IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

3 Seiten V  < 1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Pflege Lederkombi
dr-maerklin
Beitrag 30.04.2008 - 23:47
Beitrag #16


** Mellow Yellow **
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.332
Mitglied seit: 14.03.08
Wohnort: 30982 Pattensen
Mitglieds-Nr.: 2.667
Modell:RD350 YPVS


Naja...
ich hab meine 20 Jahre alte Dainese Kombi grad eingewachst... Zum 1. Mal...Das Zeug ist von Louis+ Moment mal da steht der Name:Pro Cycle Lederfett. Große Dose , farblos... Wie sagt unser Kaiser: "Schaun mer mal."
Ich hoffe, das Zeug taugt was. huh.gif


--------------------
Das Recht des Menschen auf ein verpfuschtes Leben ist unantastbar.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kipfi
Beitrag 11.05.2008 - 17:49
Beitrag #17


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2.142
Mitglied seit: 19.12.07
Wohnort: Villingen
Mitglieds-Nr.: 2.532
Modell:Cagiva Mito Seven Speed, Ducati Monster 620i.e., Yamaha YZF R6 RJ15


ZITAT(Angi.72 @ 27.04.2008 - 18:22) *
Reinigen mit Pflegeschaum oder bei starker Verschmutzung mit Lederwaschmittel, zwischen durch mit Lederimprägnierspray imprägnieren.

Gruß Angi


mh, wenn ich es richtig verstehe ist dies die antwort darauf wie ich die ganzen fliegen von meinem Kombi wegbekom, oder? bzw wie ich ihn nachdem fahren rsauber bekom. ph34r.gif


--------------------


Uploaded with ImageShack.us
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 11.05.2008 - 18:48
Beitrag #18


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


ZITAT(Red Dragon 620 @ 11.05.2008 - 18:49) *
mh, wenn ich es richtig verstehe ist dies die antwort darauf wie ich die ganzen fliegen von meinem Kombi wegbekom, oder? bzw wie ich ihn nachdem fahren rsauber bekom. ph34r.gif


Ja - stimmt! Regelmäßig durchgeführt, haften auf diese Art und Weise die Fliegen und der Dreck nicht mehr so stark am Kombi und lassen sich leichter entfernen. Desweiteren bleiben helle Teile länger "schön". Imprägnierspray erst nach dem Reinigen mit Pflegeschaum oder Lederwaschmittel auftragen.

wink.gif Angi

Der Beitrag wurde von Angi.72 bearbeitet: 11.05.2008 - 18:53


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
herbert
Beitrag 29.11.2008 - 13:22
Beitrag #19


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 13
Mitglied seit: 03.10.08
Wohnort: Hunsrück
Mitglieds-Nr.: 3.079



ZITAT(Angi.72 @ 11.05.2008 - 18:48) *
Ja - stimmt! Regelmäßig durchgeführt, haften auf diese Art und Weise die Fliegen und der Dreck nicht mehr so stark am Kombi und lassen sich leichter entfernen. Desweiteren bleiben helle Teile länger "schön". Imprägnierspray erst nach dem Reinigen mit Pflegeschaum oder Lederwaschmittel auftragen.

wink.gif Angi

Hallo Angi,
auch vom mir herzlichen Dank für Deine tolle Beratung.
Als Wiedereinsteiger besitze ich einen Lederkombi Harro von 1970.
Alles ist noch ok. Muß ich für die Pflege hier auf was Besonderes achten,oder passen Deine Hinweise
auch für den Oldtimer.

Viele Grüße
aus dem Hunsrück

Herbert rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 30.11.2008 - 17:03
Beitrag #20


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Hallo Herbert!
Die Pflegehinweise kannst du getrost bei deinem Kombi umsetzen. Fühlt sich der Lederkombi "trocken'" und spröde an, kannst du ihn getrost einfetten.
Fühlt er sich noch geschmeidig an, sollte eine Behandlung mit Pflegemilch (Ledermilch) ausreichen.

Gruß Angi


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nino
Beitrag 01.12.2008 - 00:14
Beitrag #21


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 52
Mitglied seit: 16.06.08
Wohnort: Zirndorf (Fürth)
Mitglieds-Nr.: 2.890
Modell:M900 i.e.


und wie schauts aus mit der aufbewahrung?

also mein dainese hängt bei mir im flur^^
zum anschauen tongue.gif also im keller hätte ich auch noch platz, aber ich wohne in nem mehrfamilienhaus und die kombi würde dann in nem kellerabteil hängen wo ein fenster ist, und ich hab halt angst dass die luftfeuchtigkeit dem leder ans sprichwörtliche leder geht ...
oder brauch ich mir da keine sorgen machen?

gruss nino
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCAMAT
Beitrag 02.12.2008 - 15:47
Beitrag #22


~ Orga 1. ddbFt 2008 ~
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.815
Mitglied seit: 19.09.06
Wohnort: Hochtaunuskreis
Mitglieds-Nr.: 1.696
Modell:DUCATI 800 sport i.e. Carenata


Hi,

das mit der Aufbewahrung würde mich auch mal interessieren.
Meine Lederkombi hängt auf nem Bügel an der Garderobe.

Aber um die Ecke ist unser kaminofen, sicher nicht das wahre im Winter blink.gif

sag an Heidi.

ciao

DUCAMAT


--------------------


Mitglied im VgdGvA ( Verein gegen den Gebrauch von Abkürzungen )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCAMAT
Beitrag 02.12.2008 - 15:49
Beitrag #23


~ Orga 1. ddbFt 2008 ~
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.815
Mitglied seit: 19.09.06
Wohnort: Hochtaunuskreis
Mitglieds-Nr.: 1.696
Modell:DUCATI 800 sport i.e. Carenata


Hab ich Heidi gesagt laugh.gif

Alzheimer : HALLO !

ich mein natürlich Angi, ähem

cu
DUCAMAT


--------------------


Mitglied im VgdGvA ( Verein gegen den Gebrauch von Abkürzungen )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 02.12.2008 - 18:33
Beitrag #24


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Hallo!
Auf einem Kleiderbügel in der Garderobe ist der Idealfall. Weder feuchte Kellerräume noch zu warme Umgebung ist auf Dauer zu empfehlen. Lagerung bei Zimmertemparatur oder in unbeheizten Räumen wie zB. dem Speicher bzw. im trockenen Keller ist kein Problem. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist, sonst fängt das Leder an zu schimmeln. Bei zu hoher Raumtemparatur trocknet das Leder auf Dauer aus (kurzzeitlicher, nicht permanenter Temparaturanstieg ausgenommen). Ebenfalls sollte die Lederkombi keinem direktem Tageslicht dauerhaft ausgesetzt werden, das Leder bleicht aus. Die Aufbewahrung in einem Kleidersack aus Plastik ist nicht zu empfehlen, das Leder kann nicht mehr "atmen" (es handelt sich schließlich immer noch um eine "Haut", auch nachdem sie chemisch behandelt wurde) und bekommt Stockflecken bzw. schimmelt. Wenn ein Kleidersack verwendet wird, dann bitte aus einem Naturprodukt ( z.B. Leinen).

Also, solange die Lederkombi durch den Kaminofen nicht direkt "aufgeheizt" wird sondern eine normale Raumtemparatur herscht, ist an der Lagerung in der Garderobe nichts auszusetzen. Wenn Keller, dann bitte im Trockenen. Der Aufbewahrung im Flur spricht auch nichts entgegen, ist vielleicht sogar ein Hingucker tongue.gif .....


LG Heidi äääähhhh isch meine Angi laugh.gif wink.gif

Der Beitrag wurde von Angi.72 bearbeitet: 02.12.2008 - 18:43


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DUCAMAT
Beitrag 07.12.2008 - 16:04
Beitrag #25


~ Orga 1. ddbFt 2008 ~
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 1.815
Mitglied seit: 19.09.06
Wohnort: Hochtaunuskreis
Mitglieds-Nr.: 1.696
Modell:DUCATI 800 sport i.e. Carenata


Hi,

na dann hab ich ja alles richtig gemacht laugh.gif

Dann laß ich dem " Blickfang " da mal hängen !!

schöne Adventszeit wünscht der

DUCAMAT


--------------------


Mitglied im VgdGvA ( Verein gegen den Gebrauch von Abkürzungen )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jvankann
Beitrag 02.06.2009 - 20:52
Beitrag #26


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 299
Mitglied seit: 02.04.09
Wohnort: Frankfurt
Mitglieds-Nr.: 3.849
Modell:Hypermotard 1100


Hallo Angi,
hallo alle,

ich lese den fred jetzt zum hunderdsten Mal und vergesse immer wieder die Hälfte, wenn ich unten angekommen bin. Könntest Du Angie, bitte nochmals kurz zusammenfassen, vielleicht so:

1. säubern (fliegen uä.)
womit?

2. imprägnieren?
ja/nein wie oft
womit?

3. fetten/ölen
ja/nein wie oft

4. Sonderfälle
a) neues Leder
cool.gif altes Leder
c) Känguruhleder
d) Sonderfarben
- weiß
- rot


oder so. vielen Dank für die begriffstutzigen unter uns...
jürgi


--------------------
Immer eine handbreit Luft zwischen Asphalt und Ellenbogen...
Meine Hypermotard ist meine große Liebe - fast ;-)
Gruß Jürgi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 04.06.2009 - 17:57
Beitrag #27


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


1. säubern (Fliegen uä.)
Lederwaschmittel (ist rückfettend, auch für Maschinenwäsche geeignet, nachträgliches Fetten nur im Ausnahmefall!)
Pflegeschaum
Lederseife
aus dem Fachhandel

2. imprägnieren?
Nach einer Grundreinigung/Wäsche, nicht zu oft, damit die Poren nicht verstopfen, denn qualitativ hochwertige Lederreinigungsmittel (oben aufgeführt) haben i.d.R. bereits imprägnierende Eigenschaften.

womit? Hier gilt: lieber etwas mehr bezahlen (z.B. für Marken wie Collonil oder Solitaire), dafür muß man auch seltener imprägnieren. Bitte keine Bilig-Sprays aus dem Supermarkt (Erdal / Deichmann etc.), diese verstopfen die Poren (bilden nach mehrfacher Anwendung einen Film auf dem Leder).

3. fetten/ölen
ja/nein, wie oft: wenn das Leder sich "trocken" anfühlt, nicht mehr "weich" im Griff ist. Vorsicht: zu häufiges Fetten/Ölen verstopft die Poren und führt ebenfalls zum Narbenbruch. Bei Überfettung/Überölung sieht die Oberfläche michlig aus. In diesem Fall vorerst keine Pflegeprodukte auftragen, nur mit feuchtem Tuch/Schwamm reinigen, bitte dafür KEINE handelsübliche Seife/Waschmittel (ausser original Lederseife aus dem Fachhandel) verwenden, die Tenside sind schädlich für die Lederfaser.

4. Sonderfälle
a) neues Leder: im ersten Jahr ist einfetten nicht nötig (außer bei starker Beanspruchung, dann siehe oben)
b ) altes Leder: nach Reinigung mit Lederwaschmittel prüfen, ob soft im Griff, sonst ggf. leicht nachfetten. Danach Pflege siehe oben.
c) Känguruhleder: zu behandeln wie oben aufgefüht, das Leder gilt als besonders robust.
d) Sonderfarben - weiß - rot: damit die Farben frisch bleiben ist eine regelmäßige Reinigung/Pflege unumgänglich. Besonders bei der Farbe weiß, wer hier den Dreck zu lange drauflässt, bekommt die Stellen nicht mehr richtig sauber. Bei verblasster Farbe bzw. schmuddeligem Weiß kann man mit deckender Schuhcreme nachhelfen (bitte auch hier auf Qualität achten, z.B.: Collonil Colorit). Diese muß aber gut aufgetragen und kräftig auspoliert werden, damit nichts abfärbt.

Beim Kauf von Pflegemitteln immer beachten: je günstiger das Produkt, umso schlechter die Qualität! Bei Billigprodukten werden Silicone zugesetzt, die auf Dauer den Ledernarben verstopfen und zum irreparablen Narbenbruch führen.

Hoffe weitergeholfen zu haben
Gruß Angi wink.gif

Der Beitrag wurde von Angi.72 bearbeitet: 04.06.2009 - 18:25


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schrammi
Beitrag 04.06.2009 - 18:37
Beitrag #28


(-; ~el presidente~ ;-)
*******

Gruppe: Admin
Beiträge: 7.532
Mitglied seit: 01.07.03
Wohnort: 31311 Hänigsen(Region Hannover)
Mitglieds-Nr.: 18
Modell:Multi 1100DS und BETA 300RR factory


Also wenn wir mit desmopedia nicht schon eine KnowledgeBase hätten, dann würde ich eine ddb-Knowledgebase mit diesem Beitrag beginnen. Klasse. rolleyes.gif


--------------------
Bollergruß Schrammi mit MultiLalaKulti und 996

Forumstreffen 2018
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jvankann
Beitrag 04.06.2009 - 19:02
Beitrag #29


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 299
Mitglied seit: 02.04.09
Wohnort: Frankfurt
Mitglieds-Nr.: 3.849
Modell:Hypermotard 1100


ZITAT(Schrammi @ 04.06.2009 - 19:37) *
Also wenn wir mit desmopedia nicht schon eine KnowledgeBase hätten, dann würde ich eine ddb-Knowledgebase mit diesem Beitrag beginnen. Klasse. rolleyes.gif



kann mich nur anschließen - Angie, sei geknutscht! ich habe so eine megageile Dainese-Old-Times-Jacke mit beigen Aermeln, roter Schrift und goldenern Streifen... Wenn jetzt noch einer einen Link oä. hier reinstellt, mot dem man Internetmäßig die notwendigen, hochwertigen Pflegeprodukte (insb. Pflegeschaum, Lederseife, gutes Imprägnierzeugs bestellen kann, gehe ich wirklich nur noch zum Mopedfahren aus dem Haus ....



--------------------
Immer eine handbreit Luft zwischen Asphalt und Ellenbogen...
Meine Hypermotard ist meine große Liebe - fast ;-)
Gruß Jürgi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 05.06.2009 - 08:00
Beitrag #30


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Schau mal auf der Polo-Homepage, die bieten ein gutes Soritment an hochwertigen Pflegemitteln (u.a. auch Collonil).

Lederpflegemittel Polo Onlineshop

Gruß Angi

Der Beitrag wurde von Angi.72 bearbeitet: 05.06.2009 - 08:00


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18.10.17 - 04:12