IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

6 Seiten V  « < 4 5 6  
Reply to this topicStart new topic
> wann nanntet ihr euer erstes zweirad euer eigen
wann hab ihr zum erstem mal ein motorisiertes zweirad bessesen?
wann hab ihr zum erstem mal ein motorisiertes zweirad bessesen?
unter 10 jahre [ 13 ] ** [4.74%]
10 - 14 jahre [ 40 ] ** [14.60%]
15 - 18 jahre [ 139 ] ** [50.73%]
19 - 24 jahre [ 48 ] ** [17.52%]
25 - 30 jahre [ 18 ] ** [6.57%]
31 - 35 jahre [ 7 ] ** [2.55%]
35 - 50 jahre [ 8 ] ** [2.92%]
50 - 100 jahre [ 1 ] ** [0.36%]
Abstimmungen insgesamt: 274
Gäste können nicht abstimmen 
schmax
Beitrag 02.01.2012 - 12:52
Beitrag #76


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 237
Mitglied seit: 18.04.10
Wohnort: Maranello
Mitglieds-Nr.: 5.327
Modell:1098S '08 / KTM 450 SuperMoto / MV Agusta 125 TREL '62


Servus,

meine erste war eine KTM 50 MS. Ich war so unglaublich stolz auf das Ding und bevor der Motor aufgab lief die kleine gut 90km/h... smile.gif
Mein Tuning war erfolgreich aber leider nicht standfest... wink.gif

So sah sie aus (nur in rot versteht sich):

KTM 50 MS


Desmosaluti


schmax
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ralfn
Beitrag 26.04.2012 - 23:24
Beitrag #77


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 58
Mitglied seit: 09.03.10
Wohnort: Falkensee
Mitglieds-Nr.: 5.126
Modell:MTS 1000S


Mit 16 gings auf eine MZ ES150/1 und damit bei Wind und Wetter zur Schule - so verrückt bin ich heute nicht mehr.
Fahren gelernt hab ich auf nem SR2 beim Schulkumpel...
Da erinnere ich mich immer gerne dran - was hatten wir für einen Spaß!
Vorher durfte ich schon ab und an die ES250 meines Dads putzen.


--------------------

Bollergruß, Ralf
Go to the top of the page
 
+Quote Post
98er916
Beitrag 20.08.2012 - 22:42
Beitrag #78


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Mitglied seit: 03.07.12
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 7.183
Modell:916S


1987 - MZ ETZ150 nagelneu ausm Laden in dunkelgrün MIT SCHEIBENBREMSE vorn ,schwingend gelagertem,untergehängten Motor und Vmax 115

oh mann,das war damals das krasseste und neueste Teil was man als Jugendlicher ab 16 und unter 18 fahren konnte
im Sommer darauf war es schon die MZ ETZ 250 und Vmax immerhin 145 und Wetter oder Jahreszeiten gabs nicht

Diese Zweiradzeit werde ich niemals vergessen - im positiven Sinn.Mehr gabs halt in modern nicht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jens70
Beitrag 30.01.2014 - 16:40
Beitrag #79


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 46
Mitglied seit: 12.01.14
Wohnort: Wunstorf bei Hannover
Mitglieds-Nr.: 7.860
Modell:Multistrada 1000 ds


Moin,
ich habe meine Motorrad Laufbahn beim Bund auf 'ner 125 Herkules gemacht.
Nach dem Olivgrünen Zweitakter durfte ich den V2 meiner Freundin fahren. Der V zwei hieß damals Güllepumpe wacko.gif .
Mit 25 habe ich eine Laverda 750 SF Bj.71 Restauriert und zur SFC Replica umgebaut.
Leider verkauft, dann habe 'ne Pause bis eine 1100Sport aus Mandello mein eigen war. Haus gekauft Mopped weg, aber nicht lange...
Die erste Ducati (750ss) wurde gekauft und sehr gerne gefahren, bis mir Auto entgegen kam.
Aber irgendwie kommt man nicht los vom Motorradfahren biggrin.gif Jetzt steht die Multi in der Garage..
Auch schon ne kleine Laufbahn smile.gif
Der neue Jens
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Walter31
Beitrag 06.05.2014 - 12:52
Beitrag #80


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 68
Mitglied seit: 06.01.10
Wohnort: Baden-Württemberg
Mitglieds-Nr.: 4.896
Modell:Ducati ST2, Honda NX 650 Dominator, Vespa PX 80


Tag auch,

dann will ich meinen Senf auch noch dazu geben. ;-) Erste Fahreindrücke auf dem Zweirad sammelte ich mit 15, also anno 1970, auf dem Mofa eines Kumpels der Marke Mars, gab´s damals bei Quelle, glaub ich. Mit 16 nannte ich dann eine heißersehnte Kreidler RS mein eigen. Nachdem ich mit 18 von nassen und gefrorenen Hosen in der Disco die Schnauze voll hatte, tauschte ich die Kreidler, schwachsinniger Weise, in einen alten Ford um. Konnte man(n) besser schmusen... den Einser hatte ich vorsorglich mit dem Dreier gleich mitgemacht. Lang hielt ich es nicht aus, weil mir ein Kumpel mit seiner Honda XL 250 ständig schwärmend vor der Nase rumfuhr, also schaute ich mich um und wurde natürlich fündig, eine Yamaha DT 250 2F wechselte den Besitzer. Die suche ich bisher vergebens im I-Net :-(. hätte gerne wieder eine.

Sonntagmorgens heizten wir immer auf der A8 Baustelle bei Elchingen rum. War ein tolles Endurogelände :-)) Bald hatte ich Lust auf mehr. Da die Finanzen zwei Mopeds nicht zuließen, verkaufte ich die DT und stellte mir eine XS 650 in die Garage. Mit der war ich auf großen erlebnisreichen Touren in fast ganz Europa. Auf die XS 650 folgte 1979 eine XS 750 mit dem 24 Liter Tank. Der Dreizylinder mit dem Porschesound verschafft mir heute noch ein gribbeln.... eine Lenhard und Wagner 3-1 liegt noch im Keller

Dann bekam ich Rheuma in den Ellbogen. Hatte phasenweise in der Saison keine Büchse zur Verfügung und fuhr von März bis November nur Motorrad. Beruflich dazu auch noch. 1986 war dann die Motorradfahrerei erst mal zu Ende. Die XS 750 wurde versilbert. Da ich trotzdem Frischluft um die Nase wollte, habe ich mir ein 03er Cabrio gekauft. Das noch heute in meiner Garage steht. Als kurz darauf ein Kollege seine PX 80 zum Kauf anbot, habe ich aus einer Laune raus zugeschlagen. Fuhr aber nur sehr sporadisch damit. Das Blechspielzeug habe ich auch noch :-) Ohne motorisierte zwei Räder ging´s halt doch nicht. ;-)

Es folgte die übliche Auszeit mit Familie, Beruf und so... Frau war fürs Thema Motorrad auch nur sehr begrenzt begeisterungsfähig.. 2009 im Frühjahr, nach einigen Veränderungen in meinem Leben, packte mich dann wieder der Virus... wenn nicht jetzt wann dann?! Nach langen Überlegungen entschloss ich mich mir auf meine alten Tage einen alten Wunsch zu erfüllen... eine Ducati sollte es werden. War schon immer mein Traum, leider war mein Geldbeutel in frühen Jahren immer zu schmal dafür.

Im Dezember 2009, nach einigen Probefahrten mit allerlei Duc´s und anderen, war es dann soweit :-)) Es wurde eine rote, gepflegte ST2, ausgerüstet mit Originalkoffern, zum rumreisen mit Sozia. (Neue Frau) Mittlerweile hat sich noch eine betagte Honda Dominator dazu gesellt, die bei gemeinsamen Ausfahrten von ihr bewegt wird. Häufig aber kralle ich sie mir, hat nämlich hohen Spassfaktor... :-))

Das war´s erst mal in aller Länge ;-) der Virus ließ mich nie wirklich los :-)


Dank noch an alle Forumsmitglieder die mich freundlich aufgenommen, zielgenau und kompetent beraten haben!

Allseits gute und unfallfreie Fahrt!

Herzliche Grüße aus dem Schwabenland
von Walter

Der Beitrag wurde von Walter31 bearbeitet: 06.05.2014 - 13:02
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dm-arts
Beitrag 08.02.2016 - 15:00
Beitrag #81


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 180
Mitglied seit: 18.10.15
Mitglieds-Nr.: 8.455
Modell:Hypermotard 821 SP


Bei mir gings 1989 los mit einer '86er XT 500 (schon mit 12 Volt), die ich 1990 durch die Sahara nach Tamanrasset gejagt habe. Sie blieb mir 10 Jahre treu, und als sie mich aufgrund Altersstarrsinn verlassen hat folgte die schöne Schwester TT 600R... leider ein Montagsmotorrad mit begrenzter Haltbarkeit
Nach 4 Jahren Pause gabs endlich eine KTM 640 SM, die mich zuverlässig über 74000 km begleitet hat, bis ich sie aufgrund eines nicht einklappenden Ständers an der Grimsel in die Tunnelwand gesetzt habe. Leider ein wirtschaftlicher Totalschaden. Es folgte eine Duke 4R mit Stage III... ein geiles Gerät, welches wiederum am Susten sein Ende in einer Felswand fand... zum Glück ohne personelle Schäden, dafür mit Rahmenbruch...
Was soll ich sagen, die Sehnsucht nach etwas hochbeinigem war gross, die SMC-R aus Rücksicht auf die Nerven meiner Freundin zu radikal... also gabs eine Hyper 821 SP wub.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
zappeljupp
Beitrag 12.02.2016 - 14:31
Beitrag #82


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 206
Mitglied seit: 19.10.08
Wohnort: Hillerse ( Gf )
Mitglieds-Nr.: 3.130
Modell:750 SC Bj. 1991 / 999 S MY 2004-Bj. 2005


1973
Eine 50er Herkules.


--------------------
un ampio sorriso sotto il casco

Michael
Go to the top of the page
 
+Quote Post
monstro900
Beitrag 17.02.2016 - 16:06
Beitrag #83


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 50
Mitglied seit: 28.01.15
Wohnort: Ronnenberg-EMPELDE
Mitglieds-Nr.: 8.237
Modell:Monster 900, Kawa ZX10-R (Naked-Umbau), Kawa ZXR400 (Frau), KTM 125 Duke (Kiddies)


1992, Kawa ZZ-R 600 (97 verkauft, Geldmangel wegen Kind unsure.gif )
1999, Yamaha R1 (Traumhaftes Moped, von Abfindung gekauft, 2007 gestohlen)
2010, Kawa ZX-10R (geiles Fahrwerk, immer noch bei mir)
2011, DUCATI MONSTER 900 ... endlich Ducati wub.gif
....demnächst (2017-2019) gaaaaaaaaaaanz vielleicht noch eine 900ss oder 748/916/996 wink.gif

Der Beitrag wurde von monstro900 bearbeitet: 17.02.2016 - 16:09


--------------------
Hilfe meine Frau will immer meine Duc fahren ... Ich glaub ich brauch noch eine!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sunny61
Beitrag 15.05.2016 - 12:32
Beitrag #84


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 146
Mitglied seit: 31.10.11
Mitglieds-Nr.: 6.841
Modell:Multistrada 1200 / Monster 900


Angefangen hat alles mit den Mofas.

1977 für ca. 6 Monate eine Puch Maxi. Ein Unfall hat die Beziehung beendet. https://de.wikipedia.org/wiki/Puch_Maxi

1978 für 4 Wochen eine Puch X30 2-Gang. Die war schneller geklaut als ich mich mit ihr anfreunden konnte. Dieses Bild hier soll nur Beispielhaft sein: https://image.jimcdn.com/app/cms/image/tran...71136/image.jpg Ich hatte eine etwas längere Sitzbank und das Teil ging knapp 80 km/h. Ja, Mofas frisieren war in den Siebzigern ganz normal
1978 - 1979 nochmal eine Puch Max, nichts besonderes, Hauptsache schnell von A nach B. wink.gif

1985 - 1988 Honda CB 750 Four mit ES-Verkleidung und RAASK Fußrasten. Der hintere Teil incl. Sitzbank, Kotflügel und Rücklicht mit Blinker waren Original. Im ersten Winter von 85 auf 86 hab ich den Umbau vervollständigt und einheitlich lackiert. Heute würde man die Hände über den Kopf zusammenschlagen und das Weinen anfangen, damals wurde alles und jedes gnadenlos umgebaut.

1989 - 1997 Suzuki 1100 Katana mit Speer Umbau. Halbschale von Speer und die hinten spitz zulaufende Sitzbank von Speer. 4in1 Termignoni in Mattschwarz lackert war dabei. Stummel wollte ich nicht mehr fahren, also Brotzeitlenker drauf, Halbschale nach oben und Termignoni incl. Krümmer neu verchromen lassen. Das war ein richtiges Eisenschwein, das Fahrwerk war hier noch nicht für die Leistung ausgelegt.

1998 - heute. Monster 900, Stand heute 106.500 KM drauf.

2012 - 2015 Multistrada 1100S. Sie hat mich ~30.000 KM brav durch die Lande gebracht, hatte aber für mich keinerlei Emotionen mehr.

2015 - heute Multistrada 1200 DVT.

Servus
Sunny

Der Beitrag wurde von Sunny61 bearbeitet: 16.05.2016 - 12:48


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 10.03.2017 - 09:27
Beitrag #85


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.405
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


Moin,

Meine kleine Essi (Simson SR 2 E) Geschichte. Mit 16 kaufte ich mir zwei SR 2 E von einem Kriegskameraden meine Großvaters.

Das eine Essi wurde schon bald zu meinem ersten Minibike. Die Serie mit Sackkarrenreifen kam um 1987 rum gerade im Einzugsgebiet des Sachsenring auf. Leider habe ich dieses Minibike nicht mehr.

Das zweite Essi ein SR 2 E mit Austauschrahmen aus 1970 hatte ich 1994 zerlegt mich aber beim Abschrauben des Aufblendschalters mit dem Schraubenzieher in die Hand gestochen. Dann hatte ich keinen Bock mehr darauf und es landete zerlegt auf dem Boden.

Mein Schwiegervater baut seit über 20 Jahren alle möglichen alten Fahrzeuge auf. Hin und wieder auch mal ein Essi. So hat er immer mal mit ein paare Teile mit Stahlen lassen, Lackiert oder aufgearbeitet. Vor 3 Jahren bekam ich alle Teile zum Neuaufbau des Motors. Ich habe aber leider auf Grund mangelnder Zeit nicht gepackt den Motor wieder flott zu machen. Also eh die Teile wieder vergammeln zu nem Jugendfreund gebracht der so was Gewerblich macht. Im November letzten Jahres war der Motor fertig. Natürlich gleich zum Schwiegervater gebracht.

Weihnachten war dann letztes Jahr schon am 20.12. da war nämlich der Tag an dem ich meinen neu aufgebauten SR 2 E wieder zurück bekam.

In der Zwischenzeit habe ich weiter verfeinert, z.b. elektronische Zündung eingebaut oder neue Pedalarme angebaut. Die Übersetzung musst ich auch kürzen, früher war eben alles kleiner, auch mein Kessel.

In den letzten Tagen habe ich den Vergaser überholt. Eigentlich wollte ich gleich einen Nachbauvergaser anbauen. Lief aber überhaupt nicht! Nun habe ich mit den neuen Teilen den alten Vergaser wieder fit gemacht.

Jetzt schnurrt das Essi wie Henne.

Ich möchte noch die Radlager auf Kugellager umbauen, Umbausets liegen schon da. Einen neuer Kennzeichenhalter kommt auch noch ran. Dann werde ich mich auch noch der Hupe widmen.

Es macht gehörig Spaß, wie als 15jähriger, mit 40 ...45 durch die Gegend zu fahren. Berghoch gehts manchmal auch nur 20, Ankommen ist das Ziel, nicht Geschwindigkeit oder Schräglage wub.gif.

Ciao
Silvio


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ducajo
Beitrag 11.03.2017 - 16:18
Beitrag #86


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 980
Mitglied seit: 01.09.07
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 2.324
Modell: 93er Duc 900 SS, rot


Hallo zusammen,

Ihr habt ja überwiegend eine interessante Motorrad-Vita. Bei mir ist die dagegen fast langweilig: 1969 Führerschein für PKW und Motorrad. Damals Klassen I und III. Fahrschul und Prüfungsfahrzeug für den Motorrad-Führerschein war übrigens ein NSU Lambretta-Motorroller.

Dann motorradmäßig nichts bis 2006. Ab dann eine 93er Ducati 900 SuperSport, und das bis heute. Daran wird sich auch wohl nichts mehr ändern.

Mit den besten Grüßen
Ducajo smile.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
DesMon
Beitrag 11.03.2017 - 23:12
Beitrag #87


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2.569
Mitglied seit: 17.12.09
Wohnort: Sachsen
Mitglieds-Nr.: 4.832
Modell:Monster M900 Bj.93, Simson SR50, ST2


Huuuuuu,

Liest sich teils echt abenteuerlich. cool.gif


Bei mir begann das ganze eigentlich eher aus der Not heraus. Ich brauchte für die Lehre 1996 etwas fahrbares um alles zu erreichen.
Also Mopedschein gemacht und mit einer Simson S51 Bj 87 gestartet.
Die war sehr ranzig und musste dringend aufgearbeitet werden. Technisch wie optisch.

1998 kam das Auto und Ende 1998 dann der Motorradschein.
Nach einigen Leihmopeds, übernahm ich dann die MZ TS250 von meinem Vadda.
Diese benötigte ebenfalls sehr viel Zuwendung. Sie wurde komplett neu aufgebaut.
Von ca. 2000 - 2003 war sie in unserem Besitz, bis sie den Geist aufgab und eine Entscheidung für ein anderes Bike fiel!

So kam ab 2003 eine kleine Monster 600 Bj 98 ins Haus, die dann nach zwei Monaten aus der Garage entwendet wurde.

2004 kam dann mein Monster, das bis heute geblieben ist und auch bleiben wird.

Seit 2007 waren dann noch 3 Simson Roller SR50 am Start. 2 wurden durch unverschuldete Unfälle verschrottet. Einer lebt aber nun zum Glück weiter.


VG Fränk


--------------------
Ist es zu laut, bist Du zu alt, denn Loud Pipes Save Lives

The Duc-Brothers 2011

Go to the top of the page
 
+Quote Post

6 Seiten V  « < 4 5 6
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18.11.17 - 03:06