IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> 821 oder 939, Entscheidungshilfe
abpos
Beitrag 14.09.2016 - 22:01
Beitrag #1


DC Newbie
*

Gruppe: Members
Beiträge: 2
Mitglied seit: 14.09.16
Mitglieds-Nr.: 8.684
Modell:Hyperstrada 821


Hallo,

zunächst mal eine kurze Vorstellung:
fahre seit ca. 30 Jahren Motorrad mit Unterbrechungen. Folgende Maschinen: Honda CX500C, Yamaha XJ600 Diversion, Honda Dominator, Kawasaki KLE500 und aktuell Suzuki V Strom 1000 ABS.
Ich interessiere mich für eine Hyperstrada, da mir die VStrom zu schwerfällig ist. Hat sich im übrigen bei der Probefahrt mit einer 821er von 2013 gestern extrem bestätigt biggrin.gif
Bei der Probefahrt fielen mir ein paar Sachen negativ auf, die ich aber auch schon hier gelesen hatte: Hauptständer setzt auf, Originalsitzbank passt mir nicht, Leerlauf zwischen 5. und 6. Gang gefunden.

Habe das nachher mit dem Verkäufer durchgesprochen Er hat mir daraufhin die 939er an's Herz gelegt, dennda wäre alles besser!
Also Schaltung und Motor sowieso.
Jetzt meine Frage:

Sollte ich auf eine 939er spekulieren oder sind die Unterschiede doch eher marginal?

Danke schon mal

Michael
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dm-arts
Beitrag 15.09.2016 - 09:37
Beitrag #2


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 180
Mitglied seit: 18.10.15
Mitglieds-Nr.: 8.455
Modell:Hypermotard 821 SP


Kommt darauf an, ob du das Motorrad technisch modifizieren willst (Abstimmung, Übersetzung etc.)

Motortechnisch ist die 939 besser mit mehr Drehmoment in der Mitte, hat aber wie die meisten Ducs dieses Ruckeln bei knapp geöffneter Drosselklappe. Kommt vom mageren Mapping damit sie Euro 4 schafft. Wäre durch eine Abstimmung zu beheben. Euro 4 hat aber eine On-board-Diagnose eingebaut, d.h. alle Manipulationen werden registriert und können von den Behörden ausgelesen werden...
Die 821 hat Euro 3 und läuft mit Sportluftfilter und Racing-LuFideckel sowie einer Abstimmung seidenweich und dreht wie die Sau, hat halt untenrum soviel Bums wie die 939 im Serientrimm... Pluspunkt ist der bessere (lautere) Sound und der kürzere Endtopf bei der 821
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Silver Rider
Beitrag 15.09.2016 - 11:39
Beitrag #3





Guests






ZITAT(dm-arts @ 15.09.2016 - 08:37) *
Kommt darauf an, ob du das Motorrad technisch modifizieren willst (Abstimmung, Übersetzung etc.)

Motortechnisch ist die 939 besser mit mehr Drehmoment in der Mitte, hat aber wie die meisten Ducs dieses Ruckeln bei knapp geöffneter Drosselklappe. Kommt vom mageren Mapping damit sie Euro 4 schafft. Wäre durch eine Abstimmung zu beheben. Euro 4 hat aber eine On-board-Diagnose eingebaut, d.h. alle Manipulationen werden registriert und können von den Behörden ausgelesen werden...
Die 821 hat Euro 3 und läuft mit Sportluftfilter und Racing-LuFideckel sowie einer Abstimmung seidenweich und dreht wie die Sau, hat halt untenrum soviel Bums wie die 939 im Serientrimm... Pluspunkt ist der bessere (lautere) Sound und der kürzere Endtopf bei der 821


Servus ..... einiges von deinem Vergleich kann ich nicht bestätigen. smile.gif

Die 939 konnte ich bei gleichbleibend 2500 Umin durch die Ortschaft fahren ohne das geringste ruckeln. Überhaupt wirkt der größere Motor sehr verbindlich /umgänglich und insgesamt sehr geschmeidig
Die 939 hat Kraft im Keller, Druck in der Mitte und dreht immer noch irre nach oben.

Natürlich sollte man bei einem Vergleich der beiden immer von der Serie ausgehen. Auch bei der Euro 3 sind gewisse Manipulationen zum besseren nicht mehr im legalen Bereich...... und viele wollen gar nicht manipulieren bzw. verändern.

Auch der Sound hat mich trotz Euro 4 bei der 939 überrascht. Keine Spur von Leisetreter, beim fröhlichen Blasen immer noch ein toller Klangteppich.

Kurz: der 939 Motor ist eine Wucht u. dem 821 in jeder Beziehung überlegen - bis auf die Spitzenleistung, die ist in etwa gleich geblieben.



Grüße Gerhard, der natürlich keinem seine 821 madig machen will. Vor allem weil ja auch einige viele tausend Euro zwischen den beiden stehen. Nur .... " das Bessere ist des Guten Feind. "
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Duc-Wutz
Beitrag 15.09.2016 - 15:04
Beitrag #4


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 936
Mitglied seit: 01.12.05
Wohnort: 65623 Nähe Limburg
Mitglieds-Nr.: 1.164
Modell:früher ST4s ABS, dann Monster 1100 ABS, jetzt Hyperstrada


Hallo Namensvetter,

natürlich hat Gerhard Recht, aaaber....
Wenn Du keine 120Kg schwer bist, den Hauptständer abschraubst, Dir eine für Dich passende Sitzbank aussuchst und gewissenhafter schaltest, wirst Du auch mit einer 821 viel Freude haben.
Den Leerlauf zw. 5. und 6. Gang kenne ich nicht...
Und eine Preisfrage ist es auch, die 821er gibt es schon 3 Jahre, da gibt es sicher schon preislich interessante Angebote.
Der 821er Motor ist eine Wucht, ist der elastischste Motor, den ich bei einer Duc gefahren bin.

Letztlich kommt es darauf an, Spaß zu haben, den hast Du nicht nur mit dem Besseren, sondern schon mit dem Guten...

Gruß, Michael


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
abpos
Beitrag 15.09.2016 - 17:08
Beitrag #5


DC Newbie
*

Gruppe: Members
Beiträge: 2
Mitglied seit: 14.09.16
Mitglieds-Nr.: 8.684
Modell:Hyperstrada 821


ZITAT(Duc-Wutz @ 15.09.2016 - 16:04) *
Hallo Namensvetter,

natürlich hat Gerhard Recht, aaaber....
Wenn Du keine 120Kg schwer bist, den Hauptständer abschraubst, Dir eine für Dich passende Sitzbank aussuchst und gewissenhafter schaltest, wirst Du auch mit einer 821 viel Freude haben.
Den Leerlauf zw. 5. und 6. Gang kenne ich nicht...
Und eine Preisfrage ist es auch, die 821er gibt es schon 3 Jahre, da gibt es sicher schon preislich interessante Angebote.
Der 821er Motor ist eine Wucht, ist der elastischste Motor, den ich bei einer Duc gefahren bin.

Letztlich kommt es darauf an, Spaß zu haben, den hast Du nicht nur mit dem Besseren, sondern schon mit dem Guten...

Gruß, Michael


Vielen Dank für Eure Einschätzungen!

Mein bisheriges Fazit:

- ich wiege keine 120 kg(egal ob 821 939)
- Hauptständer wird entfernt(egal ob 821 939)
- Sitzbank kann man anpassen(egal ob 821 939)
- beide Motoren sind toll

Aber die 821er ist deutlich günstiger zu bekommen und
die 939er ist tiefer mit Sitzhöhe 810 mm zu 850mm(Baujahr 2016 zu 2014),
hat weniger Federweg 130 zu 150mm (2016 zu 2014) und ist schwerer(6kg).

Daher Suche ich mir eine schöne 821er(2014)!

Danke und Gruß

Michael
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dm-arts
Beitrag 15.09.2016 - 17:09
Beitrag #6


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 180
Mitglied seit: 18.10.15
Mitglieds-Nr.: 8.455
Modell:Hypermotard 821 SP


Ich bin die 939 Hyperstrada gefahren als meine 821 im Service war und war überrascht, wie ruckelig die zu fahren ist, da hat sich nicht viel getan. Ist meine persönliche Erfahrung. Ich hatte mir da jedenfalls mehr versprochen... aber für ne Duc fährt sie sich sehr smooth laugh.gif

Und beim Thema modifizieren gings darum, dass bei Euro 4 die Rennleitung direkt alle Manipulationen auslesen kann. Das ist bei Euro 3 nicht möglich, daher sind manche Manipulationen nicht auf den ersten Blick sichtbar. Klar, illegal bleibt illegal. Aber die wesentlich bessere Fahrbarkeit ist es mir wert

Der Beitrag wurde von dm-arts bearbeitet: 15.09.2016 - 17:17
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hyp stef
Beitrag 16.09.2016 - 09:10
Beitrag #7


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.09.15
Mitglieds-Nr.: 8.440



ZITAT(abpos @ 15.09.2016 - 18:08) *
Vielen Dank für Eure Einschätzungen!

Mein bisheriges Fazit:

- ich wiege keine 120 kg(egal ob 821 939)
- Hauptständer wird entfernt(egal ob 821 939)
- Sitzbank kann man anpassen(egal ob 821 939)
- beide Motoren sind toll

Aber die 821er ist deutlich günstiger zu bekommen und
die 939er ist tiefer mit Sitzhöhe 810 mm zu 850mm(Baujahr 2016 zu 2014),
hat weniger Federweg 130 zu 150mm (2016 zu 2014) und ist schwerer(6kg).

Daher Suche ich mir eine schöne 821er(2014)!

Danke und Gruß

Michael


Richtig entschieden ...natürlich wäre eine neue (0km) 821am besten .... nur rann kommen wird schwierig ...sind aber hammer günstig

Der Beitrag wurde von hyp stef bearbeitet: 16.09.2016 - 09:11
Go to the top of the page
 
+Quote Post
bones
Beitrag 28.11.2016 - 20:45
Beitrag #8


DC Newbie
*

Gruppe: Members
Beiträge: 4
Mitglied seit: 17.11.16
Mitglieds-Nr.: 8.719
Modell:Hypermotard 821 SP


ZITAT(Silver Rider @ 15.09.2016 - 11:39) *
Servus ..... einiges von deinem Vergleich kann ich nicht bestätigen. smile.gif

Die 939 konnte ich bei gleichbleibend 2500 Umin durch die Ortschaft fahren ohne das geringste ruckeln. Überhaupt wirkt der größere Motor sehr verbindlich /umgänglich und insgesamt sehr geschmeidig
Die 939 hat Kraft im Keller, Druck in der Mitte und dreht immer noch irre nach oben.

Natürlich sollte man bei einem Vergleich der beiden immer von der Serie ausgehen. Auch bei der Euro 3 sind gewisse Manipulationen zum besseren nicht mehr im legalen Bereich...... und viele wollen gar nicht manipulieren bzw. verändern.

Auch der Sound hat mich trotz Euro 4 bei der 939 überrascht. Keine Spur von Leisetreter, beim fröhlichen Blasen immer noch ein toller Klangteppich.

Kurz: der 939 Motor ist eine Wucht u. dem 821 in jeder Beziehung überlegen - bis auf die Spitzenleistung, die ist in etwa gleich geblieben.
Grüße Gerhard, der natürlich keinem seine 821 madig machen will. Vor allem weil ja auch einige viele tausend Euro zwischen den beiden stehen. Nur .... " das Bessere ist des Guten Feind. "




Da scheint es wohl Unterschiede zu geben:
Ich bin vor ein paar Monaten die "normale" 939 zur Probe gefahren. Sie hatte allerdings erst 250 Km auf dem Tacho und ich war die ersten 15 min. sehr "lieb" zu ihr. Danach aber habe ich den Motor mehr und mehr belastet und gedreht, nach ca. 20min. gab ich "Feuer frei!" (alles auf engsten Südschwarzwaldsträßchen).
2 Eindrücke stellten sich sofort ein und änderten sich auch nacheiner guten halben Stunde fröhlichen "Heizens" nicht: Im Vergleich zu meiner 821 SP (mit Li-Batterie & kleinerem Ritzel) fühlte sich die 939 bleischwer an - was für ein Öltanker! 2.: Der Motor ist/war - natürlich serienmäßig übersetzt - sehr träge, sowohl im Ansprechverhalten, als auch im spontanen Anzug. Durch meine kürzere Übersetztung hatte ich das Gefühl, dass meine 821 besser ging (anhand von Tacho & Vergleichsfahrt konnte ich da nichts relevantes feststellen).
Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich, dass dieser 939er früher aufhörte zu drehen, gerade wenn man auf das große Feuerwerk wartete kam nichts mehr - das erinnerte ein wenig an den seeligen 1000er und 1100er Motor. Für mich sitzt der 939er irgendwo dazwischen: Mehr Drehmoment als der 821er, weniger als der 1100er; weniger spritzig und drehfreudig als der 821er aber natürlich in dieser Hinsicht besser als der 1100er Luft-Öl gekühlte.

Der Fairness halber muss man sagen, dass ein Motor mit nur 300 Km auf der Uhr noch nicht so frei läuft wie ein voll eingefahrener. UND: Mit der Serienübersetzung empfand ich auch die 821er als etwas schwachbrüstig bei mittleren Drehzahlen (da ist selbst die serienmäßig übersetzte 939er besser).
Allerdings: Das wesentlich höhere Gewicht der Euro-4 939er wird sich nicht "weg- bzw. einfahren" lassen. Ein Remus Endtopf sollte ca. 2.5 Kg sparen (dürfte aber 700.- kosten!), eine JMT Li-Batterie gibt's schon für 100.- und die spart 3 Kg.

Abgesehen vom finanziellen Aspekt, muss man einfach wissen was man will, bzw. was einem liegt und zu den Hausstrecken passt. Hier im engen, steilen Mittelgebirge wäre eigentlich der drehmomentstärkere 939er Motor besser (vielleicht kürzer übersetzt & abgespeckt...). Auf etwas offeneren Strecken/Kurven macht es Spaß die 821er bis 10'000 U/min jubeln zu lassen.

Viel Spaß beim Einkauf!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.11.17 - 05:19