IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Tank verliert Sprit
Hans Wurst
Beitrag 10.03.2013 - 19:27
Beitrag #1


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 812
Mitglied seit: 11.07.03
Wohnort: Goldbach
Mitglieds-Nr.: 62
Modell:Duke 690, SMT


Schönen guten Tag!

Gestern hab ich die Multi nach der Winterpause zum erstenmal ausgeführt und nach dem Abstellen hat sie's mir mit ner dicken Spritpfütze gedankt.

Heute habe ich mich dann dran gegeben, den Tank abgebaut und den "Flansch", also die Benzinpumpe ausgebaut.

Das Abbauen ging erstaunlich problemlos und ich habe die eine oder andere Frickelei endeckt, die sich eine empfohlene und mit einem guten Ruf versehene freie Duc-Werkstatt im Odenwald geleistet hat. mad.gif
Jedenfalls liest man ja die reinsten Horrorstories über sich unter E10 Sprit verformende Tanks bei der Multi mit daraus resultierenden Undichtigkeiten an der Benzinpumpe. Bisher hat mich das Thema nie sonderlich interessiert, weil ich nie damit ein Problem hatte und darüber, zumindest in Deutschland nichts gehört habe und weil ich eh immer Super plus in die Mopeds tanke. Die Suche hier hat grad mal einen Treffer ergeben, über einen Bericht in der MO über einen MTS-Fahrer mit dem gleichen Problem; viel Resonanz hatte dieses Posting nicht. Bis gestern dachte ich auch, daß man mit Super-Plus, also E5, nichts verkehrt machen kann, jetzt habe ich so langsam meine Zweifel. Mir ist nicht klar, ob die Undichtigkeit an der Pumpe ein Fehler für sich ist -es gab in den Staaten sogar einen Rückruf; statt dem O-Ring sei ein X-Ring verbaut worden- oder ob eben an der Tank/Pumpenverbindung = Plastik/Metallverbindung eine ev. Tankverformung zuerst symptomatisch wird.
Der O-Ring selbst, wie auch die Nut an der Pumpe in der der Ring liegt war jedenfalls nicht weiter auffällig.

Nächste Woche werde ich bei einem Ducati-Händler anrufen und fragen, ob denen was über einen neuen Dichtring bekannt ist.

Ein gutes hat die Sache trotzdem.
Jetzt wo der Tank ab ist, hab ich gesehen welches Laiengefrickels sich der Spezi aus dem Odenwald geleistet hat. Zu seiner Entschuldigung kann man vielleicht anführen, daß er es mehr mit den richtigen Ducs hat, also die wo man Rücken- und Handgelenksschmerzen von bekommt ph34r.gif , und nicht mit so AltHerrenMopeds die zufällig rot sind. Sei's drum, ich hatte damals nach dem Kauf neben einem kompletten Service darum gebeten die Restriktoren aus der airbox raus zu machen....

Grausam wie lieblos Menschen sein können; jetzt siehts ein wenig sauberer aus. Links neu, rechts alt. Die Kiste läuft eh zu fett, jetzt wird die Mehrluft hoffentlich auch in Mehrwumms umgesetzt werden rolleyes.gif

Zu guter letzt noch ein Ratespiel:
Was ist das?


Also, weiß jemand was über besagte Undichtigkeit und ggfs. Abhilfe?
Gibts in hier im E5 Land mittlerweile auch Probleme mit sich verformenden Tanks bei der Multi?

Dank und schönen Tag noch,
GS


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schrammi
Beitrag 10.03.2013 - 19:34
Beitrag #2


(-; ~el presidente~ ;-)
*******

Gruppe: Admin
Beiträge: 7.550
Mitglied seit: 01.07.03
Wohnort: 31311 Hänigsen(Region Hannover)
Mitglieds-Nr.: 18
Modell:Multi 1100DS und BETA 300RR factory


Also meine Muli war knapp 10 Jahre halt und ich habe immer E5 getankt, nie Super + oder son Schnick Schnack.
Ich konnte keine Undichigkeiten entdecken. Einzig einen kaputten schlauch hatte ich mal im Tank. Da ich aber beim Freundlichen vor der Inspektion immer gesagt habe: "Öl undFilter sind bereits gewechselt" wurde der Spritfilter natürlich nie gewechselt und die Schläuche im Tank waren alt.

Gruß
Jens


--------------------
Bollergruß Schrammi mit MultiLalaKulti und 996

Forumstreffen 2018
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hans Wurst
Beitrag 11.03.2013 - 00:02
Beitrag #3


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 812
Mitglied seit: 11.07.03
Wohnort: Goldbach
Mitglieds-Nr.: 62
Modell:Duke 690, SMT


Danke für die aufbauenden Worte, ich bin ja naiv und voller Hoffnung.
Wohler wäre mir allerdings, wenn ich bei der Demontage irgendwas kaputtes gefunden hätte...


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
divarosso
Beitrag 11.03.2013 - 09:09
Beitrag #4


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 186
Mitglied seit: 19.02.04
Wohnort: Kreis Rastatt
Mitglieds-Nr.: 276
Modell:Le Mans 1, Multistrada 1000, Hyperstrada


Hallo!

Ich habe den Benzinfilter immer nach Wartungsplan gewechselt. Einmal war danach anscheinend die Flanschdichtung (O-Ring) undicht. Nach gründlicher Reinigung der Dichtflächen und neuem O-Ring war es dann wieder in Ordnung.
Die letzten 70.000km bringe ich die Multi immer mit abgebautem Tank und Seitenteilen nur zum Ventile und Zahnriemen einstellen.
In der Zwischenzeit wird der Tank von mir überprüft, der Benzinfilter gewechselt und die Flächen für den O-Ring gereinigt. Beschädigungen oder Verformungen am Tank sind mir noch nicht aufgefallen.

Grüße

divarosso
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 11.03.2013 - 10:45
Beitrag #5


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.406
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


moin,

bei meiner guten ist auch alles trocken, zum glück. so weit ich weiß hatte henner, alias vauzwo auch probleme mit un dichtigkeiten.

der gute henner ist leider nur noch selten im forum zu finden. ich hab im bei facebook ne nachricht mit nem link hier her geschickt, vielleicht liest er sie.

ich weiß nicht wie er das problem, und ich glaube mich zu erinnern das sein tank verzogen war, gelöst hat.

ciao
silvio

Der Beitrag wurde von isierien bearbeitet: 11.03.2013 - 10:50


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
vauzwo
Beitrag 11.03.2013 - 13:01
Beitrag #6


DC Hero
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 156
Mitglied seit: 17.08.06
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 1.641
Modell:Multistrada 1000 DS, MZ ETZ 251, NSU OSL 251


Na dann melde ich mich doch mal aus der Versenkung/Winterpause, wenn ich schon so nett darum gebeten werde ;-)

Bei mir ist wieder alles dicht (zumindest am Mopped...), habe den Dichtring und die Auflageflächen ordentlich gesäubert und Ersteren mit einer schönen Silikonwurst (Motor-Dichtmasse, so´n rotes Zeugs) in die Nut des Gussteiles eingelegt, danach nochmal bissel Silikonzeugs drauf, eingesetzt und alle Schrauben gleichmäßig und nicht zu fest!! angezogen. Hatte vorher die Schrauben festgebrummt mit dem Effekt, dass sich alles verzogen hat und fleißig Sprit rauskam. Ein gleichartiger Versuch mit einem nicht aushärtenden Motordichtmittel schlug übrigens fehl.

Meine Vermutung aus dem alten Thread hat sich nicht bewahrheitet, der Tank an sich war und ist dicht.

Noch etwas zum Thema Restriktoren: Hatte beide Varianten probiert, also Rohr und Abdeckung raus (mir zu laut und m. E. nicht so tolles Ansprechverhalten), dann nur das Rohr wieder reingeklebt (aus meiner Sicht tipptopp, fahre seit vielen tausend km so; Sound besser, Krad geht besser). Bei Dir scheint jemand den Deckel einfach mit einem Teppichmesser abgeschnitten zu haben, für ´ne Fachwerkstatt geht so etwas gar nicht. Der Deckel ist verklebt und geht mit etwas Mühe rückstandsfrei von der Grundplatte (mit dem Rohr) ab. Ist nur ´ne Empfehlung, ich habe jedenfalls sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Viel Erfolg und Grüße aus Leipzig

Henner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 11.03.2013 - 15:59
Beitrag #7


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.406
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


......jaaa er lebt noch, stirbt nicht...... (dr holzmichl)

schön mal wieder vom henner zu lesen. schau mal im forum rum, ne menge los 2013!

vielleicht sieht man sich ja mal wieder biggrin.gif .

ciao
silvio


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hans Wurst
Beitrag 11.03.2013 - 20:11
Beitrag #8


Troy B.
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 812
Mitglied seit: 11.07.03
Wohnort: Goldbach
Mitglieds-Nr.: 62
Modell:Duke 690, SMT


Na das hört sich ja alles gar nicht so wild an!

Wahrscheinlich bin ich nur mal wieder in die Panik des halbinformierten InternetLaien verfallen und alles wird gut.

Erstaunlicherweise hat der örtliche Duc- dealer, der erst seit einem knappen Jahr dabei ist den O-Ring vorrätig gehabt und kannte die Undichtigkeit. Als ich was von ner roten Motordichtmasse erzählt hab hat er die Nase gerümpft. Er meint, ein wenig Fett und den Ring vorsichtig einsetzen, dann wird alles gut.
Schaum wir mal. Immerhin war der Ring im Vergleich zu einem neuen Tank ein Schnäppchen, nur 19 Eus unsure.gif
Wenns hilft ....

Restriktortechnisch weiss ich schon. War ja mein Reden, daß nen Profischrauber eigentlich kein Teppichmesser benutzen sollte. Die Röhrchen gingen mit einem ca 10 Jahre alten Tipp vom Schrammi, nämlich einen Fön zu benutzen, noch besser raus als mit nem Austernmesser. (der war jetzt für die Forumsopas wink.gif )

Ich werd dann berichten und danke für die aufbauenden Beiträge!
GS


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 12.03.2013 - 09:13
Beitrag #9


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.406
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


moin,

schnäpchen, 19,- €, die spinnen die römer, von mir aus auch die bologneser mad.gif !!!!! so was bekommste im freien handel für 19 cent!! gut man muss die große des ringes wissen mehr aber auch nicht.

die dichtmasse (rotes silkon) würde ich auch nur einsetzen wenn man erkennt das die dichtfläche verzogen ist. normalerweise dichtet der dichtring den spalt zwichen tank und pumpe perfekt ab.

ciao
silvio


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
wolle
Beitrag 20.06.2014 - 14:36
Beitrag #10


DC Newbie
*

Gruppe: Members
Beiträge: 5
Mitglied seit: 23.04.13
Mitglieds-Nr.: 7.507
Modell:M1000S; MTS1000


An den alten Thread häng ich mich mal dran.

Der Tank meiner Multistrada DS ist nach 10 Jahren an den Hülsen der Sitzpolsteraufnahme undicht.
Wie es aussieht sind die Hülsen nur eingeklebt.
Neuer Tank kostet 1750€
Hatte jemand schon das Problem und dies evtl. erfolgreich repariert?
Mein Ansatz wäre jetzt, mit dem 3mm Fräsbohrer um die Hülse aufschleifen und mit http://www.ruderer.de/araldite-2022-mma.html
neu verkleben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ToKo
Beitrag 21.06.2014 - 09:31
Beitrag #11


DC Newbie
*

Gruppe: Members
Beiträge: 1
Mitglied seit: 21.06.14
Wohnort: Hunsrück
Mitglieds-Nr.: 8.028
Modell:MTS 1000 DS S


Moin moin zusammen,

ich habe euer Forum mittlerweile als ziemliche Wissensquelle identifiziert. Mir ist mit meiner Multi etwas sehr komisches passiert. Ich habe am letzten WE den Tank vollgemacht und das Moped auf dem Seitenständer abgestellt. Nach zwei Tagen hatte ich eine nette Benzinpfütze unterm Ständer. Der Kraftstoffaustritt kam in Fahrtrichtung links an der Tankaufnahme / hinteren Befestigung der Fahrersitzbank. Sowas hatte ich noch nie gehabt, allerdings hatte ich den Tank auch noch nie so "vollgeknallt". Weiss evtl. jemand, ob da in der Ecke irgendwo ein Überlauf o. ä. versteckt ist? Zu sehen ist mal keine Beschädigung, die Spritpumpe ist wunderbar dicht. Wir hatten im Winter erst nen Desmoservice gemacht und das Bike komplett auseinander. Da war nichts auffälliges zu sehen. Wir haben jetzt mal 3 Liter Sprit abgezogen und verwunderlicherweise ist jetzt alles trocken, was meine Vermutung von "schlicht übertankt" momentan mal bekräftigt. Die Werkstattliteratur und das Fahrerhandbuch geben nix her. Wäre nett, hier mal den einen oder anderen Erfahrungswert zu ernten. Hab irgendwie keine Lust bei der nächsten Tour abzubrennen biggrin.gif

Danke & Grüße, Tom
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goddi8
Beitrag 21.06.2014 - 22:53
Beitrag #12


Advanced DC Member
***

Gruppe: Members
Beiträge: 34
Mitglied seit: 21.09.13
Mitglieds-Nr.: 7.766
Modell:Multi 1100 S


Hallo Ihr Beiden,

meine war auch an der linken hinteren Sitzbankaufnahme leicht undicht. Bei vollem Tank hat es da (nur oben) auch leicht rausgedrückt.
Die Buchsen/Hülsen sind nur geklebt und bei mir kam dazu, dass die Auflage für den Tank (diese Schraube mit Gummideckel) an dieser Stelle etwas zu weit rausgedreht war. Der Tank hatte an der Stelle bzw an diese Buchse also eine zu hohe Belastung.

Gereicht hat es die Höhenverstellung (die Schraube) wieder etwas zurückzudrehen und außerdem auf den Rand der Buchse eine "Wurst" mit benzinbeständigem Silikon zu legen. Seitdem ist alles wieder dicht.

Der Beitrag wurde von Goddi8 bearbeitet: 21.06.2014 - 22:55
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stingray
Beitrag 09.08.2017 - 08:49
Beitrag #13


DC Newbie
*

Gruppe: Members
Beiträge: 9
Mitglied seit: 17.09.15
Wohnort: Weidenbach
Mitglieds-Nr.: 8.434
Modell:Multistrade 1000DS


Hallo zusammen

Ich glaube jetzt hat es meinen Tank auch erwischt mad.gif Gestern Voll getankt und heute früh Spritpfütze unter dem Moped.
Das die Multistrada nach dem Tanken immer gerochen hat und ab und an ein paar Tropfen am Boden zu sehen waren hat mich schon immer gewundert, habe aber nie gefunden wo es herkam.
Heute allerdings war es offensichtlich da unter dem Fahrersitz alles feucht war und das Benzin auch schon den Lack angefressen hat sad.gif
Man sieht auch deutlich wo es jetzt herkommt nämlich aus der Richtung linke Schraube Sitzbefestigung, da wurde anscheinend schon mit Silikon gemurkst weil dieses sich aufzulösen scheint.

Meine frage ist jetzt: kann man dies wieder flicken oder muss ein neuer Tank ran ? kann man ja in der Bucht schon um 180,- Schießen.

Und gehe ich recht in der Annahme das dabei der Tank leer sein muss wenn man es flicken will ?

Ich könnte Kot.... wollte am Freitag eigentlich wegfahren mad.gif

Mfg. Stingray

So ,Tank abgebaut, 3,5 Std. Arbeit.
Fehler lokalisiert, Buchse Fahrersitz hinten links und vorne rechts undicht. vorne rechts dreht sogar durch wenn ich die Schraube der Sitzbank rausdrehen will.

Werde wohl nen neuen Tank brauchen. wacko.gif sad.gif

So, neuen Tank aus Italien für 590€ geschossen biggrin.gif fehlen nur noch neue Dichtungen.

Der Beitrag wurde von Stingray bearbeitet: 03.09.2017 - 20:08
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.11.17 - 14:43