IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

3 Seiten V  < 1 2 3  
Reply to this topicStart new topic
> Pflege Lederkombi
jvankann
Beitrag 05.06.2009 - 22:42
Beitrag #31


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 299
Mitglied seit: 02.04.09
Wohnort: Frankfurt
Mitglieds-Nr.: 3.849
Modell:Hypermotard 1100


ZITAT(Angi.72 @ 05.06.2009 - 09:00) *
Schau mal auf der Polo-Homepage, die bieten ein gutes Soritment an hochwertigen Pflegemitteln (u.a. auch Collonil).

Lederpflegemittel Polo Onlineshop

Gruß Angi


Tausend heißen Dank, Angie!
Ich geb Dir einen aus, wenn wir uns mal bei einer Ausfahrt treffen - wirst von meiner Lederjacke begeistert sein ... Leider bin ich beim Forumstreffen nicht dabei - keine Zeit. DU?

Lieber Gruß
jürgi

Der Beitrag wurde von jvankann bearbeitet: 05.06.2009 - 22:43


--------------------
Immer eine handbreit Luft zwischen Asphalt und Ellenbogen...
Meine Hypermotard ist meine große Liebe - fast ;-)
Gruß Jürgi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 05.06.2009 - 22:57
Beitrag #32


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Hi Jürgi,

bin aus selbigem Grund auch nicht beim Treffen. Allerdings hole(n) ich /wir morgen früh in Frankfurt meine "überarbeitete" Monster ab. Vielleicht trifft man sich mal bei einer Ausfahrt (von uns aus Richtung Frankfurt?). Bin gespannt, wie gut meine Tips waren.... laugh.gif

Freut mich wenn ich helfen konnte.

Gruß Angi


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 13.08.2009 - 16:23
Beitrag #33


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Aus aktuellem Anlass möchte ich noch auf folgende Homepage hinweisen:

Collonil Bike Lederpflege

Dort gibt es u.a. den von mir so oft zitierten Pflegeschaum zu kaufen, bei den angebotenen Produkten handelt es sich um sehr hochwertige Pflegemittel, die ich aus eigener Erfahrung absolut empfehlen kann. In den anderen Rubriken gibt es weitere Produkte, die sich zur Pflege der Motorradbekleidung eignen.


Viel spaß beim Pflegen...

Gruß Angi

Der Beitrag wurde von Angi.72 bearbeitet: 13.08.2009 - 16:24


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jvankann
Beitrag 13.08.2009 - 18:18
Beitrag #34


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 299
Mitglied seit: 02.04.09
Wohnort: Frankfurt
Mitglieds-Nr.: 3.849
Modell:Hypermotard 1100



Danke Angi, schon bestellt ....
warte darauf, Deine Bella und Dich in Natura zu sehen ....


Grüße
Jürgi


ZITAT(Angi.72 @ 13.08.2009 - 17:23) *
Aus aktuellem Anlass möchte ich noch auf folgende Homepage hinweisen:

Collonil Bike Lederpflege

Dort gibt es u.a. den von mir so oft zitierten Pflegeschaum zu kaufen, bei den angebotenen Produkten handelt es sich um sehr hochwertige Pflegemittel, die ich aus eigener Erfahrung absolut empfehlen kann. In den anderen Rubriken gibt es weitere Produkte, die sich zur Pflege der Motorradbekleidung eignen.
Viel spaß beim Pflegen...

Gruß Angi



--------------------
Immer eine handbreit Luft zwischen Asphalt und Ellenbogen...
Meine Hypermotard ist meine große Liebe - fast ;-)
Gruß Jürgi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 14.08.2009 - 07:28
Beitrag #35


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


ZITAT(jvankann @ 13.08.2009 - 19:18) *
warte darauf, Deine Bella und Dich in Natura zu sehen ....
Grüße
Jürgi


ich hoffe doch, dass wir dies in Kürze realisieren können - denn ich möchte fahren, fahren, fahren... biggrin.gif

Gruß Angi


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 14.08.2009 - 08:27
Beitrag #36


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.405
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


hi angi,

danke noch mal für deine tipps. habe gestern im onlineshop von collonil bestellt. versandkosten 1,75 biggrin.gif biggrin.gif. bin mal gespannt biggrin.gif.

ciao
silvio

Der Beitrag wurde von isierien bearbeitet: 14.08.2009 - 08:28


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 21.08.2009 - 09:22
Beitrag #37


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Hier noch ein paar Produkte von Collonil die optimal für die Reinigung insbesondere (aber nicht nur) von hellem (weißem) Leder geeignet sind:

Collonil Reiniger

Collonil Gel

Collonil Shampoo

Ich selbst habe mit der Collonil Unicreme dieser Tage meinen Lederkombi gereinigt, die weißen Stellen wurden wieder sehr gut sauber. Leider finde ich diese Unicreme nicht mehr im Shop, evtl. wurde sie durch das Collonil Gel ersetzt.

Gruß Angi

Der Beitrag wurde von Angi.72 bearbeitet: 21.08.2009 - 09:32


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
isierien
Beitrag 21.09.2009 - 18:59
Beitrag #38


~ Orga 2. ddbFt 2009 ~
*******

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 12.405
Mitglied seit: 28.09.05
Wohnort: Kuhschnappel, Landkreis Zwickau
Mitglieds-Nr.: 1.075
Modell:Multistrada 1000 DS´05 in rot, MV Agusta Brutale 910s ´06 in silber/rot, JAWA 353 (250 ccm) ´56, DKW KS 200 ´38


hi angi,

danke noch mal für den super tipp mit den collonil. gestern komm ich nach einer fliegenreichen fahrt nach hause, ganze kombi volllllllllllllllll fliegen wacko.gif . den schaum auf nen feuchten lappen und ab das zeug. prima sache wub.gif.

ciao
silvio

Der Beitrag wurde von isierien bearbeitet: 21.09.2009 - 19:01


--------------------


danke casey # 27 wir sind weltmeister gewesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 29.09.2009 - 18:22
Beitrag #39


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Hab noch was zur Erklärung diverser Pflegeprodukte gefunden:

Pflegemilch

Pflegemilch für Leder ist im Prinzip eine dünnflüssige Emulsion aus Wasser und Fetten/Ölen, die mit Hilfe eines Emulgators eine gleichmäßige Beschaffenheit erhält und sich mit einem weichen Tuch leicht auf das Leder auftragen lässt. Sie kann zusätzlich zu ihren rückfettenden Eigenschaften noch mit weiteren Additiven ausgestattet sein, etwa UV-Filter gegen Ausbleichen, Antioxidantien, um den Verfall des Leders zu stoppen, oder auch Antiknarzadditive, um Störgeräusche zu minimieren.


Pflegecreme

Im Vergleich zur Pflegemilch weist Pflegecreme eine höhere Viskosität, also Festigkeit in ihrer Struktur auf, da sie Stabilisatoren enthält. Ansonsten handelt es sich aber auch hier um eine Emulsion. Ihre Wirkung ist gegenüber der Pflegemilch vergleichbar. Eine Pflegemilch dringt dadurch, dass sie dünnflüssiger ist, tiefer in die Lederstruktur ein.


Lederfett

Vor allem für den Schuhpflegebereich kommen Lederfette zum Einsatz, z. B. auf Vaselinebasis, oder auf Basis tierischer Fette. Sie haben vor allem eine hydrophobierende (wasserabweisende) und natürlich rückfettende Wirkung, sind aber nur für gedeckte Glattleder geeignet, da sie auf offenporigen Ledern (Rauleder, Anilinleder) nicht zu entfernende Flecken und Rückstände hinterlassen. Ihre Struktur ist je nach Umgebungstemperatur zäh bis cremig. Lederfette sind aufgrund der starken Rückfettung eher für Leder im Außenbereich empfehlenswert, im Fahrzeug- oder Möbelbereich nur bedingt, da die stark rückfettende Wirkung nur bei älteren Ledern Sinn macht.


Lederöl

Wenn es bei verhärteten und ausgetrockneten Ledern auf eine Durchtränkung und Imprägnierung des Leders mit rückfettenden Stoffen ankommt (auch wichtig bei Schuhsohlen), ist flüssiges Lederöl die beste Wahl. Auch hier sind für die Behandlung nur gedeckte Leder, keine offenporigen Leder geeignet.

Sehr häufig wird strittig diskutiert, ob ein Fett oder ein Öl die beste Pflege für ein Leder ist. Häufig wird argumentiert, dass ein Lederfett die Poren schließen würde. Umgekehrt wird argumentiert, dass ein Lederöl das Leder "zu ölig" macht.

Zum Lederfett muss man anmerken, dass ein Lederfett ohne besonders zähe Harze und Wachse die Atmungsaktivität eines Schuhleders oder einer Motorradkombi kaum beeinträchtigt. Genausowenig "verölt" ein sparsam aufgetragenes Lederöl.

Bei einem alten, trockenen Leder macht es durchaus Sinn, eher ein Lederöl zu verwenden. Dieses ist flüssiger und dringt tiefer in die Fasern vor, die durch die Trockenheit bereits gelitten haben. Bei einem Neuleder ist es hingegen egal, ob ein Öl oder ein Fett sparsam aufgetragen wird. In solchen Fällen bleibt es dem Kunden überlassen, welches Produkt er vorzieht.


Sattelseife

Eine alkalische Seife, die historisch für die Reinigung von Sätteln, Riemen und ähnlichen Artikeln verwendet wurde. Heutzutage wird Sattelseite kaum noch verwendet und ist auch eigentlich nicht ideal für die Reinigung von Ledern. Leder selbst werden in der Gerberei im sauren Bereich produziert. Moderne Reiniger berücksichtigen das und sind idealerweise nicht stark alkalisch.

Sattelseife wird im Handel sowohl in flüssiger als auch in fester Form angeboten.


Balsam

Als Lederbalsam werden oft Pflegemittel für gedeckte Glattleder angeboten, die auf Basis von Harzen und Wachsen, etwa Bienenwachs, hergestellt wurden. Ihre Hauptwirkung besteht in der wasser- und schmutzabweisenden Beschichtung.

Produkte auf Harz- oder Wachsbasis dienen hauptsächlich der Imprägnierung. Daher sind diese Produkte eher für Außenleder geeignet. Die porenschließende Wirkung von Harzen und Wachsen, die Rückpolierbarkeit und insbesondere die knarzverstärkende Wirkung von Bienenwachs macht solche Produkte für den Fahrzeug- und Möbelbereich ungeeignet.

© Lederzentrum.de

Gruß Angi


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 05.10.2009 - 18:00
Beitrag #40


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Weil oft gefragt wird, wie eine Lederkombi mit dem Lederwaschmittel richtig gewaschen wird, stelle ich noch folgende Waschanleitung ein:

Die Protektoren vertragen zwar durchaus auch eine Maschinenwäsche (wie unten aufgeführt), jedoch empfehle ich, sie nach Möglichkeit vor der Wäsche zu entfernen.

Handwäsche:
Je nach Waschvolumen 1/3 – 1/2 Flasche + ca. 12 l Wasser (max. bedeckt) max. 30 °C.
Komplette Motorradkombi, großer Mantel 1 Flasche.
Ca. 30 Min. einweichen lassen und per Hand waschen. Aus dem Waschbad nehmen, abtropfen lassen und einmal mit klarem Wasser spülen.

Oberflächenreinigung: Reinigen mit Tuch oder Schwamm 1:5 - 1:10 verdünnen. Bei Motorradkombis Bürste mit zur Hilfe nehmen.

Maschinenwäsche:
Leder (& Fell) Waschkonzentrat Waschmaschine geeignet im Schon- oder Wollwaschgang bei max. 35°C. Für alle Rau- und Glattleder, z. B. Jacken, Mäntel, Hemden, Hosen, Trachten, Motorradbekleidung und Handschuhe. Auch für Leder-Textil-Mix geeignet.

Je nach Waschvolumen 1/3 – 1/2 Flasche in Maschinenkammer geben.

Bei ganzen Motorradkombis oder großvolumigen Mänteln eine ganze Flasche verwenden.

Waschen im Woll- oder Schonwaschgang bei maximal 35° C. Am Ende nur anschleudern.

Das Leder aus der Trommel nehmen, die Falten gut ausschütteln und bei Raumtemperatur hängend trocknen lassen. Bei volumigen Teilen kann das Trocknen mehrere Tage dauern.

Wichtig: Nicht im Trockner oder stark geheizten Räumen trocknen!

Nach dem Trocknen sind die Lederfasern verklebt. Getrocknete Teile längs und quer ziehen und gut durchrubbeln oder 15 - 30 Min. im Wäschetrockner auf links ohne Warmluft kalt laufen lassen. Nubuk- und Veloursleder danach noch gut aufbürsten.


Viel Spaß beim Waschen! biggrin.gif
Gruß Angi


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
supermario
Beitrag 22.03.2014 - 09:39
Beitrag #41





Guests






Moin zusammen,


für alle die, die ihre Lederkombi mal waschen wollen, hier ein paar Produktempfehlungen meinerseits.

Habe gestern meine Kombi mit
http://www.leder-fein.de/lederbekleidung/l...hmittelset.html
gewaschen. Ein tolles Produkt. Beseitigt miese Gerüche und Fliegendreck und macht das Leder wieder schön weich, da rückfettend. Eine ausführliche Anleitung ist auch dabei. Angi hat sie oben ja bereits in Auszügen angegeben.

Nach dem Trocknen (dauert wohl ein paar Tage bis die Kombi vollständig trocken ist) wird sie noch mit
http://www.wackchem.com/s100-lederpflege-d...1a321c2dd3b6ccb
eingeölt und fertig.

Habe auch schon
http://www.ballistol.de/90-0-BALLISTOL-Universal-Oel-.html
verwendet. Der typische Balistol-Geruch verschwindet aber nicht vollständig. Wer diesen nicht mag, der benutzt es für seine Kombi am Besten nicht. Pflegt das Leder aber sehr gut.


Grüsse

mario
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Donald Duc
Beitrag 22.03.2014 - 09:43
Beitrag #42


~ Orga 3. ddbFt 2010 ~
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 932
Mitglied seit: 28.01.07
Wohnort: Nähe Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 1.892
Modell:MTS 1100 S


...ich hatte mit das selemols net zugetraut und die Lederkombi hier zum waschen und nachfärben eingesendet:

Solbrig`s Lederreinigung

...war ein super Ergebnis kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Die arbeiten glaube ich auch mit "Leder Fein" rolleyes.gif


--------------------

Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren bald die Dummen die Welt!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
EngelS2R
Beitrag 24.03.2014 - 12:16
Beitrag #43


Carl F.
******

Gruppe: Members
Beiträge: 481
Mitglied seit: 26.01.06
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Mitglieds-Nr.: 1.248
Modell:MS2R1000 & MS4RDesmoquattro


Das gleiche Lederwaschmittel (von einem anderen Lieferanten) gibt es hier im Verhältnis günstiger. Die Zusammensetzung der Produkte sowie deren Wirkung ist identisch.

Einfach mal das Web durchsuchen, die Preise für die o.g. Produkte können sehr variieren.

Oder ganz einfach beim nächsten Schuhmachermeister (nicht Mister Minit) nachfragen, die sollten ein solches Lederwaschmittel beschaffen können, sofern sie es nicht bereits vorrätig haben.

Viele Grüße
Angi.

Der Beitrag wurde von EngelS2R bearbeitet: 24.03.2014 - 14:29


--------------------
Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3
Reply to this topicStart new topic

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18.11.17 - 18:01