IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

45 Seiten V   1 2 3 > » 

ducatist
Geschrieben: 10.07.2018 - 11:54


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Wenn die gängigen Ölfilterschlüssel nicht funktionieren, nimm eine große Schlauchschelle (die um den Filter passt), zieh sie ordentlich fest und gibt mit dem Hammer einen Schlag auf die Verschraubung (natürlich in Drehrichtung).
Meine Rabiatmethode geht auch: einen Schraubenzieher (mit durchgehender Klinge) direkt oberhalb vom Boden des Ölfilters und parallel dazu, durch die Seitenwände schlagen. dann am Griff losschrauben.

Ralf
  zum Forum: Ducati SuperSport · zum Beitrag: #230279 · Antworten: 3 · Aufrufe: 155

ducatist
Geschrieben: 07.07.2018 - 14:43


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Moin Kollegen,
da ich demnächst meinen Motor an der ST3 tauschen werde, könnte ich das Ducati "Spezialwerkzeug" 88713.1515 (Halter Rahmen/Motor) gebrauchen.

Das Teil kommt praktisch zwischen Rahmen und Schwinge, wenn der Motor raus ist. Dadurch bliebe das Mopped mit ausgebautem Motor wohl rollbar, was mir helfen würde. Es scheint nur ein Flacheisen mit zwei Bolzen zu sein,, könnte ich mir also auch selbst bauen; ist nämlich sauteuer als Orig-Teil.

Hat Jemand sowas? Entweder zu verkaufen oder ein Bild und die Maße für den Selbstbau. Würde mir den Bau vereinfachen.

Danke.

Ralf
  zum Forum: Ducati SportTouring · zum Beitrag: #230266 · Antworten: 1 · Aufrufe: 92

ducatist
Geschrieben: 15.05.2018 - 15:27


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


So, liebe Leute,

letzte Woche habe ich dann Kontakt zu zwei St3-Verkäufern aufgenommen. Die, die am nächsten dran war, war schon verkauft.
Die zweite stand 170 km entfernt, sah aber auf den Bildern gepflegt aus, sodass ich dann am Samstag mit Bargeld und Transporter auf die Reise ging. Meine bessere Hälfte hat mich begleitet, weil das Ziel nahe der Nordsee gelegen war. Bei dem Wetter lockte dann ein Abstecher ans Meer.

Nach zwei Stunden Fahrt kamen wir an einem schmucken Häuschen an. Die Ducati samt Besitzer stand schon bereit. Auf den ersten Blick war schon zu erkennen, dass alles i.O. war. trotzdem habe ich noch mal den Blick schweifen lassen, neuralgische Punkte in Augenschein genommen. Dann die Bekleidung gewechselt, Frau und Geld als Pfand da gelassen und zur kurzen Probefahrt gestartet. Auch hier keine Besonderheiten erkennbar, also Kaufvertrag unterschrieben, noch ein nettes Gepräch auf der Terrasse und dann eingeladen.

Danach ging es zur Nordsee, Eis essen.

Gestern noch umgemeldet (der vorab vereinbarte Termin beim Straßenverkehrsamt wurde auf die Minute pünktlich eingehalten), und so habe ich jetzt ein "neues" Mopped. (Der Trend geht zum Viertmotorrad...)

Dem Verkäufer behagte es gar nicht, dass ich vorhabe die St3 im Herbst zu "schlachten". Kann ich verstehen, dafür ist sie eigentlich auch zu schade.

Kurz zu den Daten: ST3, rot, Bj. 05, kein Wartungsstau außer Riemen, Vorderreifen neu, HR noch etwas Profil, aber "eckig". (Wohl zu wenig Kurven in Friesland). Serienzustand mit Koffersatz, Superbikelenker (ist jetzt nicht meins, aber geht zum fahren und ist rückrüstbar, Teile fehlen allerdings), dunkle Nachrüstscheibe, Roads-Italia-Carbonauspuff (Seriendämpfer dabei), 34 tkm, neue Bremsbeläge v + h, alle Schlüssel und Belege vorhanden.

Ralf
  zum Forum: Off Topic · zum Beitrag: #229648 · Antworten: 996 · Aufrufe: 70.400

ducatist
Geschrieben: 02.05.2018 - 22:44


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Tja, wie befürchtet: Faustgroßes Loch im Motorgehäuse. Wohl Pleuel abgerissen; Totalschaden.

Ich werde weiter berichten.

Ralf
  zum Forum: Off Topic · zum Beitrag: #229554 · Antworten: 996 · Aufrufe: 70.400

ducatist
Geschrieben: 01.05.2018 - 19:57


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Gestern habe ich meine erste Fahrt mit der ST3 in diesem Jahr endlich unternehmen können. Hatte ja die große Inspektion mit Ventile einstellen, Zahnriemen usw. beim Duc-Händler machen lassen.

Nach ca. 50 km Strecke hat sich dann in einer großen Rauchwolke der Motor verabschiedet. War auf der BAB, weil ich einen Besuch machen wollte und wenig Zeit hatte...

Glück im Unglück: Motor ist nicht blockiert, die Abfahrt war in 200 m... Also, Kupplung gezogen und ausrollen lassen, da hatte ich den Zubringer schon fast hinter mir, musste noch hundert Meter schieben, dann den Hügel runter rollen lassen bis auf einen Pendlerparkplatz. Mopped abgestellt, eine gefundene Plastikschale zum auffangen der Inkontinenz untergestellt und mit dem Handy die Abholung organisiert. Da es schon spät war, musste ich das Mopped über Nacht stehen lassen.
(Übrigens haben zwei Autofahrer innerhalb der fünf Minuten "Schiebung" angehalten und gefragt, ob sie helfen können)

Heute dann mit meinem Kumpel und Anhänger die Maschine abgeholt. Ich habe jetzt der Neugierde widerstanden und das Ding auf dem Anhänger gelassen, damit ich dieser Tage gleich zum Händler weiterfahren kann. Morgen werde ich dann wohl mal einen Blick unter die Verkleidung machen. Ich will das eigentlich gar nicht sehen...

Ralf
  zum Forum: Off Topic · zum Beitrag: #229539 · Antworten: 996 · Aufrufe: 70.400

ducatist
Geschrieben: 10.04.2018 - 16:32


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Ich habe keine Probleme beim Schalten der Ducatigetriebe.
Ich schalte seit zwanzig Jahren ausschießlich ohne Kupplung hoch. Habe ich damals so gelernt, funktioniert perfekt, wenn man es geübt hat...
Kupplungsloses hochschalten ist übrigens nicht schädlich fürs Getriebe, wenn man es richtig macht. Schaltautomaten sind da viel kritischer, vor allem bei alten, nicht dafür konstruierten Getrieben.

Hochschalten ohne Kupplung geht so: Schalthebel vorbelasten (d.h. eben nach oben Druck ausüben), KURZ und WENIG das Gas zurücknehmen, gleichzeitig den Druck am Schalthebel etwas erhöhen (wenn nötig), sobald der Gang drin ist, sofort wieder das Gas öffnen.
Das geht am leichtesten zu üben, wenn man ordentlich beschleunigt. Funktioniert aber auch beim cruisen einwandfrei. Ist etwas Übungssache, aber das Ergebnis überzeugt. Das Gas zurücknehmen ist wirklich nur ganz kurz und ganz wenig nötig, um gerade das Getriebe lastfrei zu bekommen. Anfangs dreht man meist zu viel zu und wartet zu lange, dann fühlt sich das nicht gut an.

Das muss man natürlich nicht so machen, ist nur mein Tipp. Ich habe das seinerzeit bei einem Training vom Instruktor geraten bekommen, ausprobiert und immer beibehalten.

Ralf
  zum Forum: Ducati SportTouring · zum Beitrag: #229325 · Antworten: 9 · Aufrufe: 368

ducatist
Geschrieben: 03.04.2018 - 17:01


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


ZITAT(Ducracers4r @ 02.04.2018 - 19:10) *
Das ist nur teilweise richtig - bei der Motorenentwicklung wird zwar das Ziel festgelegt, heißt aber nicht das der Endkunde auch diese Ziele jemals kennen wird. Im Klartext: kein Riemenhersteller fertigt für ein Neuprojekt Riemen mit einer Lebensdauer die kürzer ist als vorher. Die Wechselintervalle legt der Fahrzeughersteller nach seiner Ansicht fest (Auslastung der Werkstatt, Konkurrenz, etc..) - das hat nichts mit den technischen Vorgaben der Entwicklung zu tun!!

Ich schaue nur sporadisch in dieses Forum - die meisten Beiträge sind offensichtlich nur nach Vorstellungen wie oder warum etwas so funktionieren sollte erstellt worden. Es gibt einschlägige Literatur (also Bücher über Zahnriemen) wo alles genau erklärt ist - mit ein wenig lesen korrigiert sich automatisch so manche Vorstellung - ist halt nur der Einsatz der eigenen Zeit!! (aber diese Mühe mögen die Meisten wohl nicht aufwenden!??)

Gruß


Ja, logisch, ich habe keine internen Kenntnisse von Zahnriemen. Verstehe ich das jetzt richtig, dass die technischen Spezifikationen nur vom Hersteller der Riemen festgelegt werden und der Fzg-Hersteller dann nach Marketingkriterien die Intervalle festlegt?
Die Frage, die uns alle sicher am meisten beschäftigt, ist doch: Ist es technisch sinnvoll die Wechselintervalle von Ducati einzuhalten, wenn doch andere Motorradhersteller wesentlich längere Intervalle haben? Oder anders gefragt: Hat sich bei den Riemen etwas geändert, oder sind die längeren Wechselintervalle bei den neueren Ducatimodellen nur auf die Konkurrenzlage zurückzuführen?

Ich werde mich jetzt mal in die Materie einlesen. Ist ja mal interessant etwas dazuzulernen.

Jedenfalls vielen Dank für Deine Ausführungen.

Gruß, Ralf
  zum Forum: Multistrada 1. Generation · zum Beitrag: #229235 · Antworten: 69 · Aufrufe: 4.462

ducatist
Geschrieben: 30.03.2018 - 13:56


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Ich hatte einen gerissenen Zahnriemen bei meiner 748R während der Garantiezeit. Die Folgen waren zum Glück relativ übersichtlich (Kurbeltrieb nicht beschädigt, nur Zylinderkopf und Kolben soweit ich das noch weiß) und wurden auf Garantie voll von Ducati übernommen. Der Riemen war auch nicht überaltert, trotzdem bin ich da seitdem etwas empfindlich und lasse die Riemen immer verschriftsmäßig wechseln. Wenn man es selbst macht, kostet es ja auch nicht sehr viel.
Es gibt aber auch genug Erfahrungen, die regelmäßig mit Wechselintervallen von 4 oder mehr Jahren fahren und noch nie Probleme mit den Riemen hatten.

Ralf
  zum Forum: Multistrada 1. Generation · zum Beitrag: #229207 · Antworten: 69 · Aufrufe: 4.462

ducatist
Geschrieben: 29.03.2018 - 12:22


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Unterschiedliche Wechselvorschriften bei Zahnriemen haben unterschiedliche Gründe. Grundsätzlich sind in verschiedenen Fahrzeugen unterschiedliche Zahnriemen, und der Fzg-Hersteller legt die Anforderungen fest, nach denen der Zahnriemen-Hersteller fertigt. Will also der Fzg-Hersteller eine Mindesthaltbarkeit von zwei Jahren bzw. 24000 km, werden die Riemen eben dementsprechend konstruiert und gefertigt; bei 100.000 km eben anders. Natürlich sind auch technische Grenzen vorhanden, die mit der Konstruktion des Motors und den spezifischen Belastungen während des Betriebs zusammen hängen.

Die vorgegebenen Wechselintervalle sind wohl eine Mischung aus technischer Notwendigkeit, Kosten, Risikoabwägung und Marketing.

Ralf
  zum Forum: Multistrada 1. Generation · zum Beitrag: #229192 · Antworten: 69 · Aufrufe: 4.462

ducatist
Geschrieben: 23.03.2018 - 13:28


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Wird das von ServusTV in D live übertragen? Laut HP von denen sollte das so sein. Eurosport1 zeigt ja nur Aufzeichnungen zum späteren Zeitpunkt.

Ralf
  zum Forum: DUCATI Racing · zum Beitrag: #229124 · Antworten: 7 · Aufrufe: 625

ducatist
Geschrieben: 10.02.2018 - 16:41


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Ach ja, Lenkererhöhung gehörte damals auch dazu, wenn ich mich recht erinnere.

Ralf
  zum Forum: Suche Ducati · zum Beitrag: #228542 · Antworten: 3 · Aufrufe: 321

ducatist
Geschrieben: 10.02.2018 - 16:38


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Hier ist was, allerdings im Ausland.

http://www.ebay.at/itm/Comfort-set-of-cock...=item3d5622e648

Ralf
  zum Forum: Suche Ducati · zum Beitrag: #228541 · Antworten: 3 · Aufrufe: 321

ducatist
Geschrieben: 08.02.2018 - 13:06


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Ich denke auch unter "Vorspannung" verstehen verschiedene Leute unterschiedliche Dinge.

Der Riemen wird natürlich nicht VOR der Montage VORgespannt, sondern nach der Montage "gespannt", damit er mit korrekter "Spannung" läuft und nicht überspringen kann. Dieses "spannen" ist für Manche "vorspannen". Im Grunde meinen Alle dasselbe und reden (bzw. schreiben) aneinander vorbei. So ist zumindest meine Einschätzung.

Hier noch mal etwas zum Thema: https://www.contitech.de/getmedia/132fb5f1-...-Components.pdf

@Ducracers4r: Bist Du nicht beruflich in dem Bereich tätig?

Ralf
  zum Forum: Multistrada 1. Generation · zum Beitrag: #228503 · Antworten: 69 · Aufrufe: 4.462

ducatist
Geschrieben: 07.02.2018 - 16:41


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


http://www.fastbike.de

Ich finde es schade.

Ralf
  zum Forum: Benzingespräche auch andere Marken · zum Beitrag: #228482 · Antworten: 1 · Aufrufe: 365

ducatist
Geschrieben: 23.11.2017 - 13:41


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Glückwunsch und allzeit gute Fahrt.

Mir gefällt die Front der Multi nicht. Zu breit und optisch zu "schwer"; von vorne wie ein Roller.(Aber im Vergleich zur Indian natürlich ein leichter Floh tongue.gif )

In der Seitenansicht dieser unsägliche "BMW-GS-Schnabel". Wenn man jedoch in diesem Marktsegment etwas will, ist die Multi Enduro Pro schon eine gute Option.

Farbe ist Geschmackssache, erinnert mich an "Afrikafeldzug". biggrin.gif

Nee, technisch sicher eine Bank, also alles okay!

Ralf
  zum Forum: Benzingespräche auch andere Marken · zum Beitrag: #228013 · Antworten: 15 · Aufrufe: 1.361

ducatist
Geschrieben: 02.11.2017 - 20:18


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Glückkind!

Meine "Jugendliebe" heißt Zündapp KS 50 WC TT.

Wenn man da eine brauchbare findet, hat man schon Glück. Gute Exemplare kosten heute mal mindestens soviel in €, wie damals neu in DM.

Also, sei froh, dass Du das "Baby" jetzt hast. Sieht ja auch ganz gut aus.

Immer "Gute Fahrt" damit.

Ralf
  zum Forum: Benzingespräche auch andere Marken · zum Beitrag: #227827 · Antworten: 22 · Aufrufe: 1.434

ducatist
Geschrieben: 12.10.2017 - 20:23


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Hallo,
wenn Du nicht weiter kommst: Ich müsste noch ein komplettes Instrument im Keller haben. Bei Interesse melde Dich einfach.

Ralf
  zum Forum: Ducati SportTouring · zum Beitrag: #227528 · Antworten: 24 · Aufrufe: 1.425

ducatist
Geschrieben: 24.09.2017 - 15:18


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Ja, sicher kann man die SuperSport als "Sporttourer" bezeichnen. Ebenso wie die Hyperstrada, die ja auch bei Hypermotard eingereiht bleibt. Die alten Vergaser SS sind vom Sitzkomfort doch auch "Sporttourer", verglichen mit eine 888 oder 916.

Ich meine, wenn Ducati nicht den "Sport" in den Vordergrund gestellt hätte, dann hätten sie das Moped auch "ST" nennen können. Der Name ist sicherlich eine Markting-Entscheidung gewesen, weil der Name "Supersport" bei Ducati eine bessere Reputation und Tradition hat, als die (zu unrecht) relativ erfolglose ST-Reihe.

Ralf
  zum Forum: Ducati SuperSport · zum Beitrag: #227391 · Antworten: 6 · Aufrufe: 949

ducatist
Geschrieben: 21.09.2017 - 14:18


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Ich meine: Supersport ist Supersport. Warum sollte sie bei den ST stehen?

Ralf
  zum Forum: Ducati SuperSport · zum Beitrag: #227369 · Antworten: 6 · Aufrufe: 949

ducatist
Geschrieben: 14.09.2017 - 11:59


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Sehr schön, mein Lieber!

Ich bin gespannt wie's weitergeht.

Ralf
  zum Forum: Ducati Sonstige und modellübergreifend / OBD-ECU · zum Beitrag: #227334 · Antworten: 299 · Aufrufe: 128.642

ducatist
Geschrieben: 15.08.2017 - 16:32


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Colortune.

http://www.scheuerlein-werkzeuge.de/vergas...lung/colortune/

Ralf
  zum Forum: Ducati SuperSport · zum Beitrag: #226973 · Antworten: 29 · Aufrufe: 2.216

ducatist
Geschrieben: 14.08.2017 - 16:54


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Oh: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.n...703f36af4e.html

Ralf
  zum Forum: Benzingespräche auch andere Marken · zum Beitrag: #226960 · Antworten: 0 · Aufrufe: 584

ducatist
Geschrieben: 05.08.2017 - 22:23


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Hallo Fränk,

das Heck macht aber eine Menge Arbeit. Aber schön, dass Du nicht eher Ruhe gibts bis es passt.

Mir gefällt es soweit, bin auf das Gesamtergebnis gespannt.

Viel Spaß noch, und immer schön mit Fotos berichten!

Ralf
  zum Forum: Ducati Sonstige und modellübergreifend / OBD-ECU · zum Beitrag: #226866 · Antworten: 299 · Aufrufe: 128.642

ducatist
Geschrieben: 05.08.2017 - 22:19


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Respekt!
1050 km bin ich auch gefahren; vom Gardasee nach Hause, aber nicht mit dem Mopped.

Ralf
  zum Forum: Der Rest und Reiseberichte · zum Beitrag: #226865 · Antworten: 4 · Aufrufe: 660

ducatist
Geschrieben: 05.08.2017 - 22:15


Troy B.
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.362
Mitglied seit: 01.06.06
Mitglieds-Nr.: 1.504


Nee, verdeckt wird da nichts. Hinten war ein "BMW" Aufkleber drauf, der kam ab. Innen ist noch ein gesticktes Logo gegenüber des Visiers...

Ich habe den Helm vom BMW-Händler, weil der auch Schuberth und Shoei zur Probe hatte. Ich vermute, die BMW-Helme gibts nur dort. Internet nutzt mir nix, weil ich ja probefahren will. Und wenn man sich über eine Stunde für mich Zeit nimmt, dann kaufe ich auch da. Service muss bezahlt werden. Und über den Preis kann man ja noch reden, große Rabatte gibt es aber nicht, da der System 7 Carbon ja ganz neu auf dem Markt ist.

Heute bin ich eine Stunde im Regen gefahren, das hat auch geklappt, nur die Kinnlüftung muss zu, sonst drückt es bei 180 das Wasser dort rein... biggrin.gif

Ich kann Allen zu einer ausgedehnten Probefahrt raten, bevor man kauft. Was im Laden gut ist, muss es nicht auf dem Mopped sein.

Und Klapphelme sind geringfügig lauter als Integrale, im Straßenbetrieb sonst aber wirklich komfortabeler. Ich war ja bisher auch dagegen, bin aber jetzt sehr zufrieden damit. Wie gesagt: Probieren!

Ralf



  zum Forum: Benzingespräche auch andere Marken · zum Beitrag: #226864 · Antworten: 23 · Aufrufe: 4.416

45 Seiten V   1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Beliebtes Thema (neu)
No new  Beliebtes Thema (Nichts Neues)
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Umfrage (Nichts Neues)
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18.07.18 - 14:52