IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

3 Seiten V   1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> LED Blinker vorne
HoraX
Beitrag 31.10.2011 - 16:06
Beitrag #1


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 170
Mitglied seit: 06.10.09
Wohnort: Detmold
Mitglieds-Nr.: 4.572
Modell:Multistrada 1200 S (Bj.13)


Bin echt ein bisschen am verzweifeln:
ich möchte das Kunststoff-Geraffel vorne (Handguards etc.) weg machen. Ich weiß, es gibt viele Freunde davon auch hier im Forum, aber Design hin oder her, funktional muss es trotzdem sein (form follows function), und das sind diese sich immer wieder verstellenden Dinger - jedenfalls für mich - nicht.
Ich will auf Lenkerendenspiegel, Alu Griffe und LED Blinker an der Verkleidung vorne umbauen.

Da ja auch LEDs in den Handguards verbaut sind dachte ich da kann man dann einfach was annähernd gleich-wattiges dran klemmen.
Nix da... 2,5 Watt haben meine neuen Blinker und die Hyper weigert sich die anzusteuern. Original haben die LEDs der Hyper 3,1 Watt, also nicht wirklich ein großer Unterschied.

Ich befürchte, die Jungs aus Bologna haben Widerstände auf der Platine der Handguards verbaut.

Hat da jemand schon Erfahrungen sammeln können?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen und herzliche Grüße
Peter

Der Beitrag wurde von HoraX bearbeitet: 31.10.2011 - 16:08


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HoraX
Beitrag 02.11.2011 - 09:00
Beitrag #2


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 170
Mitglied seit: 06.10.09
Wohnort: Detmold
Mitglieds-Nr.: 4.572
Modell:Multistrada 1200 S (Bj.13)


So, habe ein bisschen recherchiert und im Duc-forum das gefunden:
"Blinker in den Handprotektoren der Hypermotard 10 V - 14,8 V --- immer 0,25 A --- 2,5 W - 3,7 W
Da ist also eine Elektronik drin die den Strom konstant hält. Die Lichtstärke ändert sich auch nicht."

Danach sollten meine Xenolen Blinker mit 2,5 Watt in der Toleranz der Elektronik liegen ... hmm.

Sollte ich falsch angeschlossen haben?
Gehen zwei Kabel zu den Blinkern: 1x schwarz (Minus?) und 1xschwarz/Grün (plus?). So habe ich das jedenfalls gedeutet.

Da ich in Sachen Elektronik nicht so der Held bin habe ich jetzt mal intensiv rum grsucht und bei desmoworld Blinkeradapterkabel mit Widerständen für die Hyper vorne gefunden und bestellt. Ich bin gespannt...

Hzl Gruss in die Runde

Peter


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ducro
Beitrag 02.11.2011 - 21:29
Beitrag #3


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Mitglied seit: 08.08.10
Mitglieds-Nr.: 5.918
Modell:1098/Hyper 1100s/KTM 300 EXC


Hallo Peter,

genau das gleiche will ich auch machen nur bin ich schon ein bißchen weiter wie du.
Ich habe die Blinker hinten ersetzt durch LED Blinker und die passenden Wiederstände mit verbaut, alles einwandfrei.

So dann die vorderen Blinker raus und ebenfalls die LED Blinker rein, hat nicht geklappt dann einen Wiederstand mit 10 Ohm versucht,
dann einen mit 27 Ohm auch nix funktioniert nicht einmal zu schnell, einmal garnix mehr usw.

Ich bin gerade auf der Suche nach einem Wiederstand den man von 0-30 Ohm stufenlos verstellen kann um damit den passenden Wiederstandswert
zu bekommen, leider bin ich aug kein Elektriker und bin da absolut leihe mal schauen ob ichs hin bekomme.

Weiß jemand wo man so einen Wiederstand den man von 0-30 Ohm verstellen kann bekommen kann, ich rechne das ich einen Wiederstand brauche
der so zwischen 0 und 10 Ohm liegt.

Gruß

Robert

Der Beitrag wurde von ducro bearbeitet: 02.11.2011 - 21:35
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ducro
Beitrag 02.11.2011 - 22:01
Beitrag #4


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Mitglied seit: 08.08.10
Mitglieds-Nr.: 5.918
Modell:1098/Hyper 1100s/KTM 300 EXC


Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem, ich habe an meine Hypermotard den vorderen Blinker der in den Handschützern verbaut ist gegen normale Blinker getauscht.
Jetzt geht der Blinker nicht mehr richtig bez. garnicht mehr, die Sache sieht wie folgt aus, ich habe einmal den Blinker alleine verbaut, einmal mit 10 Ohm und einmal mit
27 Ohm Wiederstand mit folgendem Ergebniss:

Blinker ohne Wiederstand Blinkt etwas zu schnell kommt dem ganzen aber am nächsten
Blinker mit 10 Ohm Wiederstand Blinkt vorne gar nicht und hinten ganz kurz auf, dann kurze Pause und blinkt wieder kurz auf
Blinker mit 27 Ohm Wiederstand Blinkt vorne und hinten ganz kurz auf, dann kurze Pause und blinkt wieder kurz auf

Ich als nicht elektriker habe jetzt den Verdacht das es ein Wiederstand zwischen 0 und 10 Ohm sein muß damit der Blinker richtig funktioniert, meine Idea wäre jetzt eine
Art verstellbaren Wiederstand ein zu bauen an dem ich den wiederstandswert so lange verändern kann bis der Blinker richtig Arbeitet.
Dann mittels Messgerät den Wiederstand messen und einen passenden Widerstand besorgen und verbauen.

So meine Theorie, klappt das, wo bekomme ich so einen verstellbaren Wiederstand her, oder weiß jemand den richtigen Wiederstandswert?

Verbaut habe ich einen Blinker von FAR Model 6936 mit folgenden Daten: 12V 0,6W
Auf den org. Blinker steht folgendes: 13,5V 3.11 W

Für Hilfe in meinem Fall wäre ich sehr dankbar!

Gruß
Speedy
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HoraX
Beitrag 02.11.2011 - 23:38
Beitrag #5


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 170
Mitglied seit: 06.10.09
Wohnort: Detmold
Mitglieds-Nr.: 4.572
Modell:Multistrada 1200 S (Bj.13)


Hi Speedy,
ich offe, ich bekomme die Adapterkabel von Desmoworld morgen, dann probiere ich die übermorgen mal aus. Sollen ja speziell für die Hyper vorne sein, mit Originalsteckern an einer Seite.
Hier im Forum habe ich aber auch schon gelesen, dass es mit 47 Ohm vorne geklappt hat.
Wie hast du angeschlossen? Schwarzgrünes Kabel gehört auf Plus, schwarzes Kabel gehört auf Minus der Blinker, denke ich.

Gruss
Peter


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ChristianG
Beitrag 04.11.2011 - 13:45
Beitrag #6


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 13.07.10
Mitglieds-Nr.: 5.820
Modell:Hypermotard 1100 S


Ich zitiere mich einfach mal selbst, um den ganzen Kram nicht nochmal schreiben zu müssen. Stammt zwar von den hinteren Blinkern, kann aber vorn genauso benutzt werden:

ZITAT(ChristianG @ 01.06.2011 - 22:17) *
So, für alle Nichtelektrotechniker hier eine kleine Rechnung, womit jeder seinen benötigten Widerstand für seine LED Blinker berechnen kann. Ich kann nur empfehlen, einfach einen Lastwiderstand parallel zu den LED Blinkern zu schalten, da erfahrungsgemäß das umschalten auf LED Blinker im Menü der Hyper meist nicht funktioniert. Hab selbst auch Lastwiderstände für meine Kellermänner an der Hyper:

Strom Originalblinker (A) = Leistung Originalblinker (W) / 14,4V (Bordspannung)
Strom LED Blinker (A) = Leistung LED Blinker (W) / 14,4V (Bordspannung)

Lastwiderstand (Ohm) = 14,4V / (Strom Originalblinker - Strom LED Blinker)

Ihr werdet den errechneten Widerstand genau mit diesem Wert allerdings nicht bekommen. Es gibt eine Normreihe von Widerständen. Nehmt dann einfach den nächst größeren. Damit wird sichergestellt, dass maximal der Originalstrom gezogen werden kann. Damit habt Ihr den Lastwiderstand, der pro Blinker parallel geschaltet werden muss. Achtet darauf, dass der Widerstand die Leistung, die er vernichten soll, auch wirklich vertragen kann. Leistung Lastwiderstand = 14,4V * (Strom Originalblinker - Strom LED Blinker). Die Leistung des Widerstandes muss diesen Wert mindestens erreichen, besser noch etwas größer sein. Daran denken, dass der Widerstand gut warm wird.

MfG Chris



Das könnt ihr beide jeweils genauso für euer Problem hernehmen. Ist im Grunde auch nichts anderes. Ziel ist es, trotz der neuen LED Blinker (die weniger Leistung haben und somit auch weniger Strom ziehen) den gleichen Gesamtstrom wie vorher zu bekommen. Ein Teil des Stromes fließt dann über den neuen Blinker, die Differenz zum Strom des Originalblinkers fließt über den Widerstand. Die Summe entspricht wieder dem Strom wie beim Originalblinker. Der Strom der vorderen Originalblinker sollte 0,25A sein. Und da P=U*I lautet, habe ich bei U=10V "nur" P=2,5W und bei U=14,8V die P=3,7W. Der Strom bleibt immer gleich bei I=0,25A. Die Originalblinker haben auch keine elektronische Schaltung oder so. Die in den Blinkern enthaltenen Widerstände begrenzen einfach den Strom, um die LED`s zu schützen (die LEDs haben einen sehr geringen Innenwiderstand und würde schlagartig einen hohen Strom ziehen). Ist einfachste Physik.

Ich würde übrigens nicht einfach irgendwelche Widerstände planlos anschließen. Kann passieren, dass der Strom zu hoch wird und dies eueren Blinkgeber beschädigt.

Der Beitrag wurde von ChristianG bearbeitet: 04.11.2011 - 13:46
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HoraX
Beitrag 04.11.2011 - 13:49
Beitrag #7


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 170
Mitglied seit: 06.10.09
Wohnort: Detmold
Mitglieds-Nr.: 4.572
Modell:Multistrada 1200 S (Bj.13)


Zuerst einmal DANKE, Christian.
für die ausführliche Einführung. Aber mit den Rechnungnen kommt das auch so hin wie ich es jetzt auch schon real getestet habe (learning by doing und die Dinger sind noch heile wink.gif)
Mit den Desmoworld riesen-Dinger ging gar nichts. Die sind zwar extra für die Hyper vorne deklariert, funzt aber nicht. Widerstand ist viel zu groß (gemessen: 10 Ohm).

Also weiter: Es geht mit 47 Ohm (was, wenn ich vorher nochmal hier rein gesehen hätte, auch Christians Rechnung ergeben hätte).
Das hatte ich zwar auch schon mal gelesen. Das war aber, soweit ich weiß, auf die hinteren Blinker bezogen.
Aber 47 Ohm ist die korrekte Widerstandsgröße für die vorderen Blinker (Mini Drahtwiderstand zum Testen funzte schon mal problemlos, incl. Blinkerleuchte).
Jetzt sind 47 Ohm, 7 Watt bestellt. Vorne braucht es ja nicht so viel Leistung zu verbrennen, die orig. LEDs haben ja auch nur 3,11 Watt. Und hinten kommen die Polo-Widerstände für 10 Watt Blinker dran, das sollte dann problemlos gehen.

Bilder von der Befestigung an der Maske folgen...

Gruß

Peter

Der Beitrag wurde von HoraX bearbeitet: 04.11.2011 - 14:03


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ducro
Beitrag 05.11.2011 - 12:23
Beitrag #8


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Mitglied seit: 08.08.10
Mitglieds-Nr.: 5.918
Modell:1098/Hyper 1100s/KTM 300 EXC


Hallo zusammen,

wenn ich das berechne nach der oben stehenden Formel dann kommt bei mir 82 Ohm raus, mein neuer Blinker hat 0,6W Leitung.
Hm mal schauen, wo kann man denn so einen Wiederstand bekommen 82 Ohm und gibts noch andere Angaben die man beachten muß?

Gruß

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ducro
Beitrag 07.11.2011 - 23:19
Beitrag #9


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Mitglied seit: 08.08.10
Mitglieds-Nr.: 5.918
Modell:1098/Hyper 1100s/KTM 300 EXC


Hallo zusammen,

also nach langem hin und her habe ich jetzt den passenden Wiederstand für diese Blinker an der Hyper für Vorner herausbekommen:

http://www.desmoworld.com/shop/de/blinker-6936.html

Es sind bei mir jetzt Wiederstände verbaut die 67 Ohm haben und der Blinker tut wie er soll, Danke an alle die hier einen Beitrag geleistet haben.


Gruß
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ducro
Beitrag 09.11.2011 - 22:45
Beitrag #10


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Mitglied seit: 08.08.10
Mitglieds-Nr.: 5.918
Modell:1098/Hyper 1100s/KTM 300 EXC


Hallo zusammen,

so nun ist es soweit, ich bin die Handschützer los und ich bin froh drum!
Es hat zwar sich doch schwieriger gestaltet als ich gedacht habe bis ich den richtigen Wiederstand hatte aber dann
wars eingentlich nur ne Bastelarbeit und jetzt ist sie fertig.




Ich habe ein Rohr genommen, rechts und links Gewinde rein geschnitten damit die Blinker reingedreht werden können.
Dann zwei kleine Laschen gemacht um das ganze an den zwei Halteschrauben vom Dashbord mit zu befestigen.
Hat soweit alles gut geklappt, sitzt sehr gut und vor allem auch fest, Blinkfrequenz passt auch mit den 67 Ohm Wiederständen
was will man mehr.

Gruß
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HoraX
Beitrag 14.11.2011 - 13:14
Beitrag #11


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 170
Mitglied seit: 06.10.09
Wohnort: Detmold
Mitglieds-Nr.: 4.572
Modell:Multistrada 1200 S (Bj.13)


So, bin endlich dazu gekommen bei Desmopedia nen kleinen Artikel mit der Beschreibung der Montage der Blinker ein zu stellen. Findet der geneigte Leser hier.

Da seht ihr auch die Aluwinkel die ich für die Verwendung der Montage an der Lampenmaske verwendet habe.
Beim letzten Bild bitte die "Mütze" der Hyper wegdenken (die ist noch von den größeren Herbst-Touren dieses Jahr dran geblieben und kommt im Normal-Sommereinsatz ab. Aber auf Tour ist es schon etwas netter, wenn man nicht alles an Viehzeug und Regen mit bekommt).

Grüße
Peter


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
OliveRR
Beitrag 15.11.2011 - 05:27
Beitrag #12


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.09.11
Wohnort: Mittelfranken
Mitglieds-Nr.: 6.797
Modell:Hypermotard 1100 Evo SP, ZX10R


ZITAT(HoraX @ 14.11.2011 - 13:14) *
So, bin endlich dazu gekommen bei Desmopedia nen kleinen Artikel mit der Beschreibung der Montage der Blinker ein zu stellen. Findet der geneigte Leser hier.

Da seht ihr auch die Aluwinkel die ich für die Verwendung der Montage an der Lampenmaske verwendet habe.
Beim letzten Bild bitte die "Mütze" der Hyper wegdenken (die ist noch von den größeren Herbst-Touren dieses Jahr dran geblieben und kommt im Normal-Sommereinsatz ab. Aber auf Tour ist es schon etwas netter, wenn man nicht alles an Viehzeug und Regen mit bekommt).

Grüße
Peter


Sehr nützlich ! Vielen Dank !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Duc Duffy
Beitrag 15.11.2011 - 20:44
Beitrag #13


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 25
Mitglied seit: 03.11.11
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 6.845
Modell:Hym 1100S


Hallo Gemeinde,

das ist ein sehr interessanter Fred, Danke an alle Beteiligten. Aber ich muß mir das mit den vielen Zahlen nochmal in Ruhe aufdröseln. Früher oder Später sollen bei mir auch mal andere LED-Blinker ran. Noch ist alles original.

Aber eine Frage schonmal vorweg. Wie kommen denn jetzt die beiden unterschiedlichen Widerstandswerte bei den 2 geschilderten Umbauten zu Stande? Einmal 67W und dann 47W. Sind die unterschiedlichen verwendeten Blinker schuld?

Danke, Lutz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ducro
Beitrag 16.11.2011 - 16:48
Beitrag #14


Mister DC
****

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Mitglied seit: 08.08.10
Mitglieds-Nr.: 5.918
Modell:1098/Hyper 1100s/KTM 300 EXC


Hallo Lutz,

die unterschiedlichen Wiederstände kommen von den unterschiedlichen Blinkern, je nach Leistung brauchst du andere Wiederstände.

Gruß
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Duc Duffy
Beitrag 17.11.2011 - 18:43
Beitrag #15


DC Member
**

Gruppe: Members
Beiträge: 25
Mitglied seit: 03.11.11
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 6.845
Modell:Hym 1100S


ZITAT(ducro @ 16.11.2011 - 16:48) *
Hallo Lutz,

die unterschiedlichen Wiederstände kommen von den unterschiedlichen Blinkern, je nach Leistung brauchst du andere Wiederstände.

Gruß



Na bitte, schon wieder was gelernt. Dachte bis jetzt LED Blinker hätten alle die gleiche Leistungsaufnahme. Weil die vorgefertigten Widerstände nur in zwei Varianten zu haben sind und sich da nur auf 21W oder 10W Birnenblinker beziehen. Wär ja auch zu einfach! Leider stehen bei den meisten Anbietern im Netz keine Leistungswerte bei den LED Blinkern dabei.

Hat schon mal jemand die Umstellung auf LED Heckblinker im Cockpit-Computer der Hym vorgenommen? Funktioniert das?

Gruß, Lutz

Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V   1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15.12.17 - 23:42