IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Ölkühler
LJDucDuc
Beitrag 08.08.2017 - 23:30
Beitrag #1


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 10
Mitglied seit: 15.10.13
Wohnort: ZH/SG, CH
Mitglieds-Nr.: 7.786



Hoffentlich hat keiner Zeit das zu lesen, weil alle dauernd am Fahren sind!

Sorry für altes Thema neu aufgreifen, aber wenns richtig Sommer ist, wie dieses schöne Jahr, entspanne ich die rechte Hand, wenn ich 110 grad C im Ölsumpf angezeigt bekomme. Bis das Öl durch die heissen Zylinder in der Nockenwelle ist etc etc. ich mag ja auch kein warmes Cola. Dezent gestimmter S2-Motor mit Ölfilterpatrone im Hauptstrom, aber noch Rollenlager Kurbelwelle. Hat jemand Erfahrung mit

1 Den gesamten Ölstrom durch einen Kühler schicken? Mittels
2 Adapter Platte, z.B. von Mocal in GB, "oil cooler take off" (Adresse von hand kopieren www.mocal.co.uk/products.html;-), die man zwischen Block und Patrone schraubt. Gibt es sogar mit einem kleinen Thermostaten eingebaut.

Risiko zu viel Druckverlust zu machen?
Hat die Platte überhaupt Platz, was meint der vordere Vergaser dazu?
Kühler Dimension?

Freundliche Grüsse aus Helvetien
L
Go to the top of the page
 
+Quote Post
humlik
Beitrag 09.08.2017 - 07:19
Beitrag #2


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 752
Mitglied seit: 01.02.09
Mitglieds-Nr.: 3.554



Geht sicher, diese Lösungen haben diverse verbaut. Dazu musst du nicht nach GB.
Nur für eine Strassen Köwe insbesondere bei uns in CH ist kein Öhlkühler notwendig auch bei Sumpf 110 Grad kurzfristig. Die Monster ohne Kühler werden auch so heiss und mehr, haben aber Gleitlager Pleuellager welche eher auf die Viskositätsänderung reagieren als das Nadellager der Köwe.
Nachteilig mit Kühler verlängert sich die ohnehin sehr lange Warmlaufphase. Kondenswasser verdunstet noch länger nicht bei Kurzstrecken Betrieb. Racing ist eine andere Geschichte
Gruß Konrad

Der Beitrag wurde von humlik bearbeitet: 09.08.2017 - 08:39
Go to the top of the page
 
+Quote Post
uveg
Beitrag 09.08.2017 - 07:37
Beitrag #3


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 72
Mitglied seit: 12.03.15
Wohnort: Westfalen
Mitglieds-Nr.: 8.264
Modell:Wer eine Ducati hat, hat sie doch nicht alle!


Nun, vor allem zeichne ich mich in technischen Dingen dadurch aus, dasz ich grundsätzlich von solchen Dingen keinerlei Schimmer habe...aber ...

Als ich so mit meiner "alten" Supersport mit von einem Spezialisten aus dem Raum Aachen gemachten Motor so durch die Gegend tuckerte, wurde ich von einem Spezialisten aus Wetter aufgefordert, sofort den Ölkühler zu demontieren, soetwas bräuchte man in unseren Gefilden überhaupt nicht, schon gar nicht, wenn man so "touristisch" wie ich unterwegs wäre. Wenigstens abkleben solle ich das Gelumpe, auf dem Kringel könnte ich den Kühler ja wieder frei machen.....

Ebenso bei der Öltemperatur. Ich habe dieses weisse Veglia-Instrument montiert...das war in den 80ern hip. Allerdings unterschied sich die Anzeige von anderen Fahrern mit dem gleichen Instrument bei gleicher Warmlaufphase und Fahrweise um ca. 10° bis 15°. Hintergrund war der Fühler, der an Stelle der Öleinfüllverschraubung/Peilstab montiert wurde. Diesen gab es in zwei verschiedenen Längen. Nur der Längere reichte bis in das Öl, der kürzere masz also nur den Ölnebel...ach so, das war, noch vor der Montage eines Ölkühlers.

Schlüsse daraus sollten Spezialisten ziehen können...



Viele Grüsse aus Westfalen (in dem man heute wirklich keinen Ölkühler bräuchte..)

Andreas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wolf
Beitrag 09.08.2017 - 10:45
Beitrag #4


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 941
Mitglied seit: 05.09.07
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 2.334
Modell:900 Super Sport & TT2


Hallo Andreas,

Du schreibst von einer alten Supersport - das ist ein Zahnriemen-Modell, oder? Die Modelle mit Königswelle hießen Super Sport wenn ich mich nicht täusche.

In meiner Königswelle habe ich ein einschraubbares Ölthermometer von RR anstelle des Peilstabes - zeigt je nach Jahreszeit immer ca. 100°C - mein Eindruck ist, dass die Königswellen (vor allem die ohne Leistungssteigerung) sehr temperaturstabil sind.

Grüße

Wolf


--------------------
es muss nicht immer Königswelle sein: https://www.pantisti.eu/
Go to the top of the page
 
+Quote Post
uveg
Beitrag 09.08.2017 - 11:39
Beitrag #5


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 72
Mitglied seit: 12.03.15
Wohnort: Westfalen
Mitglieds-Nr.: 8.264
Modell:Wer eine Ducati hat, hat sie doch nicht alle!


Hallo Wolf,

wenn ich "alte" schreibe meine ich NICHT meine "neue" von 1994...(ich nenne doch tatsächlich meine 23 Jahre alte Kiste neu, vielleicht sollte ich das mal überdenken!)
Nun gut, solche Kleinigkeiten weiss ich als Laie überhaupt nicht - ob Supersport oder Super Sport. Also ich meine meine gaaaaaanz alte SS, so mit diesen Röhrchen zum Zylinderkopf, dem totalen Krach, der kaum vorhandenen Federung und Dämpfung, die mit den inspektionsweise zu wechselnden Pleuellagern, dem Gescheppere, die, von der man diese Schmerzen im Rücken und in den Handgelenken behält, die mit den grossen Auas vom Anschmeissen, die, bei der die Stummel gefühlt 1500mm von der Sitzbank entfernt und die Fussrasten in Höhe der Hinterradnabe liegen...kurz gesagt meine ich das geilere Moped.

...sonst wäre ich hier ja auch total falsch!


Ich bitte wegen meiner offensichtlich missverständlichen Formulierung diesbezüglich allgemein um Nachsicht.


Andreas

PS das Gummiband-Teil hat ja auch einen Ölkühler. Wegen gedrehtem stehenden Zylinder (Auslaß nicht mehr im Luftstrom) und wesentlich weniger Ölvolumen vielleicht hilfreich. Sinnvoll ist hier jedenfalls ein nachzurüstender Thermostat, damit die Kiste besser auf Temperatur kommt. Kringelfahrer montieren hier im Übrigen ab und zu einen zweiten oder grösseren Kühler...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LJDucDuc
Beitrag 09.08.2017 - 17:54
Beitrag #6


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 10
Mitglied seit: 15.10.13
Wohnort: ZH/SG, CH
Mitglieds-Nr.: 7.786



ZITAT(humlik @ 09.08.2017 - 08:19) *
Geht sicher, diese Lösungen haben diverse verbaut. Dazu musst du nicht nach GB.
Nur für eine Strassen Köwe insbesondere bei uns in CH ist kein Öhlkühler notwendig auch bei Sumpf 110 Grad kurzfristig. Die Monster ohne Kühler werden auch so heiss und mehr, haben aber Gleitlager Pleuellager welche eher auf die Viskositätsänderung reagieren als das Nadellager der Köwe.
Nachteilig mit Kühler verlängert sich die ohnehin sehr lange Warmlaufphase. Kondenswasser verdunstet noch länger nicht bei Kurzstrecken Betrieb. Racing ist eine andere Geschichte
Gruß Konrad

Der Gedanken einen Hauptstrom Ölkühler einzubauen kam mir diesen Sommer in der Po Ebene auf dem Weg zum Hafen von Genova. Und dann weitere male in den Ferien... Klar, hier, zum Beispiel auf einer herbstlichen Fahrt fahrt durchs Appenzell hat das nur Nachteile, trotz Thermostat.
Das Mocal Produkt machte mir am Internet einen guten Eindruck.
Dank an alle für die Antworten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
humlik
Beitrag 09.08.2017 - 19:53
Beitrag #7


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 752
Mitglied seit: 01.02.09
Mitglieds-Nr.: 3.554



Verstehe den Hintergrund gut
Bin Samstag Sonntag in der Region Genua etc unterwegs gewesen.
Ein Lederkombi Kühler wär mir recht gewesen.......
Grundsätzlich sind wälzgelagerte Motoren unempfindlicher gegenüber variierender Öl Viskosität.
Gruß Konrad
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14.12.17 - 00:34