IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Schwingenlagerbuchsen oval ?
brennmeisterxl
Beitrag 28.12.2015 - 21:47
Beitrag #1


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 06.01.14
Wohnort: zZt. Den Haag
Mitglieds-Nr.: 7.855
Modell:900ss koenigswelle


liebe Wellenreiter
ich wollte es Konrad gleichtun und in der schoenen warmen weihnachtlichen Werkstatt basteln und mal eben die Schwingenlagerbuchsen wechseln
die alten sind raus
was mich wundert: mit der digitalen Schublehre die alten Buchsen an Aussendurchmesser gemessen - scheinen oval zu sein - 33.61 und 33.54
in der Schwinge die Aufnahmebohrungen dito - 33.61 und 33.40 ?
ich weiss, mit der Schublehre geht das nicht so gut, hab aber keine Buegelmessschrauben und Innenmikrometer in diesen Ausmassen ...
ist das normal (italienische Praezision) und nach dem Einbau und Aufreiben der Buchsen ist der Innendurchmesser wieder schoen rund ?
oder was kann ich tun, um das zu retten ? Schwingenbohrungen aufreiben lassen ?
hmmm ...
bitte Euch um Tips und Erfahrungen
ist eine original MHR Schwinge aus einem Baujahr 81er Rahmen
vielen Dank und Gruss vom Matthias
Go to the top of the page
 
+Quote Post
twinshocker
Beitrag 29.12.2015 - 12:19
Beitrag #2


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 100
Mitglied seit: 10.06.05
Mitglieds-Nr.: 866
Modell:860 GTS , diverse Crosser


Wegen 5 Hunderstel würde ich mir keine Gedanken machen, evtl. hats diese Augen verzogen als einseitig der Schwingenholm angeschweisst wurde.
Falls du die neuen Lagerbuchsen selbst machst:
Mach sie minimal grösser und presse sie ein, es kann ruhig dabei einen kleinen Span ziehen. Dann passen sie sozusagen optimal in die Schwingenaugen.
Dann durchreiben und alles ist gut.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wolf
Beitrag 29.12.2015 - 22:17
Beitrag #3


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 957
Mitglied seit: 05.09.07
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 2.334
Modell:900 Super Sport & TT2


Servus Matthias,

schließe mich meinem Vorredner an: nach dem Aufreiben ist es rund. Wichtig IMHO die richtige Reibahle, damit die Bohrungen wirklich fluchten - das ist entweder eine verstellbare Hunger Typ U oder Hunger Typ K ....habe ich gerade an einem Pantah-Motor gemacht - funktioniert sehr gut

Grüße

Wolf


--------------------
es muss nicht immer Königswelle sein: https://www.pantisti.eu/
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.06.18 - 06:36