IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Kaufberatung Mille MHR
loup
Beitrag 03.06.2017 - 09:57
Beitrag #1


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


Hallo Forum,

ich bin neu in eurem Forum, grüße euch alle herzlich und gehöre genau genommen noch nicht dazu, da ich keine Duc besitze. Aus diesem Grunde wende ich mich an euch. Ich möchte nach langer Motorradabstinenz meinen Jugendtraum verwirklichen und mir eine Königswelle kaufen. Als Option stünde eine Mille MHR, EZ 1986 mit ca 50´km und einem Verlicchi Rahmen zur Verfügung. Könnt ihr mir bitte Tipps geben, die ich berücksichtigen sollte, um bekannte Mängel zu erkennen. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

Viele Grüße, Wolfgang
Go to the top of the page
 
+Quote Post
PEGJY
Beitrag 03.06.2017 - 12:23
Beitrag #2


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 591
Mitglied seit: 02.07.07
Wohnort: Elsass (Frankreich)
Mitglieds-Nr.: 2.188
Modell:R100GS93 - YAMAHA 125DTMX 1981 - 900SS 1981 (Verkauft) - 900 MHR 1982 (Verkauft) - 600 SL Pantah 1981 (Verkauft) - Guzzi LM3 1984 - BMW R100RT 1983 - Kreidler RS50 1982


Die erste Frage wäre eh..was kostet die Bella zum Kauf ??

Verkaufspreise über 15-20.000€, wie fast jede Köwe momentan angeboten wird, auch wenn Sie manchmal weitgehend von der originalität sind ...da lasse Ich definitiv die Finger weg und lasse andere so viel Geld ausgeben für ein so altes Stück Stahl.

Eine komplette Renovierung, mit 100% Demontage und erneuerung alle Komponenten die es brauchen, wird dir schon alleine Rucki Sucki 12 bis 15.000€ schlucken, wenn du was vernünftiges am ende haben möchtest.

Was will der Verkäufer haben ?
Hast du Bilder des Zustand ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 03.06.2017 - 17:01
Beitrag #3


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


VHB ist 17 TEUR. Da ich die Preise schon einige Monate beobachte, liegt das im Rahmen. Wenngleich ich nicht beurteilen kann, ob der Preis angemessen ist. Dazu müsste man die Preisentwicklung über einen längeren Zeitraum betrachten.
Ich habe sie noch nicht gesehen und kann leider keine Bilder einstellen. Auf was müsste man vor dem Kauf achten? Gibt es Mängel, die immer wieder auftreten?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
PEGJY
Beitrag 03.06.2017 - 17:48
Beitrag #4


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 591
Mitglied seit: 02.07.07
Wohnort: Elsass (Frankreich)
Mitglieds-Nr.: 2.188
Modell:R100GS93 - YAMAHA 125DTMX 1981 - 900SS 1981 (Verkauft) - 900 MHR 1982 (Verkauft) - 600 SL Pantah 1981 (Verkauft) - Guzzi LM3 1984 - BMW R100RT 1983 - Kreidler RS50 1982


Extern wirst du nicht viele Mängeln identifizieren können.

Im 1000er Gleitgelagerten Motor wirst du mit dne Pleuel weniger Probleme bekommen als im rollengelagerten 900'er aber mit 50.000 müssen sicher die Köpfe überarbeitet werden, vielleicth werden Pleuellager Halschalen auch notwendig.
Es ist auch nicht auszuschliessen dass das eine oder andere Zahnrad oder Lager im Getriebe zum ende Ihrer Lebensaduer ankommt.

Die Pick-ups für die Zündung können wegen heisses öl Kontakt ggf. beschädigt sein.

Es ist wie gesagt sehr schwer von ausser ein potentielle Probleme zu erkennen.

Das einzige was du testen kanst, ist ob der Starter Freilauf funktionniert und nicht durchrutscht, das ist eine übliche Sorge Quelle.

Amsonst wie gesagt, ....nichts zu erkennen extern.

Poste mal Bilder wenn du hast, das gibt in der Regel ein guten Eindruck was Sache ist.

Sei aber bereitet nochmal odentlich Geld in die Hand nehmen zu müssen nach dem Kauf.

Der Beitrag wurde von PEGJY bearbeitet: 03.06.2017 - 18:07
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 03.06.2017 - 20:41
Beitrag #5


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


Das sind schon mal einige Hinweise. Vielen Dank. Ich werde mir die MHR in den kommenden Tagen anschauen und dann einige Bilder einstellen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dottore_gambinet...
Beitrag 04.06.2017 - 19:53
Beitrag #6


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 253
Mitglied seit: 22.10.06
Wohnort: Bremen
Mitglieds-Nr.: 1.756
Modell:Köwe MHR Mille, 900 SS Gummiband (91) mit 900iE Motor jetzt 113000 Km, 848 Evo Corse SE 2013


ZITAT(loup @ 03.06.2017 - 21:41) *
Das sind schon mal einige Hinweise. Vielen Dank. Ich werde mir die MHR in den kommenden Tagen anschauen und dann einige Bilder einstellen.


Hallo Wolfgang,

Pegjy hat einiges geschrieben. Hier noch ein paar Tipps.
ich habe habe seit 2004 eine MHR Mille mit jetzt 51000 km und hatte bis 1991 eine Mille S2, die ich mit etwa 45000 km Fahrleistung verkauft habe. Die damalige hatte ich auf einen Verlicchi-Nachbau-Rahmen aus ChroMo-Stahl mit einem 1 ° steileren Lenkkopfwinkel gegenüber dem Originalrahmen umgebaut.
Der originale sogenannte "Knickrahmen" so genannt wegen der innen für eine große Batterie plattgedrückten Rahmenrohre, die hinter dem stehenden Zylinder zur Schwingenlagerung nach unten führen, hat gegenüber dem ChroMo-Rahmen während der eigentlichen Fahrt keine Stabilitätsnachteile . Allerdings gibt es tatsächlich das Flattern und Kickback bei etwa 80 km/h,, wenn man den Lenker loslässt. Macht man doch aber eher selten. Je weiter der Vorderreifen runter ist, umso schlimmer ist. Aus dem Grund werden die Mille Modelle preislich niedriger gehandelt, als die 900er MHR Modelle. Die haben dieses Problem nicht. Der ChroMo Rahmen wiegt etwa 6 kg weniger als der normale Rahmen, erzielt durch geringere Wandstärken. Das macht den Rahmen aber auch etwas empfindlicher als den Serienrahmen. Aber die können trotzdem einiges ab. Wie Pegjy schrieb ist der Mille- Motor mechanisch wegen vernünftiger Hauptstromölfilterung, Gleitlagerpleueln und Nikasilzylindern eigentlich der standfesteste. Ich kenne einige Bekannte die selbst bei 100.000 km Fahrleistung den eigentlichen Motor noch nicht auf hatten. Fragen musst du auch nach dem Anlasserfreilauf. Der originale Freilauf ist für die Mille unterdimensioniert und macht in den meisten Fällen öfter mal Problem. Such hier mal im Forum danach. Erst vor einigen Wochen gab es hier noch posts dazu. Und auch ältere sind vorhanden.
Zündanlage: Frage, ob noch die originale Boschzündung drin ist. Wenn ja: die originale Pickup-Verkabelung (sitzen hinter dem linken Seitendeckel) war nicht Ölfest (auch bei meiner damiligen S2 ein Problem) . Viele Köwe-Fahrer haben mittlerweile auf entweder DMC2 oder Silent Hektik oder neuerdings auch auf die tschechische Ignitech umgerüstet. Habe selbst die DMC2 drin - funzt prima mit Bosch-Pickups (habe die Pickuo-Verkabelung auf ölfestes Silikon umgerüstet)
Ventil-Service sollte regelmäßig gemacht worden sein. Es ist kein Hexenwerk, das machen zumindest hier aus dem Forum einige selbst (auch ich).
Gute Reifen für die alten Schätze sind der Bridgestone BT45 oder ganz aktuell auch der Conti Road Attack 2. Damit fährt auch das Original-fahrwerk lange nicht mehr wie ein Baumstamm auf Rädern. habe erst letztes Woche Kollegen auf modernem Gestühl überascht, wie zackig man mit so einem Alteisen um die Hügel schroten kann und mit wieviel Druck die aus der Ecke losbrüllt. Das aber nur wenn sie offene 40er Vergaser mit Trichter und Contirohre ohne Db-Killer Einsatz (die stammen vom VW Käfer)

Dann berichte mal.

Bollergruß aus Bremen

Sigi

Der Beitrag wurde von dottore_gambinetto bearbeitet: 04.06.2017 - 20:00
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 05.06.2017 - 10:32
Beitrag #7


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


Moin Moin Sigi,

danke für deine Hinweise. Ich werde mir das gute Stück mal anschauen und dann berichten.

Beste Grüße aus Bamberch
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dottore_gambinet...
Beitrag 05.06.2017 - 13:33
Beitrag #8


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 253
Mitglied seit: 22.10.06
Wohnort: Bremen
Mitglieds-Nr.: 1.756
Modell:Köwe MHR Mille, 900 SS Gummiband (91) mit 900iE Motor jetzt 113000 Km, 848 Evo Corse SE 2013


ZITAT(loup @ 05.06.2017 - 11:32) *
Moin Moin Sigi,

danke für deine Hinweise. Ich werde mir das gute Stück mal anschauen und dann berichten.

Beste Grüße aus Bamberch


Ja ok. Mit dem "Seitendeckel" ist übrigens der Motorgehäusedeckel gemeint.

Gruß

Sigi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 05.06.2017 - 17:22
Beitrag #9


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


ZITAT(dottore_gambinetto @ 05.06.2017 - 14:33) *
Ja ok. Mit dem "Seitendeckel" ist übrigens der Motorgehäusedeckel gemeint.

Gruß

Sigi


Danke. Davon bin ich ausgegangen. Kannst Du mir bitte noch etwas übe die Verfügbarkeit von Verschleißteilen (Reib-/Stahlscheiben der Kupplung) oder Ersatzteilen (z.B. Anlasser) schreiben. Könnte vermutlich ins Geld gehen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dottore_gambinet...
Beitrag 05.06.2017 - 20:45
Beitrag #10


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 253
Mitglied seit: 22.10.06
Wohnort: Bremen
Mitglieds-Nr.: 1.756
Modell:Köwe MHR Mille, 900 SS Gummiband (91) mit 900iE Motor jetzt 113000 Km, 848 Evo Corse SE 2013


ZITAT(loup @ 05.06.2017 - 18:22) *
Danke. Davon bin ich ausgegangen. Kannst Du mir bitte noch etwas übe die Verfügbarkeit von Verschleißteilen (Reib-/Stahlscheiben der Kupplung) oder Ersatzteilen (z.B. Anlasser) schreiben. Könnte vermutlich ins Geld gehen


Kupplungspakete gibts noch - sind allerdings nicht ganz billig. So ca 250 €. ich finds unverschämt für solche eigentlich produktionstechnischen Pfennigartikel. Die Größe gabs allerdings als Trockenkupplung nur bei Mille und der 900 er MHR mit der Trockenkuplung. Ist also keine Großserie mehr, und das machts dann wohl teuer. Bezugsadressen zB Kämna, Stein Dinse, Andreas Nienhagen (Desmo Nienhagen), evtll Unmüssig Moto Italia.

Anlasser gibts nicht mehr neu. Ersatzteile jedoch schon. Hier: Al-electric.de . Alternativ passt der aus der GSX 400 F und ähnlichen Modellen von Suzuki. Der von der genannten auf jeden Fall. Habe ich auch drin. Fürn 50er bei ebay. Sind allerdings nicht mehr so häufig im Angebot. Das Suzuki-Modell ist ja auch schon 30 Jahre alt.

Fahrwerkteile und Bremsbeläge sind gleich mit den 900er Modellen und noch gut zu bekommen. Bremsscheiben komplett gibts nur noch sporadisch. Man kann aber die Bremringe austauschen. Die gibts nachzukaufen. Bei Motorteilen wirds allerdings mangels geringer Stückzahlen der damaligen Produktion eng. Manches wird mittlerweile quasi in Gold aufgewogen. Speziell an der Mille sind halt die Kurbelwelle selbst mit Ölpumpe, sowie Zylinder und Kolben, Primärtrieb (anders übersetzt als 900er) und Getriebehauptwelle. Angeblich sollen auch die Getriebezahnräder verstärkt sein. Außer Kurbelwellenhauptlager und Pleullagerschalen sind alle übrigen Motorlager und Radlager Standard-Lagergrößen aus dem normalem Wälzlagerhandel.

Lenkkopflager sind gleich mit den 2V-Zahnriemenmodellen bis weit in die 2000er Jahrgänge.

Gruß

Sigi

Der Beitrag wurde von dottore_gambinetto bearbeitet: 05.06.2017 - 20:52
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wolf
Beitrag 05.06.2017 - 21:24
Beitrag #11


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 941
Mitglied seit: 05.09.07
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 2.334
Modell:900 Super Sport & TT2


Servus Wolfgang,

wie mein Vorredner würde ich auch ein halbwegs optimistisches Bild zeichnen, es gibt viele verschieden Händler, die das eine oder andere vorrätig halten. Eine interessante Quelle ist Mdina Italia, da gibts zb die Kupplung preiswerter, wenn man bedenkt (wie Sigi richtig schreibt) dass es sich um ein Ersatzteil für ein über dreissig Jahre altes Modell geringer Stückzahl handelt ist es nicht unbedingt überteuert - kauft man ja auch nicht so oft: Kupplung

Anlasser gibts bei Stein Dinse laut Katalog neu, würde ich aber auch eher reparieren als neu kaufen. Neue Zylinder muss man nicht kaufen, sollte etwas verschlissen sein, kann man die alten mit Nikasil neu beschichten lassen, Kolben kann man nachfertigen, Bremsscheiben gibt es auch hier.
Allerdings kann man Bremsscheiben prima überarbeiten lassen, die einzige mir bekannte Adresse ist in Bamberg :-)

Falls die Kurbelwelle verschlissen ist, kann man Übermaßlagerschalen verwenden, die Ölpumpe sollte eigentlich gut halten, da es ja einen Hauptstromfilter gibt...im großen und ganzen würde ich sagen, es gibt alles was man braucht, allerdings sollte es auch jemand geben, der mit den Königswellen umgehen kann - diese Fachleute nehmen eher ab - selber machen ist immer eine Lösung, wenn man sich es zutraut - es ist ein ganz normaler Motor, man muss sich nur trauen :-)

...wenn irgendetwas fehlt, gibt es dieses Teil mit sehr großer Sicherheit hier...der Mann ist aber nicht ganz leicht zu erreichen, er verkauft manchmal auf ebay - ich hatte ihn auch schon erfolgreich angeschrieben

Grüße

Wolf


--------------------
es muss nicht immer Königswelle sein: https://www.pantisti.eu/
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 06.06.2017 - 07:25
Beitrag #12


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


Guten Morgen zusammen,

das war schon die geballte Erfahrung. Vielen Dank. Ihr habt mir sehr geholfen.

Viele Grüße, Wolfgang
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 25.06.2017 - 10:01
Beitrag #13


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


Guten Morgen zusammen,

ich habe mir nun das gute Stück angeschaut und einige Bilder gemacht. Die Bilder sind bei flickr.com öffentlich zugänglich. Wenn ihr mögt, dann seht sie euch an, indem dort ihr in der Suchzeile loup1306 eingebt und anschließend auf 'Personen suchen' klickt.
Sollte ich mich für die Duc entscheiden, dann lasse ich vor dem Kauf den Kompressionsdruck prüfen (-> welche Kompression müsste sie haben?), das Ventilspiel einstellen und die Kette und Kettenräder wechseln (gibt es eine Empfehlung für die Mille?)

Viele Grüße, Wolfgang
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dottore_gambinet...
Beitrag 25.06.2017 - 12:00
Beitrag #14


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 253
Mitglied seit: 22.10.06
Wohnort: Bremen
Mitglieds-Nr.: 1.756
Modell:Köwe MHR Mille, 900 SS Gummiband (91) mit 900iE Motor jetzt 113000 Km, 848 Evo Corse SE 2013


ZITAT(loup @ 25.06.2017 - 11:01) *
Guten Morgen zusammen,

ich habe mir nun das gute Stück angeschaut und einige Bilder gemacht. Die Bilder sind bei flickr.com öffentlich zugänglich. Wenn ihr mögt, dann seht sie euch an, indem dort ihr in der Suchzeile loup1306 eingebt und anschließend auf 'Personen suchen' klickt.
Sollte ich mich für die Duc entscheiden, dann lasse ich vor dem Kauf den Kompressionsdruck prüfen (-> welche Kompression müsste sie haben?), das Ventilspiel einstellen und die Kette und Kettenräder wechseln (gibt es eine Empfehlung für die Mille?)

Viele Grüße, Wolfgang


Hallo Wolfgang,

ich habe mir die Fotos mal angesehen.

Also - erster wesentlicher Punkt:das Moped hat nicht den Original-Knickrahmen, sondern entweder einen Chrom-Moly-Nachbaurahmen, oder einen von der ersten HR. Welche Rahmennr hat das Motorrad? (die ist üblich an der hinteren linkenMotorhalterung eingeschlagen) bei Mille sollte es ZDM1000R... sein. Wertmässig steht der erste Rahmen oder Chrom-Moly höher im Kurs, da der "Knickrahmen" um 80 km/h herum zu Lenkerflattern neigt, wenn man den Lenker dabei loslässt. Beim Fahren merkt man es sonst nicht. Meine Mille hat diese Verstärkungen nämlich nicht. Und ich nehme die ziemlich stramm ran. Habe sie 2004 aus der Schweiz geholt. Der damalige deutsche Ducati-Importeur Fritz Röth hat Stress bei der Zulassung bekommen und musste die Knickrahmen verstärken. Im Übrigen hat der Knickrahmen auf der linken Seite eine andere Rohrführung für die Fußrastenaufnahmen. Der Rohrbogen geht waagerecht vom Rahmen nach hinten. So kann man zum Aufbocken leichter unterstützend anfassen. Da die Contis dran sind, müssten es die von der SS oder HR sein. Die Knickrahmen Contis haben auf der Halteplatte , wo sie mit der hinteren Fußraste am Rahmen verschraubt werden, ein "S2" eingeschlagen.
Nach dem Bild wo der Ölfilter unterm vorderen Vergaser zu sehen ist, scheint es aber der Mille Motor zu sein. Man sieht es dort und sonst nur an der Motornummer. Es gab diesen Motor auch als 900er, der die gleichen Gehäusedeckel hat. Statt der Kurbelwelle mit Gleitlagern kam dort jedoch noch die 900er Kurbelwelle mit den Nadellagerpleueln und kleinerer Ölpumpe incl. kleinerem Ölfilter zum Einsatz.
Die Felgen sind die letzten, die Ducati in der Königswelle verbaut hat. Ich hätte sie auch gerne mal zum testen, da es schon die breiteren sind (vorne 2,5" x18 und hinten 3,0" x 18. die vorherigen Oscam sind vorne 2,15 x 18 und hinten 2,5 x 18)
Da es nicht der "Knickrahmen" ist, kann man die originalen Seitendeckel auch nicht mehr verwenden, da sie von der Krümmung im vorderen oberen Teil nicht zur Rohrführung des SS/HR-Rahmens passen.
Ist die untere Verkleidungshälfte dabei? (ich habe sie auch nicht dran, da sie bei ordentlich Schräglage aufsetzt und im Übrigen den schönen Motor versteckt. Aber sie sollte zumindest da sein. Nach der Batterie zu urteilen, könnte die evtll vorher auch in den USA gewesen sein. (steht AMA drauf) Oder der Vorbesitzer hat die Batterie in den USA gekauft. Eher ungewöhnlich. Die sind da auch nicht günstiger als hier.
Sind offene Trichter und Contis eingetragen? Wenn nicht droht Theater.
Die Fußrasten sind auch nicht original. Sie sollten also eingetragen sein. Die Motorentlüftung ist eine unschöne Bastelei mit der Plastikflasche.
Welchen Preis fordert der Verkäufer, wenn ich fragen darf. Instrumente usw hast du nicht fotografiert. Welche Zündanlage ist eingebaut? (original Bosch oder schon eine Elektronik Zündung oder DMC (Moto Witt) oder Silent Hektik oder Ignitech oder Sachse)
Die Gabel ist auch eine andere - evtll Marzocchi M1R. Also eigentlich höherwertig als die Originalgabel.

Gruß

Sigi

G

Der Beitrag wurde von dottore_gambinetto bearbeitet: 25.06.2017 - 12:11
Go to the top of the page
 
+Quote Post
loup
Beitrag 25.06.2017 - 13:19
Beitrag #15


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.06.17
Wohnort: Bamberg
Mitglieds-Nr.: 8.844
Modell:-


Hallo Sigi,

vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Verbaut ist ein Verlicchi Rahmen und eine andere Vordergabel mit einem größeren Standrohr. Ich bin mir nicht sicher, ob die offenen Verfasser eingetragen sind. Sicher ist, dass die Conti nicht eingetragen sind. Das scheint den TÜV vor wenigen Wochen jedoch nicht gestört zu haben. Die Maschine hat auch mit diesen Töpfen die Plakette bekommen. Die Original Töpfe (ebenso wie Unterschale der Verkleidung) sind jedoch dabei. Zündanlage ist Original. Sie ist bei der Besichtigung im kalten Zustand sofort angesprungen. VK ist 17 TEUR

Grüße, Wolfgang
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18.12.17 - 07:16