber u. wenn ich es nicht kann, lasse ich es bleiben.


Grüße Gerhard

Go to the top of the page
 
+Quote Post

6 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.11.17 - 13:17